Elternzeit verlängern Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von febe 08.01.11 - 23:25 Uhr

Ich weiß, dass man sich verbindlich für zwei Jahre festlegt und kenne den ganzen Gesetzestext. Dennoch mächte ich meine Elternzeit verlängern, habt ihr Erfahrungen, wie das im öffentlichen Dienst/Uni gehandhabt wird, wird einer Verlängerung eher zugestimmt oder nicht?

febe

Beitrag von susannea 08.01.11 - 23:26 Uhr

IM öffentlichen Dienst ist das oft kein Problem. EInfach mal nachfragen, dass kostet ja nichts ;)

Beitrag von puscheline 09.01.11 - 09:21 Uhr

Huhu!
Bei mir war es auch kein Problem....allerdings ist das schon ca. 10 Jahre her und damals hieß es ja noch Erziehungsurlaub....
Ich habe das schriftlich beantragt und dann kam ein schreiben mit der Genehmigung.
Viele Grüße,#blume
Claudia

Beitrag von zwillinge2005 09.01.11 - 18:15 Uhr

Hallo febe,

wie lange hast Du denn eingereicht und um wieviel möchtest Du verlängern?

LG, Andrea

Beitrag von febe 09.01.11 - 20:58 Uhr

Ich bin eingestellt worden, nachdem das Baby da war, das ist sicherlich ein bisschen komplizierter, weil es nicht der klassische Weg ist. Ich habe Elternzeit beantragt vom 7. (weil ich da eingestellt wurde) bis zum 12. Monat des Kindes und arbeite in Teilzeit. Ich ab dem 13. Monat gar nicht mehr arbeiten, weil es einfach nicht so funktioniert, wie ich es mir vorgestellt habe. So bringt es weder mir, noch dem AG etwas... ich bin mir aber sicher, dass die ziemlich empört sein werden und vielleicht erwarten, das ich kündige. Da der AG eine Uni ist, sind aber die Leute in meinem Arbeitsumfeld nicht diejenigen, die das entscheiden, daher die Frage.

febe

Beitrag von zwillinge2005 09.01.11 - 22:14 Uhr

Hallo,

sie müssen schon eine gute Begründung haben Deine Elternzeitverlängerung abzulehnen. Ich arbeite auch an einer Uni (-klinik). Mein direkter Vorgesetzter hat die Übertragung des dritten Jahres Elternzeit abgelehnt - ich habe aber nichts dagegen gemacht, ich wollte arbeiten. Wenn Du aber eh da nicht mehr arbeiten willst hast Du ja nicht viel zu verlieren.

LG, Andrea