Enttäuschender Geburtstag :-/

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von cajun 09.01.11 - 00:49 Uhr

Guten Morgen!

Ich muss jammern (ich will jetzt keine Glückwünsche provozieren :-D)
Ich hatte also Geburtstag ... kein Tag, auf den ich gesteigerten Wert lege, an dem ich mich aber natürlich über eine Regung freue.
Muss dazu sagen, daß ich mir immer viel Mühe und Gedanken wegen der Geschenke für die Verwandtschaft mache, ist allerdings meistens nix teures.

Ich habe heute - nein, gestern - keine Karte und 2 Anrufe bekommen (einmal meine Schwester "so, ich muss dann mal weiterputzen" und einmal eine Bekannte "so, ich muss dann mal weiterkochen" jeweils nach einer Minute).
Für meine Eltern existiere ich wohl nicht mehr, okay. Mein leiblicher Vater hat es vergessen ... Von meiner Tante gab es einen Facebook-Pinnwandeintrag.

Meine Schwiegermutter hat mir mit großer Geste eine Löffelwaage :-O und einen "Universal-Vakuumdeckel" überreicht. Aus Zeitmangel gekauft beim örtlichen Tchibohändler.
Meine Blumen habe ich mir um 18:00 noch schnell selbst bei Aldi gekauft...

Ich erwarte echt gar nicht viel, aber das fand ich irgendwie alles ganz schön lieblos. Als ob niemand mehr in der Lage wäre, eine doofe Postkarte zu verschicken. Oder wenigstens eine Email. Oder mir einfach einen Zehner in dir Hand drückt anstatt Schrott zu kaufen, der mir sagt "Ich habe mir absolut keine Gedanken darüber gemacht, was dir gefallen könnte!"

Genuch gejammert, das musste raus!
Grüße, C.



Beitrag von simone_2403 09.01.11 - 01:15 Uhr

Happy Birthday trotzem ;-)#blume#paket

Es gibt Tage..auch wenn es "besondere" sind,die kann man getrost in die Tonne treten #schein Diesmal war halt dein Geburtstag dran,was solls shit happens,der nächste wird anders ;-)

#liebdrueck

Beitrag von cajun 09.01.11 - 08:15 Uhr


Trotzdem gemein! Es gab ja keine Naturkatastrophe oder so, sie haben es nur vergessen bzw ignoriert. Grrr!

Beitrag von smile1967 09.01.11 - 07:33 Uhr

Hallo

Herzlichen Glückwunsch nachträglich #paket....
Ich kann Dein "Gejammer" gut verstehen. ABER: Was ist mit Deiner Familie? Mann, Kinder? Haben die auch nicht dran gedacht???
Ehrlich gesagt, mir würde das reichen. Auf Tanten, Schwestern, Eltern oder so würde ich dann keinen Wert mehr legen...

LG aus der Schweiz
Dani

Beitrag von cajun 09.01.11 - 08:13 Uhr

Hallo,

ja klar, Mann und Kinder haben dran gedacht .. wär ja auch noch schöner :-)
Aber reichen tut mir das nicht, muss ich sagen.

Man soll ja nicht aufwiegen, aber es ärgert mich unheimlich, daß ich mir wochenlang Gedanken mache und Päckchen verschicke und daß für mich nicht mal eine Karte drin ist.

Grüße, C

Beitrag von heidi30de 09.01.11 - 08:21 Uhr

Ich würde an deiner Stelle den Spiess einfach um drehen....

mal sehen was die dann sagen !


Gruss


Martina

Glückwunsch von mir nachträglich !#torte#kerze#glas

Beitrag von cajun 09.01.11 - 10:25 Uhr

Ja, ich denke auch. So gar nichts bringe ich nicht über's Herz, aber Päckchen packen werde ich dieses Jahr keine. Auch wenn es doof ist - ich bin beleidigt!

Grüße und danke!

Beitrag von cybille 09.01.11 - 10:36 Uhr

Also erst mal nachträglich alles Gute zum Geburtstag. Und das ist wirklich so gemeint und nicht von dir provoziert.
Ja ich habe auch das Gefühl, dass die Menschen immer mehr aneinander vorbei leben, statt miteinander. Jeder ist im Stress und nimmt sich kaum noch Zeit für den Anderen.
Ich selbst lege überhaupt keinen Wert auf meinen Geburtstag (liegt vielleicht an meinem Alter). Und ich denke mir dann, wer das ganze Jahr keine Zeit für mich hat, braucht dies auch nicht an meinem Geburtstag als Pflicht ansehen, da kann ich dann auch drauf verzichten. Du schreibst du hast von deiner Schwiegermutter was geschenkt bekommen, ob Unsinn oder nicht, das weiss nur sie allein. Was ist mit deinem Mann?
Ich freu mich, dass meine Kinder an mich denken und mir vorher ganz geheim ein Bild malen oder was basteln. Das ist für mich tausend Mal mehr wert.
Lass den Kopf nicht hängen und überlege mal wie du so bei den betroffenen Leuten mit dem Geburtstag umgehst, vielleicht erwartest du das was du selbst gibst auch von anderen und das sollte man nie machen.
LG

