Ejakulationsprobleme

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ejakulationsprobleme 08.01.11 - 23:07 Uhr

Hallo,

mein Freund und ich haben im letzten Jahr nicht viel Sex gehabt, da ich durch die Pille nicht wirklich Lust hatte. Nun hab ich aber die Pille abgesetzt und hatte gestern richtig Lust, so dass wir Sex hatten. Er ist auch schnell steif geworden, allerdings waren wir bestimmt 1,5 Stunden dabei mit Stellungswechsel, Handanlegen zwischendurch, aber er ist einfach nicht gekommen. Das ist uns auch schon beim letzten Mal passiert. Er sagt er ist immer fast soweit, doch dann geht ihm die Kraft aus, logisch nach so langer Zeit. Aber woran kann es liegen, dass er solange braucht bis er kommt oder dass er gar nicht kommt?

LG.

PS: Problematisch wird das Ganze, wenn wir ab naechsten Monat schwanger werden wollen

Beitrag von gracekelly 08.01.11 - 23:38 Uhr

Kann es eventuell sein, dass das Basteln ihn bremst? Wusstet ihr schon beim letzten Mal, dass ihr bald mit Basteln anfangt?

Vielleicht setzt er sich auch unter Druck, oder oder oder...

Hat er denn eine Erklärung dafür? Oder "weiß er es nicht"?

Beitrag von ejakulationsprobleme 08.01.11 - 23:48 Uhr

Hallo,

diesen Monat basteln wir ja noch nicht, da ich naechste Woche ne OP hab und wie schon gesagt, er sagt ihm geht die Kraft aus. Und dann werden wir nach so langer Zeit natuerlich auch recht trocken, so dass wenn ich dann Hand anlege, es ihm weh tut. Sonst hat er keine weitere Erklaerung dafuer.

Beitrag von gracekelly 08.01.11 - 23:59 Uhr

Ich meinte das mit dem Basteln eigentlich eher so, dass er im Voraus schon Angst hat, sich eventuell er sich noch nicht reif genug bzw. bereit für ein Kind fühlt. Da neigen ja manche Männer zum "Ausbrechen".

Und verstehe ich das richtig, ihm tut es weh, wenn es zu trocken wird? Und wer wird trocken? Du doch, oder? Gegen Trockenheit kann man ja mit Gleitgel gegen angehen oder ihr könntet auch Öl bzw. Deumavan verwenden.

Hat er vielleicht Stress auf der Arbeit?

Beitrag von ejakulationsprobleme 09.01.11 - 04:05 Uhr

Hallo,

Stress auf der Arbeit hat er aber den hatte er auch schon vorher und da ging es ja auch.
Durch die Reibung wenn ich zu trocken werde, tut es ihm weh und beim Handanlegen ist es ja dann sowieso trocken. Das mit dem Gleitgel werden wir mal probieren. Oel hatten wir schonmal probiert, aber das half nicht allzu lang.
Ausbrechen glaub ich nicht, das wuerde er mir sagen, schliesslich weiss er von meinem KiWu schon fast seit 4 Jahren und er weiss auch, dass ich ihn verschoben hatte weil er sich noch nicht bereit gefuehlt hatte, doch diesmal hatten wir gemeinsam beschlossen, dieses Jahr schwanger zu werden.
Naja wir werden mal weiter probieren und wenn es weiterhin nicht klappt, red ich mal mit seinem HA dadrueber.

Danke und LG