hmm fieber oder nicht??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von janimausi 08.01.11 - 19:38 Uhr

Hallo ihr lieben, bin grad etwas naja verunsichert.

Nach infekten ohne ende akkert mein imunsystem immer noch daran wieder auf vordermann zu kmmen und das merke ich auch (schlapp und müde) doch heute bin ich etwas leicht gereitz und komisch drauf.

mein freund fragte mich ob es sein kann, das ich krank bin, was ich verneinte, er fasste mir an die stirn und meinte das ich gühe, ich also thermometer raus und erstmal nur an den schläfen gemessen und hatte ne temperatur von 38,4...
dachte so, das is ja ganz schön hoch, hab sonst an den schläfen max. 35,6°, naja hab dann im ohr gemessen und da war ich bei entspannten 37,1°.

hab eben nochmal gemessen, da sich meine stirn immer noch so heiß anfühlt und da kam an den schläfen 39,7 raus und im ohr dann 37,4°...

mich verwundert es ziemlich, woran kann es liegen, das meine schläfen oder besser gesagt mein kopf so heiß ist aber innerlich alles kalt??

lg

Beitrag von schwilis1 08.01.11 - 19:51 Uhr

am thermometer?
sorry... aber das fällt mir spontan ein. wir haben ein ohrthermometer und ein normales mit spitze... ich halte von dem ohrthermometer mal rein gar nichts...:)

Beitrag von sonntagsmalerin 08.01.11 - 22:13 Uhr

Hast du noch ein "normales" Thermometer? Ich würde mal rektal nachmessen, ist am genauesten. Bei den Abweichungen würd ich schon auf Nummer Sicher gehen.

Beitrag von zahnweh 08.01.11 - 22:31 Uhr

Hallo

und wie ist der Wert rektal?

Bei mir und meinem Kind ist er da am genausten.
Ohrthermoeter haben wir seit kurzem. Bei mir stimmen alle 3 Werte über ein (linkes Ohr, rechtes Ohr, rektal)

Bei meinem Kind stimmen rektal und ein Ohr überein. Das andere weicht total ab. Muss da wohl noch üben. Merke auch, wenn ich nur minimal verrutsche, dass es dann gut ein Grad weniger anzeigt...
Von daher messe ich immer beide Ohren. Bei großer Abweichung dann noch mal nach.

Dann schreibe ich alle Werte wie ein Tabelle auf. Als sie krank war, fand ich heraus, dass das eine Ohr IMMER weniger anzeigte, egal ob/wie sie gelegen ist. War aber alles in Ordnung mit dem Ohr.

Vom Schläfenthermometer hab ich noch nie was gehört. Vllt. durch die Verdunstung, Schwitzen oder so... oder es ist der genauere Wert...

Unter der Achsel wurde bei mir auch schon gemessen. Da muss ich aber grundsätzlich 1 - 2 °C draufrechnen. Bei 36,5 kann es sein, dass ich in Wirklichkeit 38,4°C habe...