Wie lange passen sie ins Babybett?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lisasimpson 09.01.11 - 11:00 Uhr

Hallo ihr!

Vielleicht könnt ihr mir ja mal sagen, wie lange euer in den 140X70 cm betten lagen und warum sie dann ausgezogen sind.

Grund der frage_ mein großer hat ein rieiiges feuerwehrbett - der keine wollte nun natürich auch gerne eines haben.
da er mir für so ein großes noch zu klein war und weil dasd große irgendwioe blöd ausgesehen hätte in seinem zimmer, haben wir ein kleines gekauft- ist aber eben nur 140X70 cm- also hat die größe eiens babybettes.
nun frage ich mich, wie lange er da wohl "reinpaßt"
ich denke zwar, daß dies feuerwehrphase eh in 2-3 jahren vorbei ist und dann was anderes aktuell ist- aber ich bin mir nicht sicher, ob er tatsächlich mit 4 jahren noch da drin schlafen kann.

würde mich also über ein paar erfahrungswerte freuen

lisasimpson

Beitrag von anela- 09.01.11 - 11:06 Uhr

Unsere Tochte wird im April 5 und schläft noch drin. In ihr jetziges Zimer paßt kein größres (wir ziehen bald um) aber sie hat auch noch genug Platz. Sie ist jetzt knapp 110 cm groß.

Beitrag von lisasimpson 09.01.11 - 11:08 Uhr

danke schön.
hm- und das ist nicht zu"klein" das bett- das kommt mir grad so winzig vor (obwohl er ja vorher in einem gleich großen bett lag und mit der gleichen Matratze..

na,ja, ich denke schon, daß das noch ne weile hält:)

danke dir

lisasimpson

Beitrag von bunny2204 09.01.11 - 11:10 Uhr

mein Sohn wird im März 4...er hatte schon mit 2 ein grosses Bett bekommen als seine Schwester zur Welt kam...

jetzt bekommen wir bald wieder nachwuchs und haben eine gescenktes Gitterbett schon mal aufgestellt - im Zimmer des 4jährigen und was hat er gemacht? ist prompt dort eingezogen. Das ist sein neues Bett :-p vom grossen bett will er nichts wissen.

Seit er wieder im Gitterbett schläft, schläft er wieder viel ruhiger :-) wir werden ihn auf jeden Fall so lange da drin alssen wie er will.

Mein Grosser ist jetzt in der 2ten Klassen und ca. 1,23 gross und für ihn wäre das Bett auch gerade noch gross genug.

Bunny #hasi

Beitrag von lisasimpson 09.01.11 - 11:56 Uhr

hm, o.k.- also ich denke, das wird schon passen.
wenn ihm das "design" in 2 jahren noch taugt, wird er es wohl in kauf nehmen (müssen:)

lisasimpson (die auch ein babybett zu verschenken hätte:)

Beitrag von loonis 09.01.11 - 11:12 Uhr




Unsere sind mit 2,5 u. 2,8 J. jeweils ins große Bett
umgezogen....
Klar ,sie hätten noch ins "kleine" Bett gepasst ,aber
irgendwann ist ja d. Babybettphase vorbei ...
Meine Kleine ist jetzt fast 4 u. 112 cm groß ....das hätte
jetzt irgendwie komisch ausgesehen im kleinen Bett ...

LG Kerstin

Beitrag von lisasimpson 09.01.11 - 11:55 Uhr

ja- mein großer ist auch zu der zeit umgezogen- das bett sieht ja nicht so babyhaft aus- siht aus wie ein feuerwehrauto- aber ich finds jetzt auch irgendwie klein.. hmmm


lisasimpson

Beitrag von zwillinge2005 09.01.11 - 16:06 Uhr

Hallo Kerstin

unsere Zwillinge haben bis vor 4 Wochen sehr gut in Ihren Juniorbetten geschlafen.

Da waren sie 5J 4 M und 120 cm lang.

