mag keine fertigmilch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von coller 08.01.11 - 20:26 Uhr

guten abend ihr lieben,

ich hab da ein Problem. Meine Tochter ist vier Monate alt. Ich habe bis vor einer Woche voll gestillt und habe mit Beikost angefangen. meine Tochter ist sehr zart und nimmt endweder nur wenig zu, oder nun in den letzten vier Wochen fast garnicht mehr(sie wiegt jetzt 4800g). Ich wollte dann mit der Flasche zusätzlich zum Stillen zufüttern, weil sie in immer kürzeren Abständen hunger hat. Sie mag die Fertigmilch aber nicht. Sie würgt richtig. Deshalb habe ich auf anraten meiner Hebi, mit Abendbrei begonnen, damit die Nächte wieder ruhiger werden (Schmelzflocken mit babane und mumilch). Das mag sie total, nur trotzdem habe ich immernoch dieses Milchproblem. Ich kann sie ja nun nicht sofort komplett ans Essen gewöhnen. Wenn sie 5 Monate alt ist, würde ich mit Mittagsbrei weiter machen.

Kennt ihr das Problem. Ich hab das Gefühl meine Milch wird immer weniger egal was ich tue.
Hat jemand nen Tip?

Versteht ihr was ich meine #klatsch #freu

Danke schonmal und nen schönen Abend

Nicole mit Ida

Beitrag von mariju 08.01.11 - 21:29 Uhr

Das Milch Problem kenne ich von meiner Freundin die derzeit das selbe erlebt wie du.

Benutzt du HA Nahrung?
Das war bei ihr das Problem, die HA Nahrung schmeckt (laut Hebi) wohl eigenartig und wenn HA nicht nötig ist soll sie auf normale Pre oder 1er wechseln, die wäre eher so süßlich wie die Mumi.
Bei ihr war das schon die Lösung.

Zur Milchmenge, ich hasse es zwar aber Malzbier oder alkfreies Weizen soll Wunder bewirken. Auch ein Tipp der Hebi, 30 Minuten vorm stillen. Ach und kräftige Hühnersuppe.


Liebe Grüße