Wo soll unser Baby tagsüber schlafen???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von kiddi26 09.01.11 - 12:14 Uhr

Also ich frage so weil mein Mann oft nachtschicht hat und dann tagsüber schläft und das baby bett soll am anfang an unser bett dran gestellt werden.... jetzt dachte ich erst an ein laufgitter im wohnzimmer...

oder ist das unnötig, kann ich es auch auf der couch schlafen lassen, natütlich geschützt!!!!

oder bekommt man das baby bett von normal grösse 70x140 glaub ich durch den tür rahmen so das ich das bett ins wohnzimmer schieben könnte???

Also wie macht ihr das???

eine Wiege möchte ich ungern haben...

Sorry fürs doofe Fragen... aber es beschäftigt mich sehr....

DANKE
LG kiddi mit muggelchen morgen 17 SSW#verliebt

Beitrag von sweetdreams85 09.01.11 - 12:20 Uhr

Hi,

Also wir holen ein Laufgitter ( weil noch kleinere Geschwister rumwuseln ) ansonsten einen Stubenwagen. Sicher ist sicher ...

auch die kleinsten schaffen durch ruckartige unkontrollierte bewegungen sich vom sofa zu stuerzen #schwitz

Beitrag von widowwadman 09.01.11 - 12:29 Uhr

Meine Tochter hat meist auf einer Spieldecke gelegen. Allerdings ueberlege ich mir fuer Nr 2 ein grosses Hundebett anzuschaffen. Die haben sie in der KiTa meiner Tochter als Kuschel-Ecken und ich find das ganz nett so

Beitrag von canadia.und.baby. 09.01.11 - 12:31 Uhr

Meine hat als Baby häufig auf dem Sofa , Fußboden (mit denke natürlich) oder im Kinderwagen geschlafen ( Kinderwagen hatten wir in der Wohnung , da es keine abstellmöglichkeit gab die sicher genug war).


Lieben gruß
Cana

Beitrag von kiddi26 09.01.11 - 12:34 Uhr

Also Boden kommt nicht in Frage weil wir ne Katze haben die sehr anhänglich ist, sie würde das baby ablecken und so...;-)

Ja couch find ich auch nicht so toll.... vieleicht doch das laufgitter????

Ach man weiss nicht...

Danke euch bis jetzt...LG kiddi

Beitrag von mami11 09.01.11 - 12:37 Uhr

Hallöchen,

also wir haben für nseren unteren Stock einen Stubenwagen... Der ist schon seit Generationen in unserer Familie. Der wird jetzt aufbereitet und kommt dann ins Wohnzimmer. Dank Rollen kann ich den überall mit hinnehmen. Eine Kinderwiege steht bei uns im Schlafzimmer und ein Bettchen im Kinderzimmer... So ist das zumindest geplant... #verliebt

LG mami11 + #ei (12+6)

Beitrag von winniwindel 09.01.11 - 12:40 Uhr

Ich habe eine Wiege zum rollen, die nutzen wir vorerst zum schlafen und für nachts. Wenn ich ein gutes Angebot finde, kaufe ich noch ein Reisebett, das bleibt dann im Wohnzimmer. :)

Beitrag von sunny140 09.01.11 - 12:40 Uhr

hey die gedanken hab ich mir auch gemacht bekommen ein laufstall aber der ist ja am anfang recht gut jetzt bekommen wir von meiner freundin ne wiege die kann ja überall mit hin das bett sollte ins schlafzimmer aber sie sagt könnte die wiege nehmen#kratz ist es denn gut das baby die ganze nacht in der wiege zu legen oder ist das eher was für mal zwischendurch?

lg sunny140

Beitrag von lejana 09.01.11 - 12:45 Uhr

Hallo,

wir holen uns ein Beistellbett mit 120x60 cm, bei dem man die 4. Seite einfach einschieben und das man später als Kinderbett weiterverwenden kann. Das wird dann tagsüber mit ins Wozi genommen.

Mit dem Laufstall hatten wir auch überlegt und wenn ich nicht zufällig dieses Bett gefunden hätte, hätten wir das auch so gemacht. Ein "Nur-Beistellbett" hät ich nämlich nicht gekauft.

Aber wenn ihr genug Platz zum rangieren habt und die 4. Seite von eurem Bett sich leicht anmontieren lässt, dann würde auch durch die Tür gehen. Normale Rahmen sind mind. 80 cm breit. Uns fehlt dazu der Platz.

Lg
lejana

Beitrag von yoya 09.01.11 - 15:20 Uhr

Hallo lejana!

Mich würde interessieren, was das denn genau für ein Beistellbett ist, weil so ein großes kenne ich gar nicht. Könntest du mal die Modellbezeichnung posten und evtl. auch, ob es stufenlos höhenverstellbar ist.