Beitrag von cajun 09.01.11 - 11:07 Uhr

Hallo,

theoretisch gebe ich dir da recht :-)
Meine Tochter hat mir ein Bild gemalt, zum Basteln mit dem Kleinen hatte mein Mann keine Zeit. Von meinem Mann wollte ich nichts (wegen eines sehr kostspieligen Geschenks letztes Jahr), habe aber ein Buch bekommen :-)

Das Verhältnis zur Familie ist eigentlich sehr herzlich so über's Jahr, wir sind in verschiedene Richtungen durch einige Kilometer getrennt, sehen uns aber trotzdem so oft wie möglich.
Ich mache Geschenke oder schicke Karten, um demjenigen zu zeigen, daß er mir etwas bedeutet und suche deshalb oft wochenlang, bis ich etwas finde von dem ich denke, daß es gefällt. Und deshalb kommt natürlich das Gefühl auf - und dagegen kann ich mich nicht wehren - daß ich ihnen eben wenig bedeute.

Das Geschenk von der Schwiegermutter wollte ich jetzt gar nicht abwerten. Ist jetzt blöde zu erklären ... ich würde niemals im letzten Moment dann einfach irgendetwas kaufen, weil es eben da steht und ins Budget passt. Ich interpretiere da zu viel rein, klar.
Als mein Mann gestern gesehen hat, was ich bekommen habe, musste er fast weinen, weil er es eben auch als lieblos empfunden hat. Ich habe behauptet, es wäre ganz praktisch ... naja, Blümchen wären netter gewesen :-)

Danke und Grüße

Beitrag von cybille 09.01.11 - 18:02 Uhr

Siehst du so bist du und das ist auch gut und richtig so. Aber jeder Mensch ist halt anders und nur weil du dir mit anderen solche Mühe gibst und dir so viele Gedanken um jeden einzelnen machst, bist du hinterher so traurig und enttäuscht. Die meisten Leute machen sich heute leider kaum noch Gedanken um den anderen und suchen schnell etwas nur weil es dazu gehört jemand etwas zu schenken. Noch nie wurden so viele Gutscheine und soviel Geld verschenkt wie heutzutage. Ich persönlich empfinde es als gedankenlos und unpersönlich, aber für viele es einfach nur praktisch. Die Welt ist kälter geworden.

Beitrag von cajun 09.01.11 - 11:16 Uhr

Ach so, zur Aufklärung.
Vor 2 Jahren kam von meiner Tante ein Päckchen, letztes Jahr ein großer Blumenstrauß. Von meinem Vater die letzten 2 Jahre eine nette Karte.

Wir waren gestern frühstücken, kommen heim, ich mach den Briefkasten auf und finde die Jahreabschlußrechnung von einer Versicherung, sonst nichts. Das gibt einfach einen Stich, da kann ich mich nicht gegen wehren.

Beitrag von ulala-1980 09.01.11 - 17:31 Uhr

Huhu,

ach da können wir uns ja die Hand geben!

Mein Geburtstag war am 3. An dem Tag haben zwar alle gratuliert, aber es gab ordentlich Zoff mit meinem Mann und meine Tochter war (und ist es immer noch) krank und hat nur geschrien. Das war der dümmste Geburtstag, den ich je hatte.

Einen Tag später kamen dann die Schwiemu und der Schwager. Die Schwiemu hatte zwei super "Geschenke" im Gepäck:

1. Eine Kette, die sie mir mit den folgenden Worten überreicht hat: Die hab ich mir mal gekauft, aber eigentlich passt sie doch nicht so zu mir, also vielleicht findest du sie schön. Falls nicht, nehm ich sie wieder mit (sie war aber als Geschenk verpackt).

2. Eine Kaffeekanne, wo sie doch weiß, dass ich keinen Kaffee trinke....

Alles gaaaaaaaaaaaanz toll.

Na ja gestern hab ich mit meiner ganzen Familie gefeiert, das war dann wiederum sehr schön.

Ach ja, herzlichen Glückwunsch nachträglich :-)

LG

Patricia

Beitrag von cajun 09.01.11 - 20:47 Uhr

Sorry, jetzt musste ich doch kurz lachen. Noch schlimmer wäre nur gewesen
"Hab ich für mich gekauft, gefällt mir aber nicht" :-D

Da hatte ich ja noch richtig Glück!

Dir auch Glückwunsch nachträglich!