Schwiegerdrache - wer noch??

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von courtney13 08.01.11 - 21:39 Uhr

Hallo Mädels,

wer hat noch so nen Schwiegerdrachen???

Hier mal zu meiner:
- Weihnachten, Nikolaus, Oster oder Geburtstage zählen nicht. Sie ist die tolle Oma und da darf es auch schon mal 2 Tage vorher Geschenke geben!
- Mein Mann hat ein total schlechtes verhältnis zur Ihr, ABER sie tut so als ob sie die beste Mutter der Welt war, dabei weiß jeder das sie keine einzige Nacht aufgestanden ist um mal ne flasche o.ä. zu machen!
- sie labert einen müll an meine Kinder hin!
- sie sagt, WIR haben einen Putztick, weil wir einmal die Woche unsere Wohnung abstauben und saugen!!!
- Sie schenkt einer fast 4 jährigen ein Nintendo Wii Spiel OBWOHL ich mehrmals gesagt haben, das ich damit nicht einverstanden bin! (was zählt schon die Meinung einer Mutter!:-[)
- seit sie Arbeitet (halbtags!) meint man nur sie schafft was, wir (die täglich 12 Stunden für die Arbeit unterwegs waren / sind) machen nix!!!
- sie meint unser Ersatzschlüssel der bei ihr deponiert ist wäre ihr privatschlüssel um bei uns zuhause ein- und auszugehen wie es ihr passt!

Oh mir würden noch 1000 sachen über diese Frau einfallen!
Lasst mal hören, habt ihr auch so nen drachen???

LG Courtney

Beitrag von mela05 08.01.11 - 21:48 Uhr

Ujjj ja, ich habe auch so einen Drachen. ich könnte die Liste ganz lang schreiben aber ich schreib mal nur die Highlights auf:

Sie tratscht über mich bei meiner SCHWESTER, und nicht nur bei ihr sonder eigentlich überall wie ich bin, wie ich mit meinem Kind umgehe, das ich mein Kind nicht jeden Tag baden wollte, das mein Kind Milchschorf davon hat das ich ihn nicht jeden Tag gebadet habe, das er eine Hydrozele im Hoden hatte auch weil ich ihn nicht gebadet und und und.
- Sie hat mir meine Wohnung "eingesifft" hat nie hinter sich sauber gemacht (sie war für 3 Monate in Deutschland in unserer Wohnung als GAST, sie wohnt in einem anderen Land (GOTT SEI DANK))
- Sie hat mein ganzes Geschirr kaputtgemacht (zumindest die guten Gläser und Tassen #aerger)
- Sie mischt sich in unser Leben ein und möchte alles immer wissen
- Sie wollte mir in die Erziehung meines Kindes einreden
- Sie hat mit meinem Geld das getan was sie wollte hat es herausgeschmissen wie es nur ging (man bedenke sie hat unser Geheimversteck fürs Geld in der Wohnung gefunden und hat es einfach da weggenommen )
- Sie schreit mich vor meinem Mann und meinen Eltern ohne Grund an
- Sie hat vor Abflug einige Dinge von mir mitgenommen (Z.B. Zahnbürstenhalter (der ziemlich teuer war), Geschirr und Handtücher (man bedenke das sie das getan hat ohne mich zu fragen und hat es eigentlich hinter meinem Rücken gemacht)
- Sie labert Mist über mich
- Sie labert weiterhin Mist über mich
Sie denkt sich Dinge über mich aus und labert sie immer noch

Und das was sie labert ist gelogen!

So wer bietet mehr?

Beitrag von pepelope 08.01.11 - 21:56 Uhr

Ich! Ich darf innerhalb von 8 Wochen unsere Tiernothilfe auflösen, d.h. Ueber 30 Kleintiere unterbringen, nur, weil ich ihr nach 10 Jahren gesagt habe, dass ich keinen Bock mehr auf ihre Schikanen habe. Musste mir von ihr sagen lassen, ich wuerd mich nicht um
mein Kind kuemmern, obwohl sie null Einblick in unser Familienleben hat.Tja, und da das Haus ja ihr gehört, in dem wir wohnen...Ich hoffe, sie Faellt bald tot um, das doofe Miststück! Jetzt könnt Ihr mich gerne fuer den Satz verurteilen, aber es ist so, seit 10 Jahren schmeißt mir das Miststueck Gemeinheiten an den Kopf und ich habe das alles geschluckt, jetzt habe ich mich gewehrt, und sie laesst es an den Tieren
aus, die nichts dazu koennen und keinen stören. Nur, um
Macht auszuspielen!

