schlechte esserin-woran liegts?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von dreadd 09.01.11 - 11:43 Uhr

meine kleine (fast 8 Monate) ist eine sehr schlechte esserin. das macht sich auch bei der gewichtskontrolle der KiÄ immer bemerkbar, da sie manchmal gar nichts oder in 4 wochen nur 100g zunimmt. sie liegt zwar immernoch auf der mittelkurve, aber ihr essverhalten ist nicht normal.
bsp heute mittag, sie hat hunger, reißt den mund auf und isst fast das ganze glas leer und beim letzten löffel kommt ihr alles wieder hoch. das ist nicht das erste mal. wenn ich glück habe, schaffen wir es heut vielleicht gard mal auf 600g/ml. habt ihr einen rat?

Beitrag von ficus 09.01.11 - 23:51 Uhr

Hallo,

wieso kommt ihr denn alles wieder hoch?

Meine Tochter hat die Breiphase übersprungen und ist von der Brust zum Fingerfood bzw. an den Tisch gewechselt.
Solange deine Tochter allerdings auf "ihrer" Gewichtskurve bleibt, scheint doch noch alles in Ordnung zu sein.

LG
ficus