Hündin will nicht stubenrein werden...7 Monate alt....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von luc224 08.01.11 - 22:01 Uhr

Hallo!
Wir haben eine 7 Monate alte Toypudel Dame die einfach nicht stubenrein werden will...
Wir haben wirklich alles versucht.Ich gehe ständig mit ihr raus nach dem spielen, fressen, schlafen, ....
Ich lobe sie wie verrückt wenn sie im Garten macht.
Wir haben noch eine 4-jährige Bernhardiner-Dame die ja auch immer draussen macht aber die Kleine will einfach nicht.
Ich habe zwar schon dass Gefühl dass sie lieber draussen als drinnen ihr Geschäft verrichtet aber sie meldet sich einfach nicht und nimmt dann gern unseren Flokati als Pipi-Wiese wenn ich mal nicht schnell genug bin...
Es ist zum verwzeifeln...
Wie kriege ich sie denn dazu endlich stubenrein zu werden?????#kratz

Beitrag von tauchmaus01 08.01.11 - 22:14 Uhr

Flokati einrollen und weg bis sie sauber ist!

Beitrag von melcha 08.01.11 - 23:14 Uhr

Sie ist doch grade mal 7 Monate. Das wird schon noch. Manche brauchen halt bisschen länger.

Beitrag von sabrina2801 09.01.11 - 12:41 Uhr

Unser Labrador hat auch knapp ein Jahr gebraucht... Bei manchen geht´s schnell, andere brauchen länger...

Aber bei uns hats dann von einem auf den anderen Tag aufgehört, und er hatte auch ein Vorbild, unseren Golden Retriver der ihm immer gezeigt hat das man das draussen macht... hat trotzdem so lange gaduert...

also nicht verzweifeln, das wird schon :-)

Beitrag von sandramutti 09.01.11 - 19:05 Uhr

hallo!

hand reiche... selbes problem hier...:-[
hatte ein ähnliches post hier schon vor ein paar tagen... chihuaha rüde, 7 mon. wird auch nicht stubenrein....stöbere mal... 1000 antworten... hatte mir erlaubt mit dem gedanken zu spielen ihn sogar abzugeben, wenn sich keine besserung zeigt. des friedens willen oder weil ich das gefühl hatte, wir machen was falsch...
aber wir haben schon einen anderen hund hier, der eben auch stubenrein ist/wurde und pinkelt nirgends hin. wie bei dir eben.


aber waren kreativ: haken an den warmen kachelofen, hundebettchen davon, hund anleinen, ab an den haken... und sich davorhinsetzen, ihn beobachten...
machen wir seit tagen und tata.... keine pfütze mehr im haus und glaub bis dato hat er noch nichtmal bemerkt, dass er an der leine ist... er liebt den platz... so schön kuschelig...
jede stunde gehen wir mit dem hundi raus...
viell. bringt die aktion nun endlich den gewünschten erfolg, nach gefühlten 1000 fehlversuchen...

lg!

Beitrag von sandramutti 09.01.11 - 19:16 Uhr

oooops, fataler fehler. meinte hundebettchen davor (!) nicht: davon... hilfe...