Ich brauch mal alle ZB Expertinnen!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von katjan1979 09.01.11 - 11:08 Uhr

Hallo!

Ich brauche mal Euren Rat. Das es diesen Monat wieder nicht geklappt hat weiss ich eigentlich schon. Ich mache mir Sorgen wegen meiner 2. Zyklushälfte. Ich hab nie wirklich ne Hochlage. Langsam bezweifel ich sogar das da ein ES bei mir ist. Kann das auf irgendwas hindeuten? Ich hab schon im Internet rumgeschaut aber finde irgendwie nichts. Beim messen bin ich auch sehr konsequent, also das ich da was falsch mache kann nicht sein. Meine Schilddrüse hab ich vor 4 Wochen schon checken lassen, da ist auch alles in Ordnung.
Ich bin echt am überlegen nächste Woche mal nen Termin bei meiner FÄ zu machen, hab aber irgendwie noch Hemmungen weil wir erst im 3. ÜZ sind. Aber meine Kurve ist irgendwie jeden Monat gleich beschissen. Kann doch nicht sein das es normal ist so kalt zu sein oder? Und komischerweise hat sich mein Zyklus die letzten 2 Monate von 28 auf 34 verlängert! Ich blick echt nicht mehr durch!

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe!

lg Katja#liebdrueck











http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/928225/555757

Beitrag von maybelle 09.01.11 - 11:38 Uhr

Hallo!

ich habe mal gelesen:

"Wenn die Hochlage knapp über der CL verläuft, weist dies auf eine mögliche niedrige postovulatorische Progesteronmenge hin. Allerdings ist nicht die Höhe, sondern die Länge der Hochlage ausschlaggebend."

Quelle: http://kiwu.winnirixi.de/tempikurve.shtml#4

Also ist nichts verloren, nur weil die 2. Hälfte niedrig ist, solange sie lange genug (also 12-16 Tage) dauert.

Viel Glück!

LG Yvonne