Danke
Yoya

Beitrag von kruemelchenmonster 09.01.11 - 13:05 Uhr

Huhu

Ich würde euch vorschlagen ein Reisebett zu kaufen die sind nicht ganz so teuer und eine Alternative ist es alle mal für Tagsüber, ihr könntet ja noch ein Reisebetteinhang dazu kaufen damit das Kind nicht ganz unten schläft sonder etwas höher was ja auch für euren Rücken besser ist.


Liebe Grüße ....

Beitrag von hsi 09.01.11 - 13:23 Uhr

Hallo,

also ich würde Laufgitter sagen. Meine Grosse lag auf der Couch und der Kleine damals teilweise auch oder im Stubenwagen. Das Baby jetzt wird auf jeden fall mal im Laufgitter liegen, einfach damit es auch mal ruhe hat vor den Geschwistern ;-). Aber ich kenn das mit den Schichtarbeit, mein Mann hat damals auch Schichten gearbeitet als die zwei zur Welt kamen.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit #ei 19 SSW

Beitrag von tanja2205 09.01.11 - 13:42 Uhr

Hallo,

meine Freundin hat Ende April ihr Mädchen #baby bekommen, und die Kleine tagsüber im Laufgitter im Wohnzimmer schlafen lassen.
das hat super geklappt.

Über eigene Erfahrungen kann ich leider noch nicht berichten.

LG

Beitrag von hedda.gabler 09.01.11 - 14:23 Uhr

Hallo.

Meine Kleine hat im Wohnzimmer im Laufgitter (das abgebaut wurde, als sie mobil wurde, bin gegen Kinderknast;-)) oder auf dem Sofa geschlafen ...

... ins Laufgitter oder aufs Sofa kommen Katzen auch ... ich spreche aus Erfahrung ... ich fand das aber nicht schlimm, wenn das ganze Rudel (samt Hund, der natürlich nur auf dem Sofa) zusammen ein Nickerchen gemacht hat ... wir leben aber auch bis heute die Hardcore-Variante vom Familienbett fürs ganze Rudel (nur inzwischen ohne die Katzen, da die verstorben sind).

Gruß von Hedda.

Beitrag von star-gazer 09.01.11 - 17:09 Uhr

Also wir haben im KiZi schonmal ein Bettchen (70x140), aber für die erste Zeit steht eine Wiege bei uns im Schlafzimmer (1. Stock).
Wenn ich im EG bin, dann kommt das Kleine entweder auf eine Decke auf den Boden (mal sehen, wie unser Kater Abstand hält ;-)), oder in einen Laufstall im Wohnzimmer. Den Laufstall haben wir von Freunden geschenkt bekommen!
Evtl. schiebe ich auch tagsüber die Wiege vom Schlafzimmer nach nebenan ins KiZi, da kann die Kleine sich auch schon immer mal wieder an ihr Zimmerchen gewöhnen ... mal sehen! #winke

Beitrag von dentatus77 09.01.11 - 17:20 Uhr

Hallo!
Entweder besorgst du ein Beistellbett mit Rollen, wo man leicht das Gitter der offenen Seite zumachen kann, oder du nimmst ein Laufgitter.
Wir hatten im Wohnzimmer ein Laufgitter, ich hatte eigentlich vor, das auch später zu nutzen, damit Stina dann dort spielen kann. Allerdings war Stina wirklich vor allem in den ersten Monaten zum Schlafen dort drin. Später hat sie im Kinderwagen auf der Terasse und noch später im Bett im eigenen Zimmer geschlafen. Das Laufgitter mochte sie nicht so. Aber anfangs zum Schlafen war es schon gut (und als Spielzeuglager ;-))
Liebe Grüße!

Beitrag von luzibaby 09.01.11 - 18:20 Uhr

Hallo.

Sind ja schon viele Antworten hier.

Um flexibel zu sein, finde ich nen Reisebett auch gut- braucht man wahrscheinlich früher oder später eh.

Laufgitter kommt bei uns zB erstmal nicht in Frage, da brauche ich noch nen Moment um Platz zu schaffen.

So könnte ich mir bei Dir vorstellen:

Die Tasche/ Wanne vom KiWa ( da haben meine Kinder im Sportstudio zB immer drin geschlafen, was ja auch zu Hause geht )

oder wie bei uns:

Eine Federwiege, die an die Decke gehangen wird. Erstmal sollen die ne wirklich positive Auswirkung auf's Kind haben, zweitens brauchen sie also den reinen "Stell"platz nicht und man kann in das Netz ja letztlich alles hängen, Korb, KiWa Tasche oder was Dir am Liebsten ist.