Beitrag von mela05 08.01.11 - 22:25 Uhr

Miststück-sehr gutes Wort. Das ist meine definitiv auch. Gott sei Dank lebt sie in einem anderen Land sodass ich trotzdem so gut es geht mein Ding durchziehen kann. Aber wehe sie ist mal hier und spricht ihr Machtwort aus- uj uj uj da tanzen sogar die Affen das sag ich dir.

Na ja meine ist gerade mal 50 ich denke nicht das sie bald totumfallen wird (so hart das auch klingt aber wenn man wirklich einen ganz schlimmen Drachen hat dann kann man es anders leider nicht sagen.)

Oh mann, wenn ich daran denke wie sie am Anfang so gut geschauspielert hat und wie sie jetzt drauf ist, da wird mir echt speiübel. (Kotzurbini wo bist du nur #schein)

Beitrag von maif 09.01.11 - 06:38 Uhr

Hallo,

das mit den Tieren tut mir sehr leid.

ABER: Warum hast Du das 10 Jahre lang geschluckt?

Da sieht man, was man davon hat, auf Teufel komm raus Harmonie leben zu wollen.

Ich hätte mir das von Anfang an nicht bieten lassen und dann springt auch keiner mit mir so um - mein Leben ist übrigens sehr harmonisch, weil ich immer sofort sage, wenn mir was dumm vorkommt.

Das Problem ist die Kommunikation.

Ich würde zur Schwiegermutter hingehen und nochmal mit ihr reden.
Und zwar würde ich deutlich kommunizieren, dass ich auf Machtspielchen keinen Bock mehr habe und es sehr schwach finde, dass sie versucht mich klein zu kriegen, indem sie ihre Wut an den Tieren auslässt.

Ich würde ihr deutlich sagen, dass ich dadurch nicht kleinzukriegen bin, aber Respekt vor ihr hätte, wenn sie verantwortungsbewusst handeln und ihre Probleme mit mir klären will anstatt wehrlose Tiere zu bestrafen nur um mich zu verletzen.

Hast Du das mal versucht?

LG

Beitrag von windsbraut69 09.01.11 - 08:16 Uhr

Wenn Ihr so lange dort wohnt, habt Ihr doch eine längere Kündigungsfrist als 8 Wochen. Schau mal in den Mietvertrag!

Gruß,

W

Beitrag von bijo34 08.01.11 - 22:16 Uhr

Guten Abend,

ich hatte einen Schwiegerdrachen bis vor 4 Wochen.
Da haben wir erfahren,dass meine SM Krebs und noch ca9 Monate zu leben hat.

Seither sehe ich das ganze in einem etwas anderem Licht und würde alles dafür tun, dass meine Kinder ihre geliebte Oma noch eine Weile behalten dürften...

Grüsse

Beitrag von bunto97 08.01.11 - 22:17 Uhr

ich bzw wir mussten meinen Schwiegerdrachen oder von mir Mutsch genannt vor 9 jahren zu Grabe tragen#heul und ich wünschte sie wäre noch am Leben,denn sie war einfach nur #pro.

In der Schwangerschaft hat sie mich nicht damit vollgetextet was ich nicht darf sondern machen darf was ich mir meine zumuten zu können.
Keine Vorschiten oder ähnliches.

Waren wir dort zum essen hat sie immer gefragt ob ich auf etwas anderes
Hunger hatte und falls ja musste mein Schwiegervater los um das zu kaufen.
Und sie hatte "immer" Schokoladeneis und Schokoladensoße zuhause #verliebt.

Leider mussten wir auch meinen Schwiegervater heute vor 2 Jahren zu Grabe tragen.

Ich hatte echt tolle Schwiegereltern und vermisse sie wirklich sehr.



Schade das deine Schwiegermutter so ist.


