Grippe-Fieber...kann mir jemand die Angst nehmen?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kaka86 08.01.11 - 18:05 Uhr

Hey mädels,

ich komm mir schon ein bisschen doof vor hier sone Frage zu stellen, aber ich hatte erst über WEihnachten n dicken Infekt mit Nebenhöhlenentzündung und musste auch Antibiotika nehmen!

Bin jetzt in ab morgen in der 17. Woche und nu hab ich seit gestern ne dicke Grippe mit Kopf- und Gliederschmerzen, und Fieber!
Meine Nase is zu und mir gehts echt scheiße!

Als ich Fieber hatte (so um die 39) hab ich natürlich Paracetamol genommen, was auch recht gut geholfen hat!
Nützt dann ja nix....sonst wende ich alle möglichen Hausmittelchen mit feuchten Umschlägen und allem drum und dran an!

Meine Große Sorge is jetzt aber, was es mit dem Kind macht?!

Eigentlich hab ich das kleine schon ganz deutlich gespürt...auch mehrmals am Tag...
....heut noch gar nich...ab und zu denk ich das könnts sein, aber sicher bin ich mir da nich!

Kommt das weil ich im moment kein kopf hab mich auf sowas zu konzentrieren, oder kriegt das Baby da was von ab?
Sollte ich lieber zum Notdienst fahren?

Sorry für das Bla Bla!

Carina

Beitrag von arelien 08.01.11 - 18:10 Uhr

Huhu ,

Mach dich nicht verrückt..Ich erhole mich nach drei Wochen solangsam von meiner Grippe.. Ruh dich aus trink viel und schlaf..das beste was du machen kannst. Es wird nicht anders sein als sonst auch das es einfach nichts wirklich gibt gegen Grippe.. Es sei denn du hast Angst dich mit Schweinegrippe angesteckt zu haben aber selbst dann kannst es nicht von dir wegpusten..Wenn es da ist ist es da..

Beitrag von giri 08.01.11 - 18:16 Uhr

Hallo #winke

mach dir mal keinen Kopf - ist halt mal ein bisschen wärmer für deinen kleinen Untermieter. Das schafft er schon.
Ich bi seit heute in der 22. SSW und spüren meinen Kleinen auch nicht täglich (bis auf den mittlerweile etwas unpraktisch kugeligen Bauch, höhö).
Mal ist er lebhafter, mal ganz ruhig; ist aber alles i.O. Manche Schwanger spüren ihr Kleines in der 16. SSW noch überhaupt nicht...

Sieh erst mal zu, dass du langsam wieder auf die Beine kommst und mach dir nicht so viel sorgen.

LG giri

Beitrag von annetteingo 08.01.11 - 18:14 Uhr

Hallo Carina,
erst letztens hab ich hier bei Urbia in einem Bericht gelesen, dass Grippeviren nicht durch die Plazenta zum Kind gelangen. Eine Grippe macht dem Kleinen nichts aus. Ich hab mir das durchgelesen, weil ich auch die Grippe hatte mit Fieber und dem ganzen anderen Programm, was sie sonst noch so mit sich bringt und das dazu in den ersten 3 Monaten.
Das du dein Würmchen noch nicht so oft oder zumindest täglich spürst, liegt einfach daran, dass es ja noch sehr klein ist und auch nicht immer optimal liegt, damit man es fühlt. Manchmal gehen die Trittchen dann eher zum Rücken und die merkt man dann eben nicht.
Ich wünsche dir gute Besserung und wenn es dir aber so schlecht geht und du dir wirklich starke Gedanken machst, dann geh lieber zum Arzt.

LG Annette + #schrei Nr.4 (14.SSW)

Beitrag von kaka86 08.01.11 - 18:34 Uhr

DANKE!!!

Is ja meine 2. SS und deshalb hatte ich mich gefreut es so früh zu spüren, aber heute ists so gut wie nix!

Grad hab ichs einmal ganz deutlich gespürt!

Man macht sich ja doch immer so seine Gedanken!

meine Tochter is die Tage zum Glück rundum betreut und ich kann mich auskurieren!

VIelen Dank!

Carina