soll ich morgen ins KH wenns nicht besser wird

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bluemle08 08.01.11 - 22:22 Uhr

Guten Abend,

meine kleine ist 2jahre und seit donnerstag kranke.
am donnerstag abend fing es mit husten an, denn hat sie jetzt immer noch, der husten ist jetzt nicht arg so schlimm.
seit heute hat sie etwas schnupfen geht aber auch noch.
das was mir sorgen macht ist das fieber das sie seit gestern vormittag hat.
heute um 19uhr war es schlimm da ist das fieber inerhalb einer std. von 37,9 auf 39,4 gestiegen. ich bin eh keine die schnell zum fiebersaft greift, erst wenns dann über 38 steigt.
naja sie war schon ganz schön geschwächt heute abend.
ich hab sie heute abend zu uns ins bett gelegt weil mir da wohler ist, eingeschlafen ist sie schnell.
vorhin war sie kurz munter, und ich hab dann gleich die stirn gefühlt und das fieber ist auf jeden fall gesunken, und geschwitzt hat sie auch wie verrückt.
essen tut sie seit gestern fast nix, aber trinken tut sie fleißig so wie immer...

naja ich weiß nicht so recht was ich machen soll wenn sie wieder den ganzen tag fieber hat, ich kann ihr doch nicht 3 vier tage lang ständig fiebersaft geben, das fieber sinkt zwar dann aber die ursache ist immer noch da.

das 3tage fieber hatte sie schon mal, ohne husten oder schnupfen, sie hatte da nur fieber.

ich bin etwas ratlos #schwitz

Beitrag von sunflower.1976 08.01.11 - 22:33 Uhr

Hallo!

Schau erstmal, wie es Deiner Tochter morgen geht.
Fiebersaft würde ich erst ab 39 oder sogar erst 39,5 Grad geben. Bei einer niedrigerem Fieber gebe ich nur den Saft, wenn es meinem Kind wirklich deutlich schlecht geht. Schlapp fühlen ist bei Fieber nicht ungewöhnlich. Letztlich ist Fieber eine "gesunde" Reaktion vom Körper, um Viren und Bakterien zu bekämpfen.

Solange Deine Tochter trinkt und es ihr nicht schlechter geht, würde ich estmal abwarten und ggf. Montag zum Arzt gehen. Vor allem wenn sie bis heute 19 Uhr nur erhöhte Temperatur hatte (37,9 ist noch kein Fieber).

Gute Besserung!
LG Silvia

Beitrag von line81 08.01.11 - 22:37 Uhr

Hallo,

also ehrlich gesagt finde ich, dass Du arg überreagiertst. Deine tochter ist den 2. tag Krank. Eine grippe kommt 3 tage (dann höhepunkt) bleibt 3 Tage und geht wider 3 tage. Und den Fiebersaft kannst Du je nach packungsbeilage ruhig mal 2 tage hintereinander geben (alle 6 Std.) Allerdings habe ich noch nie bei einem Kind gesehen, dass das Fieber permanent wieder kommt (außer 3 tage Fieber). Trinken tut sie ja und das ist mit das wichtigste. Essen ist wurscht!

Beruhig Dich, sei für sie da und dann wird das auch wieder.

Krankenhaus ist mehr als überflüssig!!!

LG und gute Besserung!

Beitrag von amanda82 09.01.11 - 01:38 Uhr

Huhu!

Im Allgemeinen hast du Recht, aber bei einer Sache, muss ich widersprechen:

Beide Kinder hatten schon 4 Tage Fieber ohne dass sie 3-Tage-Fieber hatten (der Große hatte es, da waren es halt 3 Tage)

Noah hatte schon 5,5 Tage Fieber. Grund: Lungenentzündung.

Ansonsten stimme ich dir komplett zu :-)

#winke
Mandy

Beitrag von nuckelspucker 08.01.11 - 22:43 Uhr

hey,

wenn dein kind keine weiteren symphtome zeigt außer fieber und etwas husten, würd ich abwarten.

solange dein kind trinkt und einen fitten eindruck macht, also nicht apathisch wirkt oder nur am schlafen ist, würd ich nicht ins KKH fahren.

fieber ist eine abwehrreaktion des körpers und fiebersaft ist kein "fürchterliches" mittel, dass nicht über mehrere tage gegeben werden kann.

uns wurden bei fieber mal leistenwickel empfohlen. da die zwerge meist kalte füße haben und dann wadenwickel nicht gehen, wurde uns das als alternative empfohlen.

halte(t) durch, es wird bald besser gehen. ansonsten würd ich montag zum doc gehen.

lg claudia

Beitrag von engeldernacht5 08.01.11 - 22:57 Uhr

Hallo!!
37,9 ist noch kein fieber, eher erhöhte Temp.
Fiebersaft oder Zäpfchen gibt man ab 39,0 Temp und wenn Fieberkrämpfe in der Familie sind ab 38,5 Temp!!
Wichtig ist auch, das Kind nicht dick anzuziehen (am besten nur Body) dafür das Zimmer richtig Klimatisiert zu haben (keine Zugluft)!!

