Irgendwie ist es hier so dunkel...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von ratatouille 08.01.11 - 19:02 Uhr

Weihnachten ist nun endgültig vorbei. Heute habe ich es geschafft, die Weihnachtsdeko inkl. Baum zu entfernen...warum erst heute?
Ich mochte meinen "Puff-Baum" nun einmal (hatte ja im Weihnachtsforum darüber berichtet;-))...Link dazu kann ich leider nicht posten.
Er war etwas "zu rot" geraten, verbreitete aber eine gemütliche Beleuchtung.
Ein weiterer Grund ist, daß meine Mutter (vor bald 10 Jahren verstorben:-() gestern Geburtstag gehabt hätte... und sie bestand immer darauf, daß der Baum an ihrem Geburtstag noch blieb.
Normalerweise entfernt man ja das "ganze Weihnachtsgedöns" spätestens am 06.01. ...bei uns dadurch immer erst am 08.01. (heute hätte Elvis Presley übrigens Geburtstag...nur so nebenbei:-)).
In Gedenken an meine Mutter halte ich es auch heute noch so.#stern

Mein Mann und ich saßen bis heute früh um 5 (#schock#schwitz) an der "Wii" und haben gezockt. Um 12 bin ich aufgestanden. Die Sonne schien, es hatte ca. 12 Grad, der Schnee ist so gut wie geschmolzen und der Schneemann vor dem Haus, den einige Kinder gebaut hatten, war ziemlich in sich zusammgengefallen.:-(
Ich mag keine Jahreswechsel.#aerger Ich hasse den Januar. Das Jahr ist noch so jung und man weiß nicht, was es noch so bringen wird...noch dazu wurde mir "heute morgen" sowas von bewußt, daß ich in weniger als 3 Monaten 40 (!!!!!!#schock#zitter#schock!!!!!!!!!!!) werde.
Ich habe den Baum abgeschmückt, die Deko in den Keller gebracht, den Baum auf den Balkon gestellt, gesaugt, Wäsche gewaschen, abgestaubt, usw.

Jetzt sitze ich da und wundere mich, warum es irgendwie so dunkel ist...

an der Stelle, wo mein Weihnachtsbaum stand, steht wieder meine langweilige, unbeleuchtete Yucca-Palme, die die Weihnachtszeit im Treppenhaus verbracht hatte...vielleicht hänge ich da eine Lichterkette rein?;-)

Ich weiß, ein absoluter "Blabla-Selbstmitleids-Thread", aber mein "Jahresanfangs-depri" ist dieses Jahr besonders ausgeprägt#zitter, liegt wohl am bevorstehenden Geburtstag...#aerger.

Beitrag von triso 08.01.11 - 19:33 Uhr

Dunkelheit ist nicht immer schön, sie kann was wirklich beklemmendes haben.
Ich habe heute auch die Weihnachtsdeko und den Baum entfernt und mein Herz hat geblutet.
Und weil auch bei uns eine Palme steht, habe ich darüber nachgedacht, ob wir diese nicht beleuchten können, als Trostpflaster und Schutz für zu trübe Gedanken.
Ich habe dann dieses Bild gefunden, gute Idee, Ausführung grausam.

http://die-wohnexpertin.de/blog/wp-content/tagungsdekoration.jpg

Aber wenn ich einen großen mattroten Glastopf fände, könnte man den bestimmt schön beleuchten. Oder von unten eine Art Strahler und dann diese schönen Glashänger in die Palme setzen, die so herrliche kleine Farbtupfer an die Wand werfen.

Naja, Geschmäcker sind verschieden aber das Problem manchmal ähnlich.

Als ich heute Abend mit ein paar vergessenen und nachbesorgten Zutaten für mein Essen die Straße runtergegangen bin, war ich ganz wehmütig, daß alle Lichter und Kerzen aus den Fenstern und Gärten verschwunden sind.

Aber in 11 Monaten hole ich alles wieder raus und der Zauber kann wieder beginnen.

Einen schönen Abend für dich.

#winke

Beitrag von king.with.deckchair 08.01.11 - 19:33 Uhr

Mein Sohn hatte auch gestern Geburtstag und seit er auf der Welt ist, stehen Baum und Deko bei mir auch mindestens bis zum 07.01.!


"Ich hasse den Januar. Das Jahr ist noch so jung und man weiß nicht, was es noch so bringen wird...noch dazu wurde mir "heute morgen" sowas von bewußt, daß ich in weniger als 3 Monaten 40"

Papperlapap, Kokolores, Geschwätz!

1. Der Janauar ist toll, das Jahr ist noch frisch, wer weiß, was es alles noch für Wunder und tolle Überraschungen bringt. Der Frühling ist nah, die Wintersonnenwende bereits hinter uns... alles wird gut!

