was macht ihr, wenn die fruchtblase platzt oder wehen kommen oder

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von katrin-ma 08.01.11 - 21:58 Uhr

oder oder und ihr eben merkt, dass es losgeht UND euer partner ist arbeiten und braucht ne weile (1-2stunden), bis er daheim sein kann (bei mir ist das so..).
fahrt ihr dann mit taxi schon mal in klinik oder ruft ihr ne freundin an?
seitdem die hebi im geb-vorbereitungskurs angesprochen hat, dass man bei geplatzter fruchtblase (wenn kopf noch nicht fest im becken ist) nur liegend transportiert werden darf, mach ich mir darüber mehr gedanken...

liebe grüße
#winke

Beitrag von littlesusa 08.01.11 - 22:02 Uhr

Hallo.

Ich bin noch nicht so weit, aber hab ja schon ein kleines, jetzt schon großes Mäuschen.

Ich werde schon rechtzeitig mit meiner Mama&Papa ausmachen, dass die da sind wenn was ist - um meine kleine Maus zu nehmen.
Wenn es geht, warte ich auf meinen Partner. (Wenn "nur" leichte Wehen da sind) oder ich rufe eben den Krankenwagen. Dafür gibts ja einen. ;-)

lg

Beitrag von raeuberlein 08.01.11 - 22:02 Uhr

also ich hab das problem auch, dass ich ggf. alleine los muss, wenn mein mann nicht rechtzeitig heimkommen kann. zudem haben wir eh kein auto. und die familie ist 500 km entfernt.

aber in der regel rufst du doch im kh an, hebamme oder dergleichen. die beraten dich dann und ggf. kann dann auch ein krankenwagen kommen oder net? also wenns ganz arg sein sollte?

ich hab jedenfalls schon die nummern der taxi-unternehmen ins telefon gespeichert und fahr dann auf die weise ins kh.

Beitrag von wartemama 08.01.11 - 22:04 Uhr

Bin zwar erst in der 16. Woche und habe mir darüber keine Gedanken gemacht, aber darüber müßte ich auch nicht lange nachdenken.

Wenn ich liegend transportiert werden muß, würde ich den Krankenwagen rufen. Und sonst würde ich dafür sorgen, daß Mutter/Schwester/Freundin greifbar wären, wenn es losgeht.

LG wartemama

Beitrag von roofofafrica 08.01.11 - 22:04 Uhr

Bei mir ist bei beiden Geburten die Fruchtblase zu Hause geplatzt. Einmal 18 Tage vor termin, einmal 19 Tage vor termin. War kein Problem, da Köpfchen schon im Becken. Beim ersten mal sind wir direkt ins KH gefahren, wehen waren aber erträglich, unsere Tochter nach 7 stunden da.Beim 2 Mal mussten wir noch auf unsere Schwiegermutter Warten, waren deshalb erst 2 stunden später im KH, hatte aber fast keine Wehen, dann aber umso mehr unser Sohn war nach 5 Stunden da.
mach dir also keine Sorgen, irgendwie gaht das schon gut. Wenn du dir richtig unsicher bist, fahr mit ner freundin oder dem RTW.
Alles Gute
Janine

Beitrag von knackundback 08.01.11 - 22:05 Uhr

Ich würde meinem Mann Bescheid sagen und mir ein Taxi rufen.

Dann würde ich im Krankenhaus hoffen dass das Baby noch etwas auf Papa wartet.. und wenn nicht.. na dann gehts halt los ;-)

LG

Miri

Beitrag von specki1009 08.01.11 - 22:10 Uhr

Ich habe damals nen Schein vom Arzt bekommen mit dem mich dann der Krankentransport ins KKH gebracht hätte- er meinte ich soll einfach da anrufen und dann geht das schon klar. Ansonsten denke ich Taxi rufen und mit Tasche schon mal ab in KKH.

Wir werden sehen dass, wenn ET dran ist Oma/Opa telefonisch erreichbar sind wenn der Papa auf Arbeit ist damit sie dann die große Schwester nehmen können.

LG

Beitrag von seluna 08.01.11 - 22:18 Uhr

da ich alleinerziehend bin, meine Schwester keinen Führerschein hat, meine Mutter die Kinder hüten muss und mein Schwager sich den fuß gebrochen hat.....ich dann sicher nicht selber fahren werde.....
rufe ich mir einen Krankentransport.

Nicht direkt von der Feuerwehr, sondern von den anderen die man überall auf der strasse sieht.

Beitrag von gingerbun 08.01.11 - 22:56 Uhr

Keine Ahnung ehrlich gesagt - das entscheide ich wenn es soweit ist. Mein Mann ist nochmal auf Dienstreise für eine reichliche Woche - er kommt wieder wenn ich 3 Wochen vor dem errechneten Termin bin. Naja ist halt so. Ich hab jetzt mal ein Back-up für unsere 3jährige Tochter organisiert und meine beste Freundin gefragt ob sie mit in den Kreiss-saal gehen würde. Das Kind wird kommen - egal wann und ob mein Mann da ist oder nicht. Es ist wie es ist.. :-)
Gruß!
Britta

Beitrag von hebigabi 09.01.11 - 08:51 Uhr

Liegendransport ist fast nie nötig und wenn du dir sicher bist rufst du deinen Mann an und wartest bis er da ist- die Zeit hast du allemal
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&id=373143&pid=2463058&bid=15

Auch bei den Wehen kannst du ruhig länger warten und ihn anrufen wenn du dir recht sicher bist, dass es weiter geht und warten bis er kommt, da hier nicht nur der MM aufgehen muss, sondern auch der Kopf ins Becken eintreten und sich später langsam über den Damm schieben muss---> all das nimmt Zeit in Anspruch und das ist die Nachhausekommzeit deines Mannes.
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=1388206&pid=8950511

Mach dich nicht verrückt- die meisten gehen beim 1. eh viel zu früh los und wenn du die Zeit deines Mannes mit reinrechnest passt es immer noch.

LG

Gabi