Großes,langes Baby?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schaulustige1802 08.01.11 - 18:47 Uhr

Hallo!
Bin jetzt 31+0
Laut der Ärztin bekommen wir ein großes, langes Baby.
2550g; Körperlänge 43; Fuß 6cm;
BPD 89; KU 298
Unser Wuzi soll laut ihr und ihrer Tabelle schon in der 37. Woche kommen, obwohl mein ET (11.03.2011) 100% richtig ist, zwecks künstlicher Befruchtung.
Aber die Großen kommen früher!
Bin ein bißchen skeptisch, weil die Schätzungen ja meist daneben liegen.
Hat jemand ähnliche Werte oder Erfahrung mit "großen Babys"?

LG

Beitrag von kaetzchen79 08.01.11 - 18:54 Uhr

bei 31+0 2550 g?

kann ich mir kaum vorstellen..... vielleicht hat der arzt sich vermessen.

unsere maus hatte bei gleicher zeit etwa 1500 g.... das ist zwar eher leicht, aber noch im rahmen.
fuss im übrigen zu der zeit auch 6cm, ist aber ganz normal.

lg kätzchen+krümelinchen 32+2

Beitrag von hexeegal 08.01.11 - 19:04 Uhr

also ich bin in der 30ssw und unsere kleine ist jetzt ca 1600 gr schwer und groß 42 cm und KU liegt bei 27,6

Beitrag von sweet-love 08.01.11 - 18:55 Uhr

Huhuu

Hab da leider keine erfahrung..also meine Fa agte immer das ich ein kleines leichtes bekomme.. und dann als wir im Kh zur vorstellung waren und Us gemacht wird...hieß es dann sie sei ein brummer.. Da bekam ich schon angst ;-)

Vielleicht irrt deine sich ja auch?

Beitrag von kappel 08.01.11 - 18:56 Uhr

auf so was würde ich nicht hören
bei mir war es so erst war er weiter für die ssw dann wieder zurück dann wieder weiter
1 woche vor der geburt sollte er nur 2600wiegen und er kam raus mit 3250
also die können das garnicht mehr schätzen


lg

Beitrag von blaumuckel 08.01.11 - 19:02 Uhr

hallo erstmal
hast du eine hebamme?
wenn ja frag die mal die tasten den bauch ab und können so fühlen ob die kleine zu groß ist ......
leider verlassen sich heutzutage die ärzte auf den ulltraschall und können nicht mehr abtasten.......ist echt so
und so ein us ist nie 100%

lg

Beitrag von nadja.1304 08.01.11 - 19:14 Uhr

Soooo lang ist das gar nicht. :-) Meine Werte waren bei 30+5: FL 5,6, KU 29 und Gewicht 1500. Gesamtgröße etwa 40cm. Also zum einen: Auf die Gewichtsangaben würde ich mich nicht verlassen. Die variieren ja am meisten. Zum anderen bekomm ich laut meiner Hebi auch ein sehr langes Baby, die letzten paar Wochen ist sie saumäßig gewachsen, weil der Papa auch 1,93 groß ist. Ich bin seit heute in der 39.ssw und da tut sich nix außer nervigen Übungswehen. :-) Also nicht zu früh freuen, das hat gar nix zu heißen.

LG Nadja mit Bauchmaus 38+0

Beitrag von runa1978 08.01.11 - 19:36 Uhr

Die Großen kommen früher?

Meine Hebamme hat mir erklärt, daß die "Dicken" Babys eher nicht früher kommen, weil sie den Schubser nicht geben können. Meine Kleine hatte bei der Geburt 4940g und musste 9 Tage nach ET eingeleitet werden...

Die Hebi meinte, von alleine hätte ich keine Wehen bekommen...

Der kleine hatte 4330g und hat sich 2 Tage vor ET selbst auf den Weg gemacht, wobei ich 4300g als "normal" betrachte...

