schei* festnetz und an die hotline geht keiner

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von exzellence 08.01.11 - 20:54 Uhr

hallo erstmal - muss mal meinem ärger luft machen. #aerger


seit gestern spinnt mein festnetz.

ich kann nicht mehr telefonieren geschweige denn angerufen werden.
wenn ich ne nr eingebe und anwähle dann klingts als ob da nen presslufthammer an der anderen leitung ist oder es kommt gar nix und macht nur so ganz schnell tuttuttut...

gestern habe ich auf der (zum glück kostenlosen) hotline 1x so ne tante erreicht. die meinte dann aber dass die techniker leider schon ausm haus wären... ich solle heute nochmal durchrufen.

gesagt getan.

nun habe ich es heute bestimmt schon 15x probiert und NIEMAND geht an diese doofe hotline außer die pc-stimme und zum schluss so ne stimme die sagt "leider gerade alle keine zeit #bla" und dann is automatisch aufgelegt.


ich bin sowas von sauer.

wofür zahle ich denn telefongebühren? damit ich nicht telefonieren kann?

sicher könn die nix dafür wenn hier irgend so ne leitung spinnt (habe 2 verschiedene festnetztelefone ausprobiert - bei beiden das gleiche) aber könn die dann nicht wenigstens mal an diese besch***ene hotline-leitung rangehen?!?


*grrrrrr* ich bin echt genervt und sauer ...:-[

sorry für das blabla aber das musste jetzteinfach mal raus...#zitter

Beitrag von courtney13 08.01.11 - 21:17 Uhr

Du bist ganz schön sauer - kann ich aber verstehen!
probier es mal mit ner E-Mail - vielleicht meldet sich da einer!!!
Lg courntey

Beitrag von exzellence 08.01.11 - 21:22 Uhr

glaub ich kaum wenn schon keiner ans telefon geht.

mir ist schon klar dass ich wohl vor mitte nächste woche kein festnetz haben werde da ja erst so ein techniker hier her kommen muss und so...#zitter:-[#augen

aber ich find halt nicht ok dass die nicht einmal bei mind. 15 versuchen sie anzurufen (es waren wohl eher mehr) ran gehen.

und das werde ich denen auch auf die nase binden.


bin nur froh dass ich noch meine handy- flat habe und so kontakt zur außenwelt (freunde und familie wohnen alle weit weg#schmoll) halten kann.

Beitrag von courtney13 08.01.11 - 21:41 Uhr

Mein Mann hat neulich einen ganzen Tag mit dem Hersteller unseres Trockners versucht zu telefonieren (Trockner ist seit 6 Wochen kaputt :-[:-[:-[)
Natürlich war die Hotline NICHT kostenfrei!!!! Bin mal auf die Rechnung gespannt!

LG courtney

Beitrag von ninna68 09.01.11 - 11:55 Uhr

Hallo, schau doch mal hier:
http://www.0180.info/
ob es eine Alternativnummer (kostenfrei oder Festnetz) gibt, falls deine Nummer nicht kostenfrei ist.

Sonst kann ich dir leider nicht helfen.

LG Ninna

Beitrag von vwpassat 09.01.11 - 09:59 Uhr

Bei welchem Anbieter?

Beitrag von exzellence 09.01.11 - 12:11 Uhr

telekom#aerger

Beitrag von vwpassat 09.01.11 - 12:14 Uhr

Ist doch kein Problem.

Ich hab gestern 4 x 15 min in der Warteschleife gehangen und hab dann die DSL-Störung online gemeldet:

http://hilfe.telekom.de/hsp/cms/content/HSP/de/262

Keine 2 h später funzte es wieder. #pro

Ich schätze mal, da sitzt am Wochenende gar keiner vorm Telefon, Mo-Fr kommt man da ruckzuck telefonisch zu nem Bearbeiter.

Beitrag von cahahi 09.01.11 - 15:52 Uhr

Hallo!!!

Ich kann deinen Ärger verstehen. Wir haben seit 3 Jahren Streß mit der Telekom.

Unser DSL geht in unregelmäßigen Abständen flitzen. Mal dauert der Spuk nur 10 Minuten, manchmal haben wir über Tage kein DSL. Und ich bin beruflich aufs Internet angewiesen. :-[

Wir hatten schon unzählige Techniker im Haus. Es kann sich niemand erklären, woran es liegt.

Ein Tag war der Termin für den Technikerbesuch auf "zwischen 13 und 17 Uhr" festgelegt. Um 18 Uhr war noch niemand hier.

An diesem Tage habe ich ungelogen!!! 2 1/2 Stunden (an dem linken Ohr Festnetz, an dem rechten Ohr Handy) versucht bei der Hotline durch zu kommen. Nichts!!!!

Ich war so geladen, dass ich beim nächsten Versuch nicht "Störung" ins Telefon gesagt habe sondern "Beschwerde". Und zack hatte ich jemanden dran.

Und seit dem sagen wir am Bandanfang nur noch "Beschwerde".

Viel Spaß noch mit der Telekom. Ich überlege schon, ob ich nicht ein Buch über diesen Verein schreiben soll.

LG Carmen

Beitrag von doggi 09.01.11 - 21:05 Uhr

Ich kann auch noch das restliche Buch füllen:

Thema: Telekom, die uns letzten Sommer die Leitungen gekappt haben, weil sie dachten- es sei keiner mehr angeschlossen. :-[
( Ergebnis: 6 Wochen kein Internet, 8 Wochen kein Telefon )

Seit Oktober Wechsel von Versatel auf Vodafone. Seitdem können hier keine Versatel-Leute mehr anrufen. Versuchen jetzt seit 3 Monaten das hier auf die Reihe zu kriegen: 4 Techniker waren hier, unzählige Anfrufe bei Versatel und Vodafone.
Werden jetzt direkt mit Kündigung drohen.
Wir haben keine Lust mehr!

Vor zig Jahren, als es noch kein Internet und Telefon-Billig-Anbieter gab- war das alles einfacher.. #schein

LG
Doggi