Welches Etagenbett könnt Ihr empfehlen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von knuffelbunt 09.01.11 - 12:37 Uhr

Hallo!

Unsere Kinder sollen ein Etagenbett bekommen. Sie sind dann 4 und 2 1/2 Jahre alt. Das Etagenbett soll aus Platzgründen gekauft werden...wir bekommen noch ein 3. Kind. Es sollte kein Spielbett sein, sondern wirklich nur im Kinderschlafzimmer zum schlafen dienen! Alle wollen in einem Zimmer schlafen. ;-)
Das Etagenbett soll möglichst sicher sein, hohe Sicherheitsumradung, sicherer Griff an der Leiter und ideal wäre es, wenn man die Leiter "außer Betrieb" nehmen könnte.
Wie sind Eure Erfahrungen und Tipps?

Ich bin auf das Etagenbett "Thuka Sonny by Flexa" gestossen.
http://www.123moebel.de/p/33923477/etagenbett-kiefer-massiv-thuka-sonny-26-doppelstockbett-abenteuerbett-spielbett-tuev-zertifiziert?psm=1ylq4AK5I3R71n5aITL9cFEkZb0AP5KzI1yhxD6dy%2Fc%3D&cid=preissuchmaschine#

Was haltet Ihr davon? #kratz
Ich freue mich auf Anregungen und Tipps! #danke

Liebe Grüße
Knuffelbunt

Beitrag von munirah 09.01.11 - 13:05 Uhr

Hallo!

Unser Bett gibt es nirgens mehr. Unsere Jungs waren 3,5 und 2, als sie es bekommen haben (ebenfalls wegen Nr3).
Ganz wichtig: fasse ein Bett an, bevor ihr es kauft!!! Ziehe und rüttele daran! In Möbelhäusern werden sie zwar nicht immer so fest geschraubt, aber mit zunehmendem Alter wirken enorme Kräfte auf das Bett. Auch wenn es nur zum Schlafen ist, die Kinder werden größer und bekommen mehr Freiheiten. Unser Kleiner z.B. durfte nicht hoch (Ausnahme:ich war dabei). Es hat einige Tage gedauert (und mich viel Konsequentes Handeln gekostet), bis der Kleine das gelernt hatte! Als er aber etwa 4 war, haben wir die Regeln etwas schleifen lassen. Und nun mit 5 sind auch mal beide zusammen oben. Und da ist mir wichtig zu wissen, dass das Bett fest steht. ich habe auch schon überlegt, das Bett an der Wand festzuschrauben.
Oben haben wir selbstverständlich nur ein gut festgeschraubten Rollrost drin, damit der Rand hoch genug ist!
Mit abnehmbaren Leitern habe ich in meiner Kindheit und beim Babysitten eher schlechte Erfahrungen gemacht. Besser sind klare Regeln!

LG Munirah

Beitrag von arienne41 09.01.11 - 14:16 Uhr

Hallo

Wir waren mit dem Bett sehr zufrieden. Ist kein Flexa. Schau mal in meiner VK . Das Bett steht zum Verkauf . Versand wäre sicher möglich.
LG Arienne

Beitrag von loonis 09.01.11 - 15:32 Uhr




Wir haben 2 Billi Bolli Hochbetten u. sind sehr zufrieden....es ist mehrfach in d.Höhe verstellbar ,ist mit extra hohem Rausfallschutz + d. Leiter kann
mit einer Tür gesichert werden...

Es gibt sehr verschied. Aufbaumöglichkeiten ,X Zubehör usw.

Es ist teuer ,aber einfach SUUUPER ....

Es gibt auch Sachen wie Rutsche,Kletterwand usw. dazu ,davon haben wir aber abgesehen,da es ein reines Bett zum Schlafen sein soll ...

LG Kerstin

Beitrag von eiramenna 09.01.11 - 16:09 Uhr

tagsüber eine Leiter "außer Betrieb" nehmen, geht in der Regel recht einfach, es gibt so Platten, die man vor die Leiter hängen kann. Aber was machst du nachts? Wie willst du verhindern, dass eins von deinen beiden kleinen Kindern nachts hochklettert und runterfällt? Das älteste Kind sollte ja auch nachts raus können. So ein Etagenbett muss schon etwas höher sein, sonst ist es für das Kind, das unten schläft, sehr unangenehm.

Beitrag von honeymelon 10.01.11 - 12:05 Uhr

Also wir haben zwar kein Etagenbett sondern nur ein Hochbett aber ich kann Dir die BilliBolli Betten empfehlen!

http://www.billi-bolli.de/etagenbett.html

Super stabil, extra hoher Rausfallschutz, variabel aufzubauen......!
Okay ich muss zugeben es hat seinen Preis aber ich würde es immer wieder kaufen!!!!!

Gruß Honeymelon