Jemand da der im KH (OP) arbeitet?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bunny2204 09.01.11 - 11:03 Uhr

Hallo,

Ich entbinde (leider) zu 80% per KS. Ich habe meine drei Kids im selben KH bekommen, dort gehe ich aber diesmal aus mehrer Gründen nicht hin (keine Kinderklinik - meine Dritte kam nach U2 in Kinderklinik und 0% Chance auf Spontangeburt).

Mir gehts jetzt ums "rasiert werden" vor dem KS. Bei uns im KH wird das nicht gemacht. Aber ich weiss das es in den meisten KHs noch üblich ist. Was passiert wenn ich mich weigere?

Ich habe eine sehr empfindliche Haut und ich weiss, wenn die mich im Schambereich rasieren, stehen mir höllische 14 Tage bevor #heul ich rasier mich selber nur sehr vorsichtig und auch so wenig wie möglich. Darauf hab ich nach der Geburt echt keine Lust!

Ich hatte jetzt 3 KS (keine NotKS) wo es nicht gemacht wurde und der ehemalige Chefarzt unser Klinik ist wirklich eine "koriphäre" (wie schreibt man das?). Er hat das abgeschafft. Es kommen in unser relativ kleines KH sogar Frauen und Promis aus dem Ausland...bei mir lag eine im Zimmer auf der GYn-Station, die kam aus Kiel, es gab nur 2 KHs wo man sie operieren konnte in ganz Deutschland! (wir wohnen in Bayern!)

wer kann mir helfen?

LG BUNNY #hasi

Beitrag von babett85 09.01.11 - 11:10 Uhr

Hi wenn du einen KS bekommst geplant kannst du dich doch zuhause rasieren :) das ist doch in ordnung
da wo ich gerlernt habe wurde neimand operiert ohne rasur egal welchen bereich :)

Beitrag von bunny2204 09.01.11 - 11:14 Uhr

bei uns im KH wird auf der gesamten Gyn nicht mehr rasiert! Auf den anderen Bereichen schon.

auch zuhause rasieren ist nicht besser, es hat nichts damit zu tun ob ich mich selbst rasiere oder es ein anderer macht....das ergebnis ist immer gleich schrecklich.

und ich wäre jetzt (fast 30. SSW) schon so gut wie nimmer in der Lage mich selbst zu rasieren :-p

Was passiert wenn ich mich weigere? Werfen die mich dann raus? Wenn wirklich geh ich halt in mein altes KH. Vielleicht bringt mir ja der Privat-Patient Bonus was :-P (bin Beamtin)

LG BUNNY #hasi

Beitrag von schwesters2003 09.01.11 - 11:52 Uhr

Hallo Bunny,
bin selber Krankenschwester und habe schon in einigen Häusern gearbeitet oder bin im Austausch mit anderen Schwestern, eigentlich muss vor jedem KS rasiert werden, schon aus hygienischen Gründen...
Hatte selber 2008 einen KS, doch ich habe mich davor selber rasiert, damit die das nicht machen müssen, denn normalerweise nehmen sie trockenrasierer..
Ich nehme zu Hause einen Nassrasierer, deutlich angenehmer..
Werde dieses Mal auch wieder einen KS bekommen und wenn ich es schaffe, rasiere ich mich lieber wieder selber...

Viel Glück

Gruß Inez

Beitrag von widowwadman 09.01.11 - 12:15 Uhr

Ist das nicht laengst ueberholt, dass das hygienischer waere?

http://apps.who.int/rhl/reviews/CD004662.pdf -Siehe Seite 9, dieser Metaanalyse, wo es heisst "There is no evidence that hair removal prior to surgery reduces SSI. If it is neccessary to remove hair, than both clipping and depilatory creams result in fewer SSIs than shaving with a razor"

Zu deutsch: "Es gibt keinerlei Hinweise, dass Haar-Entfernung das Risiko von Infektionen vermindert. Sollte eine Haarentfernung notwendig sein, dann ist das Risiko bei Haar-Entfernung mit Schermaschine oder Enthaarungscreme geringer als bei der Nassrasur.

Ich wurde fuer meinem KS noch fuer meine Laparoskopische Blinddarm-Entfernung rasiert.

