Bin am Überlegen, ob das das Richtige ist..

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ..? 08.01.11 - 23:06 Uhr

Hallo..

Zu meiner Geschichte..
Mein Schatz und ich sind seit 3 Jahren zusammen und wohnen seit einem dreiviertel Jahr in einer Wohnung.
Ich liebe ihn über alles.. Ich hoffe, er auch mich..
Es hat alles eigentlich mit seiner doofen Weihnachtsfeier angefangen..
Er wollte um 2 Uhr zuhause sein (nachts!). Dachte mir schon, dass das nichts wird.. um 6 Uhr in der Früh hab ich ihn angerufen, wo er mich am Telefon total angebrüllt hat, was ich mich überhaupt traue ihn zu stören.
Um 10 Uhr wurde er dann von einer Frau (!!) nach Hause gefahren. Die Frau war scheinbar die Ehefrau eines Kollegen.. Ich sah sie nicht.
Seitdem kann ich ihm nicht mehr vertrauen.
Ich will keinen Sex mehr mit ihm, obwohl ich Lust habe. Er hat mich seit 3 Tagen nicht gesehen, fährt aber lieber zu seinen Eltern und schläft auch dort, als bei mir.
Irgendwie.. ich vermisse ihn, ich bin immer für ihn da. Ich richte mein ganzes Leben nach ihm. Und er? Er tut rein gar nichts dafür.
Dann richtet er ein Herz aus Teelichtern und glaubt, es ist alles verziehen.
Ich sag ihm, es ändert sich was.. es muss sich was ändern.. aber es hilft einfach nichts.

Wir lieben uns.. wir wollen uns nicht verlieren.. aber so .. ?

Beitrag von hinterwaeldlerin09 08.01.11 - 23:21 Uhr

Hä?

Du kannst ihm nicht mehr vertrauen, weil ihn zufällig eine Frau nach Hause fuhr? Eine Frau eines Kollegen...die vermutlich nach einer etwas entgleisten Weihnachtsfeier die einzige war, die noch fahren konnte?

Seit dem bestrafst du ihn mit Sexentzug? Und machst aus dieser ganzen Lappalie eine solche Staatsaffaire???

Du richtest dein ganzes Leben nach ihm? Welchen Sinn soll das denn haben??

Menschen sollten einander lieben, nicht das gegenseitige Eigentum sein. Liebe heißt auch nicht, dass keiner mehr ein Privatleben haben darf...das ist Erstickung pur!

Ich verstehe das alles nicht.

die hinterwäldlerin

Beitrag von lagefrau78 09.01.11 - 00:29 Uhr

"Ich verstehe das alles nicht."

Ich auch nicht.

Klar kann man sich wundern, wenn man beim Kontrollanruf angeschnauzt wird, da wäre ich auch sauer gewesen. Deswegen lasse ich sowas von vornherein bleiben.

Aber sich daran hochzuziehen, dass der Göttergatte von einer Frau nachhause gefahren wurde, geht über meinen Horizont. Wahrscheinlich bin ich zu naiv. #kratz

Muss meinen Mann mal fragen.

Beitrag von k_a_t_z_z 09.01.11 - 00:52 Uhr


"...um 6 Uhr in der Früh hab ich ihn angerufen, wo er mich am Telefon total angebrüllt hat, was ich mich überhaupt traue ihn zu stören."

"...scheinbar die Ehefrau eines Kollegen.. Ich sah sie nicht."

"Er hat mich seit 3 Tagen nicht gesehen, fährt aber lieber zu seinen Eltern und schläft auch dort, als bei mir."



Schön dass die meisten Frauen offenbar so tolerant sind - für mich wäre nach solchen Aktionen der Ofen aus.


Insbesondere Punkt eins ist eine Unverschämtheit - nachdem er um zwei Uhr zu Hause sein wollte.
Da erwarte ich mindestens eine logische Erklärung wie:"Sorry Schatz - ist heute so nett hier und...".