LG, Runa

Beitrag von charlet-101 08.01.11 - 19:41 Uhr

aus eigener erfahrung behaupte ich das diese messungen überhaupt nicht stimmen, mein sohn sollte klein und "schlank" sein. nach der entbindung waren es dann 54 cm 3750 g und n riesen schädel, auch meine tochter sollte klein und zierlich sein, nach der entbindung und dem messen war sie dann 55 cm und 4050 g "zierlich" auch mit nem riesen schädel...

trotz etweiger vorhersagungen, mutti-natur hat´s sich anders gedacht. bin jetzt sehr gespannt wie "propper" mein sohnemannn wird ;-):-):-D.

glg, alles gute und #winke#winke

Beitrag von becca78 08.01.11 - 20:11 Uhr

...also ich würde nicht unbedingt was drauf geben, wenn der US anzeigt, dass du aufgrund der Größe deiner Kleinen in der 37. Woche entbinden würdest...

Ging einer Freundin von mir ähnlich. Das US-Gerät "rechnete" den ET zwei Wochen nach vorne als ursprünglich ermittelt. Am Ende kam die Kleine sogar erst nach dem urspr. ET auf die Welt (56 cm, also auch recht "groß")...

Und Gewichts-Messungen vom US sind eh zu ungenau...

LG und alles Gute!

Becca mit N. (*2.11.07) und R. (*2.11.09) und #ei 6. SSW

Beitrag von jeanette1212 08.01.11 - 20:19 Uhr

Also ich kann Dir nur sagen,

ich war zwischen Weihnachten und neujahr im KH zum CTG machen lassen, weil mein FA Urlaub hatte , da war ich 34+1, sie hatte dann gemessen und der Kleine hatte anscheinend 2100 gr

Eine Woche später bei 35+1 beim FA, hatte er wieder, und der Kleine wog 2680gr !!!

Da kann doch irgendwas nicht stimmen ...

Ich würde mich nicht verrückt machen lassen, weil es doch echt nur Schätzungen sind !!!

LG
Jeanette1212

Beitrag von nynne 08.01.11 - 20:27 Uhr

Lass Dich nicht wuschig machen!
Mir Haben Hebammen und Ultraschall gesagt, meine Maus kommt mit 3.700g.
2 Tage nach ET hatte ich mein Goldstueck mit 3.000g und 54cm auf dem Bauch #verliebt

Beitrag von tekelek 08.01.11 - 21:02 Uhr

Hallo !

Die Großen kommen früher, wer sagt denn sowas #rofl
Mein Sohn war mit 56 cm Länge und 4400 g nicht gerade ein Zwerg, er kam aber erst bei ET+1 !
Meine Tochter war etwas "zarter" mit 3800 g und 51 cm Länge, wurde aber auch erst am ET geboren.
Auf den zweiten Sohn, der laut dem Tastbefund meiner Hebamme gute 4 kg hat momentan und sehr lange Beine, warten wir noch ...

Liebe Grüße und lass Dich nicht irre machen,

Katrin mit Kindern und Sohn Nr.2 (ET -6), der sich im Bauch noch so richtig wohlfühlt #schein

Beitrag von mialee 09.01.11 - 09:50 Uhr

Guten Morgen... :)

lass dich nicht verunsichern. Hast doch noch einige Wochen vor dir.. und bis zur Geburt ist noch alles offen. Manchmal sind die Würmchen zu klein und manchmal zu groß für die jeweiligen Wochen... Mein Sohn wurde vom FA zum Glück immer richtig bemessen. Einen Tag vor der Entbindung musste ich allerdings aufgrund Verdacht SChwangerschaftsvergiftung ins Krankenhaus. War nicht so zum Glück. Aber die FÄ dort vor Ort meinte es wird ein sehr kleines Baby... wenn maximal 50 cm.... und einen Tag später nach einer normalen Entbindung kam unser Sohn auf die Welt! Von wegen KLEIN!!!! Er war !!58 cm!!! groß! und 4030g schwer. Da kann man sehen wie falsch die Ärzte doch manchmal mit ihren Aussagen liegen..... Unser Sohn ist in der 38. SSW + 4 Tage auf die Welt gekommen.. ich bin sehr zierlich und er hatte einfach keinen Platz mehr! Und in der Nacht war Vollmond da sollen die Babys angeblich ja es wieso eilig haben auf die Welt zu kommen.. :D