Helfen gegen Halsschmerzen auch Zäpfchen oder muß es Saft sein??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von littledevil1305 08.01.11 - 19:38 Uhr

Hallo Ihr!

Helft mir mal schnell: mein Sohn hat seit ein paar Stunden plötzlich Halsschmerzen und ist schlapp. Ich hab ihn schlafen lassen und eben war er kurz wach, wollte was trinken und dann gleich weiter schlafen. Meinte nur im Halbschlaf "ich hab immernoch Halsschmerzen."

Jetzt schläft er wieder. Fieber hat er keines.

Falls er wieder aufwacht und die Halsschmerzen schlimmer werden: helfen da auch Paracetamol Zäpfchen oder muß es Saft sein????

Hab nämlich mit Entsetzen gerade festgestellt, daß ich keinen Schmerzsaft mehr Zuhause habe.

Ansonsten würde ich meinen Mann zur Notapotheke schicken.

Danke im voraus!

LG, littledevil1305

Beitrag von brausepulver 08.01.11 - 19:54 Uhr

Huhu

der wirkstoff wird rektal immer besser aufgenommen. Danach flüssig Oral und danach in Tablettenform oral. Heißt: ja, Zäpfchen helfen und zwar schneller als Saft :-)

Hat ja nix damit zu tun, das der Magen dem Hals näher ist. Vielleicht tut das schlucken auch weh #schwitz

Gute besserung #klee

Beitrag von littledevil1305 08.01.11 - 19:56 Uhr

Danke Dir!!!! #blume

Beitrag von courtney13 08.01.11 - 21:46 Uhr

Gegen Halsweh würde ich Tee mit Honig geben.
UND das was 100%-tig hilft: ZWIEBELSAFT!!!
eine halbe zwiebel in Würfel schneiden, etwas Zucker drüber, das im Kühlschrank ziehen lassen und den Sud dann trinken!
Hilft auch gegen Husten!!!