In diesem Sinne, katzz






Beitrag von lagefrau78 09.01.11 - 13:53 Uhr

"Schön dass die meisten Frauen offenbar so tolerant sind - für mich wäre nach solchen Aktionen der Ofen aus."

Ich gehöre zu den Toleranten hier. Dass hier ein Fass aufgemacht wird, weil die Weihnachtsfeier länger gedauert hat und eine Frau ihn nachhause gefahren hat (#schock) hysterisch.

Versteh das alles nicht. #kratz

Beitrag von k_a_t_z_z 09.01.11 - 18:17 Uhr

"...wo er mich am Telefon total angebrüllt hat, was ich mich überhaupt traue ihn zu stören."

Nachdem sie es um 6 Uhr mal wagte nachzufragen...


Das findest du normal?

Ich nicht.

Beitrag von lagefrau78 09.01.11 - 20:29 Uhr

Nein, das fände ich auch nicht normal. Aber abgesehen davon, dass ich nicht zu Kontrollanrufen neige, wäre mein Ofen dann noch nicht aus. #kratz

Vielleicht gibt es einen Grund für dieses Verhalten, wir kennen ja jetzt nur eine Seite der Geschichte. Und wenn man schon 'ne Krise kriegt, weil der Typ von einer Frau (ohmeingott) nachhause gebracht wird, kann ich mir den Grund denken, warum er brüllt, wenn sie ihm mitten in der Nacht hinterher telefoniert.
Achso, ja, sie macht sich Sorgen, hatte ich vergessen. #augen Ist doch ein erwachsener Mann, oder nicht...? Also, ich für meinen Teil gehe schlafen, wenn mein Mann allein feiern geht, umgekehrt genauso. Wir sind halt einfach zu naiv.

Ich frag mich halt schon, warum man sich das Leben so schwer machen muss.

Sorry, aber so'n Kindergarten macht mich rasend.

Beitrag von peg83 09.01.11 - 08:34 Uhr

Aso es kann was ganz normales sein das die Weihnachtsfeier so lang gedauert hat( meine 1 frage wo haben sie gefeiert). Eine Gaststätte hat wohl kaum so lange auf, waren sie in einem Vereinsheim oder so ist es schon realistisch, das man sich mehr als festquatscht.

Nunja ich hätte auch angerufen wo er denn ist wenn er um 2 daheim sein wollte, aber nur wel ich mir gedanken machen würde ob er irgendwo besoffen rumliegt oder was passiert ist.


Wenn du dein leben voll nach ihn richtest, hör sofort auf damit. Leb dein eigenes leben weiter, mach was ohne ihn oder die Sache geht nach hinten los. Ich habe die Fehler auch mal gemacht und es hat nichts gebracht.

Wenn du ihn nicht mehr vertrauen kannst, dann überleg ob es einen sinn hat. Denn wenn das vertrauen weg ist bringt es nichts mehr denn wenn er mal später kommt stellst du dir die frage sofort wieder.


Setzt dich mit ihm zusammen und rede, sonst zerbrichst du dir noch mehr den Kopf.

Ansich finde es nicht schlimm wenn es länger wird, aber als du angerufen hast, hätte er ja auch nicht den Satz bringen müssen.

Am besten du bist auch einfach mal länger weg , z.B wenn du mit ner freundin unterwegs bist und du sagst du bist um 2 da, kommst du auch erst früh um ...Uhr heim.

Vielleicht sieht er dann auch das man sch evtl sorgen macht usw.

Beitrag von jan_mama 09.01.11 - 14:27 Uhr

Hallo liebes ?

"Er wollte um 2 Uhr zuhause sein (nachts!). Dachte mir schon, dass das nichts wird.. um 6 Uhr in der Früh hab ich ihn angerufen, wo er mich am Telefon total angebrüllt hat, was ich mich überhaupt traue ihn zu stören."

ICH hätte auch angerufen,einfach um zu wissen ob irgendetwas mit ihm passiert ist....

das er dich dann so anpampt finde ich nicht in Ordnung.
Ich wäre auch sauer:-[



LG