Aber viele Mütter sehen ihre Schwiegertochter als Konkurrenz.
Meine Mama und auch meine Schwiegermama haben bei unserer Hochzeit gesagt sie bekommen ein Kind dazu und nicht das sie eines verlieren.
Ich finde diese Einstellung einfach klasse

Beitrag von courtney13 08.01.11 - 22:25 Uhr

Es ist doch schön zu hören, dass du mit deinen Schwiegereltern so gut ausgekommen bist. Da hat man natürlich nur schöne und gute Erinnerungen an sie. Das ist toll!!!
Konkurrenz glaub ich bin ich nicht für sie. Sie ist einfach so!!! Sie kann mit ihren Enkelkindern nicht wirklich was anfangen. für sie kommt klamotten-Einkaufen an erster stelle, aber dann sagen, sie kann für ihre Enkelkinder sich nicht an irgendwas beteiligen. Ist mir ja eigentlich auch egal, wenn sie nicht immer alles so aufpuschen würde.
Naja, die Tante von meinem Mann würde ich wenn was wäre auf jeden Fall in beserer erinnerung behalten!!!

Beitrag von woodgo 09.01.11 - 12:49 Uhr

Hallo!

Also ich muß auch sagen, daß meine Schwiemu top ist. Sie hat mich immer unterstützt, akzeptiert, mir nie reingeredet und fast hätten wir sie letztes Jahr verloren. Doch sie hat es geschafft und ich bin froh, solche Schwiegereltern zu haben. Das mußte jetzt auch mal gesagt werden;-)

LG

Beitrag von sillysilly 08.01.11 - 22:22 Uhr

Hallo

hier -

sie mag mich einfach nicht - habe ihr den Erstgeborenen genommen.
Hatte nie eine echte Chance

Sieht nur negatives in unserem Leben, hat kein echtes Interesse an den Enkelkindern und wundert sich aber immer wieso sie nicht alles als Erste erfährt.

Mittlerweile hat sie es geschafft, daß mein Mann mehr als Smalltalk nicht mehr mit ihr redet.
Und darüber wundert sie sich auch ....

Mein Mann hat oft und viel ganz harte, offene Gespräche gehabt, aber sie versteht es einfach nicht .....


Grüße Silly

Beitrag von solania85 08.01.11 - 22:30 Uhr

Ok nun zu meinem Schwiegerdrachen (die mittlerweile für mich gestorben ist):
*beim 1. kennenlernen hat sie mir Videos von meinem mann und seiner ex gezeigt um mir zu zeigen wie glücklich sie waren
*hat es Versucht bei unserer HOchzeit durch ein zu spät kommen, die Hochzeit zu verhindern (hat dann total den Aufstand gemacht, weil wir ohne sie angefangen haben)
*Jedes mal wenn sie zu besuch ist (wohnt gott sei dank 700km von uns weg) muss ich meine Küche neu einrichten, da sie alles umräumt wie sie es für gut findet.
*an silvester haben wir ihr gesagt, dass sie oma wird. sie meinte nur: achje noch ein "krypel" mehr.mein mann hat sie dann in ein hotel gebracht (22 uhr an silvester) und damit ist sie gestorben.

Ihre Enkelkinder wird sie nicht kennen lernen, und ich muss mich nicht mehr aufregen. hatte in der Zeit zw. Weihnachten und silvester so angst, dass ich vor lauter Aufregung wegen ihr ne FG hab.

Beitrag von courtney13 08.01.11 - 22:52 Uhr

ok ich glaub da wär ich auch mehr als an die Decke gegangen!!! Find es von deinem Mann toll das er so reagiert hat und so hinter dir steht!!!

Die Oma meines Mannes (damals noch Freund!) meite als wir ihr erzählt haben, das ich schwanger bin gesagt: Es wäre mir lieber, ihr hättet mir gesagt, das du mit dem Studium fertig bist.
Anfangs war ich echt sauer, das hat mich getroffen! Im nachhinein hab ich eingesehen, das sie einfach eine alte Frau ist die über diese Aussage wohl nicht sonderlich nachgedacht hat!

Aber das ist natürlich nichts im Vergleich zu dem was du dir anhören musstest!!! Sei froh das sie so weit weg wohnt!!!