Da sie gut trinkt, trocknet sie ja nicht aus!! Essen ist eher unwichtig!!
Wenn sie faltig werden sollte wie eine alte Frau, spricht man von austrocknen! (oder man nimmt etwas Haut mit zwei Fingern und wenn die normal zurück geht wenn man los ist, ist alles ok, bleibt die Hausfalte, ab ins Krhs)

Fiebersaft oder Zäpfchen gibt man alle 6-8 Std. man darf aber im Wechsel alle 3-4 Std. was geben. (z.B. Nurofen/Ibuprofen nach 3-4 Std. Paracetamol/Ben-u-ron und dann nach 3-4 Std. wieder Nurofen/Ibu usw...)

Was bei husten auch gut hilft, sind feuchte Handtücher auf der Heizung!!

Evtl. Monatg zum Kinderarzt gehen!!

Schönen Abend #winke

Beitrag von nana13 08.01.11 - 23:00 Uhr

Hallo

Meine kleine hat seit donnerstag auf freitag nacht fieber.
es ist meistens um 39,2 rum.
aber ich gebe ihr kein zäpfchen am tag, da mache ich wickel oder absteigende fussbäder.

erst auf nacht gebe ich zäpfchen wen das fieber über 39,5 ist oder sehr unruhig, oder ich das gefühl habe sie haben schmerzen.

meine kinder können mit über 39 grad fieber immer noch spielen als ob nichts wäre,a ber genau so gut mit wenig fieber ganz schlaf und müde sein.
das wechselt immer mal wider ab.

gegen die erkältung kanst du eine halbierte zwibel über dem bett aufhängen.

wen du unsicher bist oder es deiner kleine schmerzen hat du das fieber nicht senken kanst oder du das gef¨ühl hast es gehe ihr sehr schlecht, dan rufe doch mal im kh an oder gehe am montag zum arzt.

gute besserung
lg nana

Beitrag von bluemle08 09.01.11 - 10:03 Uhr

Hallo,

wenn manch einer denkt ich übertreibe, ok.. aber ich kenn das von meiner tochter nicht das sie über zwei tage ständiges fieber hat und da macht man sich hald auch gedanken....
mein kinderarzt sagte mir das man bei einer tempi von über 38 grad von fieber spricht und über 39 hohes fieber, also sorry wenn viele da andere kenntnisse haben.
mit wandenwickel hab ich es schon versucht, aber da müsste man sie zu zweit festhalten weil sie sich arg dagegen wehrt, und diese aufregung will ich ihr nicht antun wenn es ihr so schon schlecht geht.
aber trotzdem danke für die zahlreichen tipps.
heute morgen hatte sie wieder 39,2 .....
sie sieht schon sehr mitgenommen aus und hat auch schlecht geschlafen.

ich kenne das auch so von ihr nicht, wenn sie mal ehöhte tempu hatte spielte sie trotzdem fleißig und rennte durch die gegend.

wenns heute nach dem mittagsschlaf nicht besser wird muss ich mal schaun welcher arzt heute bereitschaft hat, ist ja so ne sache sonntags .

vielen lieben dank für die zahlreichen antworten und tipps, schönen tag wünsch ich euch noch #winke

Beitrag von schwilis1 09.01.11 - 13:29 Uhr

wir hatten 4 Tage durchweg Fieber. morgens schon 40 Grad. dann bin ich auch in die klinik weil es samstag war. am selben Tag war fieber auf einmal weg. und der typische auschlag kam.

ich denke es ist normal dass di ekleinen mies drauf sind wenn sie fiebern. mein kleiner ist immer schlaff wenn er fieber hat ( die 2x die er bisher fieber hatte), dann moechte er halt nur schmusen und bei mama sein. was er dann darf.
hat er sichtbar shcmerzen bekommt er natürlich was dagegen.

wadenwickel bitte auch nur bei heißen waden, ansonsten bauchwickel.

Beitrag von alicja82 09.01.11 - 20:37 Uhr

Hi wie geht es deiner kleinen. Ich sage immer einmal ein Arzt draufgucken lassen ist immer besser. Fieber kann gesenkt werden aber du weist die Ursache nicht.vielleicht brauch das Kind antibiotika etc. Schon oft bei meiner Freundin erlebt die auch immer wartet und dann platzt Trommelfell zb und etc.lg alicja