Beitrag von schwesters2003 09.01.11 - 12:54 Uhr

Hallo,
also ich arbeite in Hannover und hier ist es nicht überholt...
Hier wird alle und jeder rasiert...
Ob sich das mal ändert???
Schermaschienen lassen noch zu viel von den Haaren stehen und Enthaarungscreme wird nicht angewendet...
Aber farg doch mal nach, wie es in dem KH ist, indem du entbinden möchtest.

LG Inez

Beitrag von bunny2204 09.01.11 - 16:47 Uhr

ich hatte eben 2003, 2007 und 2009 einen KS und wurde nie rasiert. Der Professor in unsere klinik hat das schon in den 90ern abgeschafft.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von robbie1987 09.01.11 - 12:05 Uhr

Hi,

bin auch Krankenschwester und kenne es nur so, dass vor einer OP rasiert werden muß. Ich hatte schon 2 sekundäre KS, hab mich aber selbst- als die Geburt losging- nochmal rasiert. Als es dann zum KS kam, mußten die dann nicht mehr rasieren.

Ich bin auch sehr empfindlich und würde von dieser Trockenrasur im KH danach so ausehen: #schock. Also rasier dich vorher so gut wie geht selber, damit es nicht so schlimm kommt ;-).

Lg robbie

Beitrag von bunny2204 09.01.11 - 16:49 Uhr

Aber was passiert wenn ich es NICHT elber mache und es auch nicht erlaube???

Ich hatte 3 KS 2003, 2007 und 2009 und wurde nie rasiert. Das wurde bei uns im KH schon in den 90ern abgeschafft

Bunny #hasi

Beitrag von kasiy 09.01.11 - 19:01 Uhr

Hi.

Ich arbeite im OP und bei uns wird auch rasiert. Mit Elektorasierer. Echt hautfreundlich.
Wenn du dich weigerst, dann können sie dich wohl nicht operieren und somit gefährdest du dein Baby. So schlimm kann das rasieren dann wohl doch nicht sein.
Das klappt schon irgendwie.
Ruf doch mal dort im Kreissaal an und schildere dein Problem! Vielleicht machst du dir umsonst Sorgen.

Beitrag von bunny2204 10.01.11 - 08:20 Uhr

Huhu,

nö ich gefährde mein Baby nicht, ich gehe dann einfach in ein anderes KH! Ich habe mir das KH ausgesucht weil dort eine Kinderklinik angeschlossen ist und weil ich dort auch nach 3 KS spontan entbinden darf....und einen Spontangeburt nach 2 oder mehr KS machen ja wenig Kliniken - DAS IST ANGEBLICH SO RSIKANT...ich hoffe da dürfte die Rasur eine Kleinigkeit sein...

doch das rasieren ist schlimm...das kann sich keiner vorstellen...ich sehe nach 2 - 3 Stunden aus wie eine STreusselkuchen, lauter eitrige Pusteln und nach einem KS kann man ja eh chon nicht ordentlich laufen, auch ohne das einem auch noch zwischen den Beinen alles weh tut...

Ich hab nächste Woche sowieso eine Termin bei der Hebi und werde mal fragne.

Bunny #hasi

Beitrag von robbie1987 09.01.11 - 22:35 Uhr

Bist du dir ganz sicher, dass es nicht gemacht wurde??? Ich kann es mir echt nicht vorstellen, dass es NICHT gemacht wurde. Vielleicht haben sie es auch erst gemacht, als das Tuch drüber war #kratz#rofl.

Naja, vielleicht lassen sie dich ja vorher was unterschreiben, dass du es nicht willst und dir der Risiken #bla bewußt bist...

Beitrag von bunny2204 10.01.11 - 08:17 Uhr

ich bin mir 10000% sicher, das wäre mir aufgefallen :-p

ne, ich hab auch vor meinen 2ten KS (der wurde einen Tag vorher geplant) so einen "Kontrollzettel" gesehen, was vor den OPs gemacht werden muss und da stand extra drauf "Rasur (nicht bei Gyn-OPs)"

Das würde ich jederzeit unterschreiben, 3 KS ohne Rasur und ein KH in dem ca. 300 KS im Jahr ohne Rasur gemacht werden...die Verantwortung kann ich auf mich nehmen.

LG BUNNY