Deshalb lassen sich Babybetten doch zu Juniorbetten umbauen. Und ob das für Aussenstehende "komisch" aussieht ist mir ehrlih gesang völlig egal. Meine Kinder müssen sich wohl fühlen.

LG, Andrea

Beitrag von loonis 09.01.11 - 16:19 Uhr




Das mag sein ,dass sich EURE Kids darin noch wohlgefühlt haben....
meine mit Sicherheit nicht,die sind schon mit 1,5-2 Jahren ständig gegen den Bettenrand beim Umdrehen "geknallt" ....
Sie hätten es mit 5 Jahren mit Sicherheit auch als babyhaft angesehen u. nicht mehr drin schlafen mögen....
Meine Freundin ihr Sohn schlief bis etwa 4 Jahre im Kinderbett ...
Das mag ja auch jeder machen wie er es für richtig hält ...
Ich habe ja auch gesagt ,dass ICH es komisch aussehend finde ....ANDERE
sind mir dabei auch egal *gg* ....

LG Kerstin

Beitrag von zwillinge2005 09.01.11 - 17:43 Uhr

Hallo "loonis",

könnte es sein, dass wir über unterschiedliche Dinge reden?

Wir haben ein Gitterbett in der Größe 70cmx140cm, dass man zum Jugendbett umbaut. D.h. die langen Seitengitter werden entfernt, Die Kopf-und Fussteile "halbiert" und es verbleibt ein normales Bett in 70x140 cm, also ohne Gitter.

Was ist daran "babyhaft"? Ich halte das eher für altersentsprechend mit 2,3 oder 4 Jahren. Mit 5 Jahren muss das sicher nicht mehr sein - aber unser Umbau hat bis Dezember gedauert, dann gabs ein Etagenbett für die Zwillinge.

An welchen Bettenrand sind Deine Kinder mit 1,5-2 Jahren denn "geknallt"? Oben und unten?

LG, Andrea

Beitrag von loonis 10.01.11 - 08:51 Uhr




Hallo Andrea,


ja doch ,wir sprechen von einem umbaubarem Kinderbett ....
Mein Großer stieg bereits mit knapp 14 Mon. oben drüber,die Schlupfsprossen interessierten ihn so gar nicht...
So mussten wir das Bett recht früh also umbauen incl. Rausfallschutz dann ...Luca ist regelmäßig oben mit dem Kopf dran gestoßen ,er schläft sehr unruhig ,schon immer ....
So hatten wir dann beschlossen,dass er mit 2,8 Jahren das mitwachsende Billi Bolli Hochbett bekommt u. siehe da ,das "Problem" hatte sich erledigt ,Kind schlief viel ruhiger ...Luca braucht den Platz ...
Bei der Kleinen haben wir das Kinderbett daher gar nicht erst umgebaut ,sondern sie bekam direkt mit 2,5 Jahren auch ein Billi Bolli Hochbett (natürl. auf kleinster Stufe) ....

LG Kerstin

Beitrag von bille2000 09.01.11 - 12:26 Uhr

Hallo Lisa,

also man sagt eigentlcih, daß man oben und unten noch mindestens 10 cm Platz haben sollten, also bis zu einer Größe von 1,20m kann ein Kind theoretisch im Babybett schlafen. Manche brauchen beim schlafen mehr Platz oder es gibt andere Gründe für ein größeres Bett.

Wir haben jetzt zum 4. Geburtstag ein größeres Bett gekauft, allerdings auch nur die zwischengröße von 1,60m da das Zimmer nicht so groß ist.

Sie hätte auch ncoh ins kleinere Bett reingepasst, aber es war irgendwie unpraktisch und die wollte gerne ein großes Bett haben #schein

LG,

Bille

Beitrag von lisasimpson 09.01.11 - 12:31 Uhr

o.k.- wußte gar nicht, daß es da noch ne zwischengröße gibt..

danke
lisasimpson

Beitrag von bille2000 09.01.11 - 12:55 Uhr

ich glaube, die gibt es nur bei IKEA ;-) aber wir fanden das ganz praktisch. Zum Schulstart gibt es dann ein Bett nach Wunsch...

