Breimengen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sonnenstern-115 08.01.11 - 20:10 Uhr

Hallo zusammen,

Mein Zwerg bekommt Mittags, Nachmittags und Abends soviel Brei wie er möchte bis er satt ist. Die Mengen variieren natürlich je nach seinem Hunger. Jetzt meinte eine Bekannte, dass er in Summe zu wenig Brei bekäme. Er verlangt aber auch nicht nach mehr. Ich finde es also okay.

Trotzdem würde mich interessieren, ob es empfohlene Breimengen / Richtwerte pro Mahlzeit für die verschiedenen Altersstufen von Babys gibt? Kennt jemand vielleicht informative Links?

Danke und einen schönen Abend.

Sonnenstern

Beitrag von doz301 08.01.11 - 20:37 Uhr

Hallo,

Babies essen nach Bedarf- und nicht mehr. Auch wenn du dich auf den Kopf stellst. Somit ist erstmal alles in Ordnung.

Unsere Kleine isst auch nicht die ueberall angepriesenen 190g Brei. Trotzdem gedeiht sie gut und liegt mit dem Gewicht im Mittelmass. Sie ist nun 13 Monate alt.

Lass dich von deiner Bekannten nicht verrueckt machen. Solange du deinem Kind genuegend Brei und Milch anbietest, wird es genug essen. Niemand verdurstet in der Wueste mit einer vollen Flasche Wasser in der Hand!
Ausserdem isst man ja selbst nicht jeden Tag die gleiche Menge.

Gruesse, doz

Beitrag von nico13.8.03 08.01.11 - 20:41 Uhr

Abend

Es sind ja nur Richtwerte die auf den Packungen stehen-daher jedes Kind is anders u wir essen ja auch nicht jeden Tag gleich oder.
Und wen den Kind saat u zufrieden is-is das doch super.
Mach dir keine Sorgen,
Mein Sohnemann 6 1/2 Monate trinkt auch nur gerade so 160ml-200ml Milch auf Packung steht was von 250ml das würde meiner nie schaffen ;-)
Und er nimmt zu u wächst was will man mehr.

LG niki+ben(21.6.10)