Frage an alle Schimmelexperten

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von goldstreifen 08.01.11 - 18:40 Uhr

Hallo,

wir haben ein eigenes Haus und in unserem Keller immer feuchte Wände.
Da wir erst vor ein paar Jahren gebaut haben und den Keller in Eigenregie erstellt haben, denke ich mal, dass wir etwas verkehrt gemacht haben.
In den einen Zimmer im Keller ist es extrem. Sobald man da etwas lagert und die Tür längere Tage zulässt schimmelt es. Mein Mann meint, dass es an dem einen Schrank liegt, den wir von der vorhergehenden alten Wohnung wieder in dem Zimmer aufgebaut haben. (Da hatten wir nämlich auch immer feuchte und leicht schimmelige Wände). Aber ich glaube das nicht. Ich denke wir haben bei der Abdichtung des Kellers irgendetwas falsch gemacht. Noch dazu war der Schrank überhaupt nicht schimmelig.
Die eine Wand des Zimmers zeigt momentan extremen Schimmel auf und es wird immer schlimmer.
Vielleicht kann mir jemand sagen, ob das wirklich von dem Schrank
kommen kann oder was wir da machen könnten.
Vielen Dank im voraus.
Viele Grüsse

Beitrag von seikon 08.01.11 - 19:24 Uhr

Schimmel kann nur wachsen, wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind. Selbst wenn der alte Schrank schimmelig gewesen wäre, dann breitet sich der Schimmel nur weiter aus, wenn er sich wohl fühlt.
Das heisst, irgendwas ist in eurem Keller nicht in Ordnung. Ich denke nicht, dass es am Schrank liegt. Ihr solltet euch dringend einen Fachmann zur Seite nehmen und ihm das zeigen. Im besten Falle könnt ihr das von innen mit Schlämme abdichten. Im schlimmsten Fall müsst ihr das Haus nochmal "ausbuddeln" und den Keller von außen komplett neu abdichten.