Beistellbett??? Was meint ihr??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von roofofafrica 08.01.11 - 21:54 Uhr

Hallo,
in etwa 5 Wochen kommt unser drittes Kind. Würdet ihr ein Beistellbett kaufen? Also, ich stell mir das schon praktisch vor, aber braucht man sowas denn? Wie lange passen die kleinen denn da rein? Ich meine bei einerLiegefläche von 40x90, doch sicher nicht so lange, oder? Bei underen ersten Kindern hatten wir eine Wiege. Jetzt haben wir überlegt, das es doch ganz gut ist, wenn der kleine so seinen eigenen Platz hat. Na dabei, aber doch etwas geschützt. Die grossen kommen auch gern zu uns mit ins Bett, somit ist es vielleicht auch sicherer. was meint Ihr denn? lohnt sich ein solches bett noch beim letzten Kind? Habt ihr evtl. eins zu verkaufen?
Vielen dank für eure Antworten

LG
janine

Beitrag von globe 08.01.11 - 22:04 Uhr

Wir haben aus unserem normalen Gitter bett ein Beistellbett gebaut. Auf einer seite das Gitter ab. Mein Mann hat dann noch zu Verstärkung zwei Latten angebracht un dann haben wir den Lattenrost auf höhe unserer Matratze angebracht. Ich fand es super praktisch so. und es war kein großer Aufwand.
Also der kleine dann zu mobil wurde haben wir das zweite Gitter wieder drangebaut und den Lattenrost runtergesetzt.

Gruß

Globe

Beitrag von m_sam 08.01.11 - 22:48 Uhr

Hallo,

mein Mann hat beim 1. Kind eins selbst gebaut. Die Anleitung gibt es im Internet. Das Teil hat nun bereits das 3. Kind + das Kind einer Freundin überstanden und würde noch weitere Kinder schaffen.
Beistellbettchen - jederzeit, immer wieder!!!!!
Es geht nichts über die Möglichkeit, beim Stillen im Bett zu bleiben!

Habe beim 3. Kind ein super Roba-Beistellbett über e.... ersteigert. Das Teil war umbaubar zur Wiege und sooooo süß!
Kaum geliefert, kam der Anruf meiner Freundin, dass sie unser selbstgebautes zurückbringen kann. Da konnte ich natürlich meinem Mann nicht mit einem gekauften Bettchen in den Rücken fallen. Aber das nur am Rande - wegen des Preises!
Meine Kinder haben immer bis zum 7. / 8. Monat dringelegen. Von der Größe her wäre es noch länger gegangen, aber ich habe sie in dem Alter dann meist "ausquartiert".
Mein Kleiner ist jetzt knapp 9 Monate alt und schläft seit 3 Wochen im Kinderbett. Allerdings nur deshalb, weil er recht aktiv ist.

LG Samy

Beitrag von picaza 08.01.11 - 22:58 Uhr

Hallo,

es gibt auch Beistellbettchen mit einer Größe von 90x55cm, zB Waldin oder Fabimax. So eins hatten wir. Meine Tochter hat 14 Monate darin geschlafen.

LG

Beitrag von tosse10 09.01.11 - 10:20 Uhr

Hallo,

wir haben auch das Fabimax und waren schon beim Großen total begeistert. Obwohl er von der langen Sorte ist (immer oberhalb der 97% Linie im U-Heft), hat er über ein halbes Jahr darin geschlafen. Danach war es noch einige Zeit als Gästebett bei Oma für den Mittagschlaf. Dann habe ich ihn rausquartiert, weil er nachts nicht mehr gestillt hat und im Kinderzimmer besser geschlafen hat. Aber wirklich eine tolle Sache!!!!

LG

Beitrag von melina2003 09.01.11 - 09:33 Uhr

Ich hatte erst beim 3. Kind ein beistellbett.
Wir haben das Roba 4 in 1 ;-)

Jetzt weiss ich , was ich bei den ersten 2 Kindern vermisst hab.
Die Betten sind so praktisch.
Wir hatten es zwar nie als Beistell an unserem Bett , aber es stand mit in unserem schlafzimmer sowie auch im Wohnzimmer oder eben in der Küche.
Die Babys liegen doch anders im Bettchen wie im Kinderwagen !!!

Ich möchte meines nicht mehr missen.
Jetzt ist es wieder aufgebaut für nummer 4 und sobald die kleine Püppi nicht mehr rein passt , wird es umgebaut zur Bank.

Ich finde , der Preis lohnt sich auf jeden fall.
( wir haben damals die teure Variante mit Rockstarbaby für 349 €gekauft , aber nur weil mein Mann es unbedingt wollte )


LG Carina

Beitrag von mamamadl 09.01.11 - 10:52 Uhr

Wir hatten auch eins..es ist schon ne super Sache#pro

Für mich war es zum einen sehr angenhem,weil ich mein Baby neben mir hatte aber nichtr mit im Bett!!!

Ganz praktisch fand ich es beim Stillen!
Meine Tochter kam mehrmals die Nacht und ich musste sie im Halbschlaf nur rüberheben etc. dann weiter schlafen;-)

Merle lag ca. 5 Monate in dem Bettchenb,danbn haben wir das große genommen,da sie ein Gitter brauchte,hat sich zeitig gedreht,sitzen etc. das wäre dann zu gefährlich geworden!

Ich hab unserers gerade ausgeliehen,beim 2.Kind kommt es wieder in Einsatz!

Allerd. haben wir beim 2.Kind gleich ein Kinderzimmer,wo ich auch schon komplett mit großen Bett (140cm) einrichte und das Baby eher aus der Schlafstube verbannen will:-)
Man wird sehen

Beitrag von s30480 09.01.11 - 20:07 Uhr

Hi wir haben jetzt für unser 3. Kind das Room bed von Roba gekauft, das hat eine Liegefläche von 60x120cm das kann man dann wenigstens ca 2 Jahre nutzen.. Und man kann es auch am Bett anbauen, gibt es zb bei babywalz, amazon, 123 etc.

LG Sandra