2. Ich bin vor 1 1/2 Jahren 40 geworden, man überlebt das. *nick*

LG
Ch.

Beitrag von fee1972 08.01.11 - 19:46 Uhr

Ich habe auch alle Weihnachtsdeko weg geräumt .

Aber ich oute mich mal als Kerzen- Liebhaberin :-)

Ich habe wunderschöne hängende Kerzenleuchter und ganz viele Windlichter . Ich mag das flackernde Licht viel lieber als alles elektrische .

Von daher ist es nicht dunkel ;-)

Und die 0 , ja da hatte ich damals ein Problem mit , 30 zu werden .Jetzt bin ich seit Dezember 38 und gehe auch stramm auf de nächste 0 zu und fange auch schon an mir Gedanken dazu zu machen ;-) . Aber mein Mann ist 5 Monate vor mir dran ;-)

LG Dany

Beitrag von .roter.kussmund 08.01.11 - 23:11 Uhr

"Aber ich oute mich mal als Kerzen- Liebhaberin"

ich mich auch #huepf habe mir vergangenes jahr 440 stück 30cm lange dänische leuchterkerzen schicken lassen. die pakete mußte ich auch noch in der postagentur abholen.. oh gott #schwitz konnte sie nur ruckweise bewegen. der agenturmensch meinte, er könne mir nicht helfen, weil er es "im rücken" hätte.. und außerdem, müßten solche schweren pakete verboten werden...#schock hahaha

Beitrag von selmi22 08.01.11 - 19:50 Uhr

Hallo,

ich schiebe mir Anfang des Jahres auch immer ne Neujahrsdepression.

Das hört dann Ende Februar wenn ich Geburtstag habe auf, ich liebe den Geruch der Luft im Februar, man riecht den Frühling irgendwie-auch wenn er noch nicht da ist.

Ist jedes Jahr das Gleiche.
Der Dezember ist so wunderschön und emotional und dann kommt der Januar, der nix zu bieten hat außer schlechtem Wetter und Langeweile.

Nen Weihnachtsbaum stelle ich nie auf, aber den anderen Weihnachtsdekokram habe ich vorgestern schon in Kartons gepackt.


Ich bin erst 26 und weiß nicht wie es sich anfühlt kurz vor der "bösen" 40 zu stehen, aber mir macht das älter werden spaß:-)nächsten Monat bin ich dann 27, auch schon fast 30#cool

LG
Selma

Beitrag von minimoeller 08.01.11 - 20:15 Uhr

#freu

Ich kenne Deinen Thread aus dem Weihnachtsforum. Hab mich totgelacht...hihihi!

Also ich bin ja auch ein bekennender Weihnachtsjunkee - aber nur bis zum 27. Dezember. Dann ich Schluß mit Besinnlichkeit und Frohlocken...

Ich mag den Januar. Er steht für mich für den Neuanfang. Alles wird auf Anfang gestellt und das Jahr ist noch jung. Und Du ganz alleine kannst bestimmen, wie es verlaufen wird - na, wenn das nicht supi ist ;-)!

Bald wird es Frühling werden und dann sind alle trüben Gedanken vergessen.

Oh, und was die olle 40 angeht- hmh, also ich werde 38 und ich sage mir immer, dass es ja noch Lichtjahre bis zur 40 sind. Mein Mann wurde gerade 40 und - was soll ich sagen - er hat es bis heute überlebt. Es besteht also Hoffnung für uns :-).

Auch wir werden dieses gruselige Alter schaffen -tschakka!!!

Kopf hoch.

Aufmunternde Grüße #liebdrueck

Beitrag von ratatouille 09.01.11 - 14:00 Uhr

Vielen Dank für eure lieben Antworten.

Gestern abend hatten wir noch Besuch (wo ich auch viele Kerzen angezündet habe;-)), daher antworte ich erst jetzt.

Draußen hat man ja echt den Eindruck, es ist jetzt schon Frühling...fast der ganze Schnee ist weggetaut und vorhin war ich mit einer relativ dünnen Jacke mit dem Hund draußen.

Wegen meines bevorstehenden 40sten hatte ich auch mit meiner Schwester eine interessante Unterhaltung. Sie ist übrgens knapp 3 Jahre jünger als ich. Sie hat überhaupt keine Angst vor der "bösen" Zahl 40.
Im Gegenteil, sie freut sich darauf, ihren Kindern beim Aufwachsen zu zu sehen und genau da ist wohl der Knackpunkt.
Mir ist aufgefallen, daß kinderlose eher Angst vorm älter werden haben...warum eigentlich?#kratz

LG#winke