Lg,

Bille

Beitrag von nana141080 09.01.11 - 20:06 Uhr

Die gibt es in 160cm auch als halbhohe Hochbetten.
Ansonsten haben auch Otto.de und Neckerman.de viele "Zwischenbetten" ;-)

Beitrag von infokaiser 09.01.11 - 12:56 Uhr

Bis das Kind ein großes Bett haben will.

Gruß

Beitrag von shakira0619 09.01.11 - 12:57 Uhr

Mein Sohn ist 1,11 m groß und wird im September 5 Jahre alt.
Er wird noch sehr lange in das 1,40 m große Bett passen.

Beitrag von nana141080 09.01.11 - 14:36 Uhr

Hallo,

meinen 2 Jungs war ihr "Babybett" mit 2 Jahren zu "eng".

Ich glaub die Länge ist ja lange ok (mein fast 6 Jähriger ist 130cm) aber die Breite ist eben ausschlaggebend gewesen bei meinen 2! Sie schliefen im großen breiten Bett auch viel besser.

VG nana

Beitrag von die.kleine.hexe 09.01.11 - 14:44 Uhr

hallo,

unsere kleine ist 5,5 jahre alt und schläft immer noch im 140x70 bett !
sie will gar kein größeres haben, weil es sooo kuschelig ist ;-)
ich denke aber, dass sie als schulkind (kommt im sommer rein), kein babybett mehr haben möchte... aber das warten wir noch ab ;-)

lg, hexe

Beitrag von eiramenna 09.01.11 - 15:58 Uhr

das Bett sollte mindestens 20 cm länger sein als das Kind. Also bis ein Kind 120 cm groß ist, "passt es rein". Für Kinder, die viel auf dem Boden spielen, macht es auch einen großen Unterschied, ob da ein Bett mit 1m² oder 2m² Grundfläche steht. Bei unseren "Babybetten" konnte man die Gitter abnehmen und sie zu Jugendbetten umbauen. Deshalb sehen sie auch nicht babyhaft aus. Mein älteres Kind ist erst umgezogen, als das Bett zu klein wurde, beim zweiten passt das Bett noch.

Beitrag von visilo 09.01.11 - 20:47 Uhr

Mein Sohn hat bist kurz vor dem 6. Geburtstag in dem umbaubaren Babybett geschlafen.

LG
visilo

Beitrag von lisasimpson 09.01.11 - 22:13 Uhr

vielen lieben dank für eure Antworten.
Jetzt bin ich etwas beruhigter- denke eh, daß in 2-3 jahren das bett "ausgedient hat, aber wenn er wirklich bis 5 Jahre reinpaßt, dann wäre das schon klasse

Danke euch

lisasimpson

Beitrag von zahnweh 09.01.11 - 22:26 Uhr

Hallo,

meine würde noch prima reinpassen. Allerdings schlafe ich im Kinderzimmer und weil mir die Matratze am Boden zu kalt wurde, hab ich ein großes Bett gekauft (das ich eigentlich erst mal nutzen wollte). Meine 3jährige meinte dann aber gleich "Ich släfe im großen neunen Bett und Mama, du släfst in meinem kleinen alten Bett".... :-p

Nun, jetzt teilen wir uns das große (200x90). Das Juniorbett würde sie noch prima nutzen können. Die meisten ihrer Freunde sind mit ca. 4 Jahren umgezogen. Manche auch mit 5 Jahren. Zumindest, wenn man es zum Juniorbett umbauen konnte. Als Gitterbett (ohne Umbaumöglichkeit) wurde es meist um den dritten Geburtstag ausgemustert....

Je nach Größe des Kindes kann man das Bett durchaus bis 4 Jahre nutzen. Meine sagt dann schon, wenn ihr was nicht passt ;-)