Welches Holz für Terasse

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von fee1972 09.01.11 - 13:08 Uhr

Hallo !

Wir möchten im Frühjahr unsere Terasse neu gestalten , da wir jetzt so unansehnliche Betonplatten haben . Die Terasse ist Regengeschützt .

Auch wollen wir vorne vor dem Haus eher Holz als Steine legen mit Aussparung für ein Bauernblumenbeet . Was kann ich denn da eher für Holz nehmen . Da ist kein Regenschutz durch ein Terassendach .

LG Dany

Beitrag von bluemotion 09.01.11 - 17:23 Uhr

Ooooh ja, wir hatten auch die Nase voll von den alten Waschbeton-Platten...richtig hässlich und altmodisch.

Wir haben uns für Garappa-Holz entschieden. Es hat die selben Eigenschaften wie dieses Bankirai, aber wir in Brasilien angebaut und geholzt und nicht aus dem Urwald.

Nach 3 Monaten muß es das 1.Mal impregniert werden. Man Muß es nicht aber sieht dann einfach auf die 'Jahre hin ansehnlicher aus als wenn man es grau werden läßt. Aber ohne Schutz hält es genauso lang (20-30Jahre)

LG

Beitrag von wasteline 09.01.11 - 18:25 Uhr

Ich würde von Holzbelag im Eingangsbereich dringend abraten.
Holz ist im Winter bei Eis und Schnee viel zu rutschig.

Beitrag von muckel1204 10.01.11 - 22:56 Uhr

Im Eingansgbereich wäre es wohl schwierig, da nasses Holz echt rutschig werden kann, aber für die Terasse würde ich WPC nehmen. Nie wieder streichen, nie wieder imprägnieren. Abspülen und Ruhe. Sieht aus wie echtes Holz und ist auch so zu verlegen.

LG