Beitrag von whitewitch 09.01.11 - 00:09 Uhr

Ich könnte über unsere Hexe ein Buch schreiben. Obwohl ich oder wir den Kontakt abgebrochen haben lässt sie das Lästern nicht sein. Sie ist wirklich schlimm!

Selbst meine Mutter die immer objektiv ist, hat mir gesagt das sie solch einen Menschen in ihrem Leben noch nicht erlebt hat.

VG andrea

Beitrag von lena1309 09.01.11 - 01:31 Uhr

Hallo,

ich bin nicht die beste Freundin meine SM, aber das legt wohl auch daran, dass ich ihr Paroli biete. Sie war bisher die stärkste weibliche Figur in dem Gespann und dann kam ich und habe irgendwann meinen Mund aufgemacht.
Dazu muss man sagen, dass sie eine erwachsene Tochter hat und eine Sohn etwa 4 Jahre jünger als die Tochter (heute mein Mann). Beide sind mittlerweile über 30, aber ich war irgendwie die erste, die ihr auch ein Stopp signalisiert hat.

Das fuchst sie, aber sie lässt meine Kinder darunter nicht leiden und das rechne ich ihr hoch an.

Was wir Frauen unter uns haben, betrifft nicht die Kinder.

Wir beide vertreten die Meinung, dass die Oma nicht gleich die Schwiegermutter sein muss.

Heißt bei uns, auch wenn es kracht, die Kinder behalten ihre Oma

Und unsere Mütter waren als Mütter immer anders als als Omas, das Ist ein Privileg, dass die 3. Generation (Tochter/Mutter/Oma zB) mit sich bringt.

Fahr dich also mal runter. Das soll aber nicht heißen, dass du ales tolerieren sollst.

LG
M.

Beitrag von lena1309 09.01.11 - 01:50 Uhr

Ich haue mir mal selbst mit dem Duden auf den Kopf. Meine Rechtschreibung und Grammatik ist ja :-[

Beitrag von karna.dalilah 09.01.11 - 08:31 Uhr

hatte ich, aber nach langer Trotzpause und klaren Worten von uns, hat sie sich bereit erklärt dazu zu lernen ;-)

Es hat ganze 3 Jahre gedauert bis wir wieder ein entspanntes Verhältnis hatten.

Sie war auch wie deine Schwiegermutter der Meinung, dass unsere Worte diplomatisch übergangen werden können.
Unsere Finanzen sie auch was angingen.
Natürlich würden unsere Kinder nur durch sie Sprechen lernen usw.
Ihre Geschenke....oh lass uns bloss nicht darüber reden....

Mittlerweile kaufe ich die Geschenke und sie übergibt sie den Kindern.
Wenn sie was süßes sieht kauft sie etwas dazu- wir sprechen das ab.
Vorteil, die Kinder bekommen dass worüber sie sich wirklich freuen und ich muss nix unbrauchbares wegwerfen ;-)
Die Kinder bekommen sie 1 Woche im Jahr ansonsten können sie sie gern bei uns besuchen.
Folgende Reglung gilt für unsere Familien.
Ihr Haus- ihre Regeln.
Unser Haus - unsere Regeln
Unsere Kinder- unsere Regeln.

Natürlich haben wir auch gelernt ein bisschen gelassener zu werden.
Ohne dem hätte es nie mehr ein Miteinander gegeben.

Ich denke ihr müßt klare Regeln für euch alle schaffen.

Beitrag von arienne41 09.01.11 - 08:43 Uhr

Hallo

Warum hat sie einen Schlüssel?
Den Schlüssel kann man zurückverlangen und gut ist.

