Worauf sollte man beim Kauf eines gebrauchten Kinderwagens achten?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von vienetta 08.01.11 - 18:15 Uhr

Die neuen, die bei Stiftung Warentest halbwegs gut abgeschnitten haben, sind uns einfach zu teuer. Daher wollen wir uns nach einem gebrauchten Teutonia Mistral umgucken. Habt ihr Tipps, worauf man so achten sollte. Ginge auch ein Wagen aus der Kollekion 2003/2004 wenn er gut gepflegt wurde. Was habt ihr so für Erfahrungen mit dem Teunonia gemacht?

danke euch und liebe grüße,
vienetta (ssw 22+0)

Beitrag von sternchen730 08.01.11 - 18:52 Uhr

Hallo,
eine gute Idee!
Ich hatte beim 3. Kind den 6 Jahre alten gebrauchten Teutonia meiner Freundin und war begeistert. Er ließ sich toll schieben, die Bezüge waren nicht verblichen, alles war waschbar und hat einwandfrei funktioniert.:-D

Ich fand es hilfreich, dass ich meine Freundin fragen konnte, wenn ich etwas nicht verstanden hab, z.B. wie ich ihn zusammenlege...

Also würde ich raten, kauf den Wagen in der Nähe (über markt.de z.B.) und dann nur, denn der Verkäufer relativ sympathisch ist und Du zur Not für Fragen anrufen kannst...lass Dir alles genau zeigen und probier es selber aus!

Ich würde auch jederzeit wieder eher einen guten gebrauchten Wagen als einen billigen Neuen kaufen!

LG, sternchen#stern

Beitrag von lina-26 08.01.11 - 18:54 Uhr

Hallo,

ich würde generell nie wieder einen neuen Kinderwagen kaufen! Hab das bei meiner ersten Schwangerschaft getan.

Als ich dann Babybasare für mich entdeckt habe, habe ich nur gedacht "wie blöd warst Du damals und hast soviel Geld ausgegeben"

Die gebrauchten, die verkauft werden sind zum Teil wie neu. Wurden nur ab und zu als Zweitwagen benutzt oder nur ein halbes Jahr und dann sind die auf einen Buggy umgestiegen.... und das sieht man den Wagen auch an.

Klar gibt es auch vereinzeln nicht so gut erhaltenen, aber an denen kann man ja vorbei gehen;-)

Ich würde halt nur drauf achten das du den Wagen vor Kauf anschauen kannst und nicht bei 1-2-3 ersteigen und das Du mal ne Runde Probeschieben kannst...
Ansonsten kann ich dir einen gebrauchten , egal von welcher Marke, einfach nur empfehlen...

#winke

Beitrag von la1973 08.01.11 - 21:16 Uhr

Ich habe 2009 einen gebrauchten Mistral auf dem Babybasar gekauft, der war da 4 Jahre alt. Top in Schuss, sehr gepflegt, mit Regenverdeck, Schirm und nem Sommerfußsack - für sagenhafte 99 Euro
Wichtig finde ich eigentlich nur - ähnlich wie bei einem neuen KiWa - dass man ihn vor Ort ausprobieren kann.
Also über e.... würde ich keinen kaufen.
Der Mistral steht nun als Zweitwagen bei meinen Eltern, da ich später noch einen anderen Teutonia gekauft habe, für 65 Euro- noch älter, den gibt es glaube ich auch nicht mehr, aber für uns war der irgendwie besser. Der hat vorne ein Doppelrad - ist also quasi wie ein 3-Rädriger.