Zusätzlich habe ich noch eine Babywippe besorgt, wo ich den Kleinen dann auch mal eben mit in die Küche nehmen kann oder so. Ist aber eher nichts für die ganz erste Zeit... aber die Wippen haben mir immer gute und flkexible Dienste geleistet.

LG, Luzi

Beitrag von vinny08 09.01.11 - 20:06 Uhr

Hallo,

wir kaufen ein Bett (140x70) und tagesüber möchte ich gern diese Hängematte nutzen:

http://www.jako-o.de/shop/Babys-Praktisches-fuers-Baby-Baby-immer-dabei--Koala-Haengematte-inkl-Klappgestell/dmc_mb3_search_pi1.searchstring/h%C3%A4ngematte/group/2277/product/21731/Produktdetail.productdetail.0.html

Da gibt es auch noch so eine Einlage dazu für die kalten Tage:

http://babybutt-de.erwinmueller.com/shop/artikelsuchen-DE-de-BB/-(523,51612,76423)/Amazonas-Haengematten-Einlage-76423.htm/?sucheurl=%2FErwinMueller%2FSearch.ff%3Fquery%3DBaby-H%25E4ngematte%26filterGeschaeftsfeld%3Dbb%26m%3Dem_de%26productsPerPage%3D12%26xml%3Dtrue

Bei meinem Sohn hatte ich einen Laufstall, den ich aber nur für die Anfangszeit genutzt habe. Später habe ich ihn da nie reingesetzt, weil ich es furchtbar fand, ihn da "einzusperren", zumal es ihm auch nicht gefallen hat.

LG
M.

Beitrag von hael 10.01.11 - 00:54 Uhr

wir bekommen eine Wiege geschenkt. Es sieht so aus wie ein Korb (also ohne Gestell bzw. Räder) mit kleinen Himmel aus Korb und hat auch Henkel, so dass wir es tagsüber im Wohnzimmer zum schlafen benutzen können. Ferner haben wir auch eine höhenverstellbare Wippe , die man in Liegeposition benutzen kann. Finde ich vor allem toll wenn das Baby wach ist und man im Raum beschäftigt ist um die Augen 100% auf das Baby gerichtet zu haben. Sonst glaube ich, werden wir eine Krabbeldecke auf dem Boden legen.

Beitrag von lucie.lu 10.01.11 - 00:54 Uhr

Hallo,

wir hatten das hier:

http://www.amazon.de/Roba-8943-ZB-Babysitter-Stubenbett/dp/B000UYUFO2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1294617156&sr=8-1

(unter dem großen Bild sind die ganzen Möglichkeiten genannt)

Ich wollte es als Stubenwagen UND als Babybalkon benutzen - letztendlich habe ich es dann aber doch nicht immer umgebaut und es blieb als Stubenwagen auch nachts. Wir hatten den Himmel weg, dafür eine gute Matratze (eine etwas festere) dazu gekauft, fertig. Ging fast 6 Monate, ab da war es mir zu gefährlich, weil Nick dann schon gerobbt ist.

Habe ich danach bei Ebay wieder gut verkauft.

LG - Lucie

Beitrag von estragon 10.01.11 - 08:51 Uhr

Hallo,

bin grad ganz überrascht wegen Deiner Frage. Warum soll Dein Baby denn tagsüber woanders schlafen als nachts ? #kratz Ich habe meine immer ins Bett gelegt, wenn sie eingeschlafen waren, unabhängig von der Uhrzeit, oder ich habe sie im Kiwa hinters Haus gestellt, wenn sie nach einem Spaziergang oder so noch weiter geschlafen haben.

Viele Grüße, Grith

Beitrag von bunny2204 10.01.11 - 08:55 Uhr

Wir hatten ein Laufgitter im Essbereich, haben wir auch späte gut brauchen können. Beim 2ten/3ten Kind hatten wir das dann nicht mehr (wegn Platzmangel nach Umzug) und mein Baby hat entwender (wenn kein Gescwisterkind da war) auf dem Sofa geschlafen (zumindest in den ersten 10 Wochen).

Ein Gitterbett passt durch den Türrahmen, ist aber recht schwergängig. Solange ihr keine Haustiere oder anderer Kindre rumlaufen habt, kannst du ihm ja auch ein kleineS "Nest" auf einem Teppich bauen.

lG BUNNY #hasi 29. SSw

Beitrag von kiki-2010 10.01.11 - 15:07 Uhr

Wir haben einen Bollerwagen mit Rädern, der lässt sich wunderbar ins Wohnzimmer rollen ;-)

Ansonsten hat unser Großer auch immer "überall" geschlaffen... Unter dem Spielbogen, auf der Couch... Hauptsache schön kuschelig und gemütlich!

Kiki ET-17