Beitrag von courtney13 09.01.11 - 13:09 Uhr

Anfangs war das nicht so das problem. Wir haben den Schlüssel zu ihnen gehängt, damit - fals mal die Tür zufällt - ein ersatzschlüssel da ist. Man muss dazu sagen, sie wohnen nur eine Straße weiter, von daher ist sowas natürlich sinnvoll.
Meine Schwiegereltern hatten eine Gastwirtschaft und somit haben sie uns auch ehr selten besucht. ABER im vergangenen Jahr haben sie die Wirtschaft geschlossen. Und seitdem benutzen sie unseren Ersatzschlüssel als ihren eigenen Haustürschlüssel und es kann schon mal vorkommen, das sie auf einmal in der Türe stehen. Sie klingelt zwar, aber nach einer sek. ist sie auch schon in der küche.
Ich hab das natürlich auch schon mal durch die Blume versucht anzusprechen, aber wie soll eine Frau mit dem IQ das verstehen??? Da helfen ja noch nicht mal klare Worte.
Mittlerweile hab ich ihn aber wieder, ich hab meinen Haustürschlüssel verlegt und mir dann den "Ersatzschlüssel" wieder geholt!
Das war die diplomatische art! seither klingelt sie halt 3x Täglich...

Ich bin zwar auch immer für klare Worte und ich spreche sie auch oft aus, aber da wir so nahe beieinander wohnen, muss man miteinander auskommen, schon der Kinder wegen!
Nur manchmal platzt mir der kragen!!!

Beitrag von kollege23 09.01.11 - 14:08 Uhr

Huhu :)
sollen wir einen Club aufmachen :-p mein Schwieger #drachen ist auch so ein Fall...
Aber bei ihr ist alles wichtiger als die Kinder #augen
Charlene hat ja in 3 tagen geburtstag und nun meinte sie das sie nicht kommt wenn ICH!!! si enicht persönlich einlade #rofl ihr Sohn hat sie eingeladen...
Dann gibt sie für alles geld aus aber wehe sie soll 2 euro mehr für ein Geschenk ausgeben....
Dann labbert sie immer über mein Gewicht ich sollte doch abnehmen ich passe nicht in die Gesellschaft #schein jaja sie hat was gegen Dicke.. sie selbst wiegt 45 kg bei 162cm und meint sie ist zudick...
Ach ich könnte bei bleiben, sie findet immer irgendwas wo sie sich drüber auslassen kann, solange sie im Bilde steht und immer die gute ist.
Sie sollte vor 3 wochen ne std länger auf Jacob aufpassen da ich da so einen Polizeisache hatte und auf einen Parkplatz auf die Polizei warten musste, mein Mann musste zum Tanztrainig und ich kam halt nicht weg, da meinte sie dann das ich eine schlechte Mutter bin und ihr das Kind ja soooo leid tun würde :-p
Und das ich zuhause immer in Jogginghose rumlaufe ect.pp ach die hat einen Knall und nun kann sie mich mal kreuzweise :-p
lg Yvonne

Beitrag von courtney13 09.01.11 - 20:17 Uhr

Da hat sich nichts geändert ;-) genauso wie in der SS!!!

Beitrag von michi0512 09.01.11 - 19:01 Uhr

So schlimm können die Schwiemus gar nicht sein. Habe hier von keiner nen Thread gelesen: meine bekloppte ST.

Oder haben die einfach mehr Anstand?

Aber "anonym" Lästern macht mehr Spaß... versteh ich schon #augen

Beitrag von courtney13 09.01.11 - 20:16 Uhr

hier ist doch alles anonym??? Und so ein forum ist ja auch gut dafür um mal sachen auszusprechen, bzw. sich mal auszukotzen, weil es halt nicht immer möglich ist es direkt zu tun!
Klar könnte ich meiner Schwimu auch die Meinung ins Gesicht sagen (und oft tu ich das auch!) nur muss ich das auch etwas diplomatisch tun schließlich wohnen wir gegenüber und da will man es sich ja auch nicht dauerhaft verderben. Machmal braucht man das für die Seele und wenn sie es schafft nen PC an zu bekommen, dann darf sie sich auch gerne über mich auslassen!!!

Beitrag von whitewitch 09.01.11 - 22:09 Uhr

"So schlimm können die Schwiemus gar nicht sein. Habe hier von keiner nen Thread gelesen: meine bekloppte ST. "

Das kommt daher weil die Hexe keine Ahnung von PC und Internet hat, ansonsten kannste Gift drauf nehmen würde sie mich auch im Netz in der Luft zerfetzen.

Anstand...meine weiß nicht mal wie das Wort geschrieben wird!

Anonym...ich habe keine Probleme und ihr deutlich gesagt was ich von ihr halte!