Welches Zweitauto könnt ihr empfehlen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bianka33 09.01.11 - 13:09 Uhr

Hallo,

wenn ich wieder zu arbeiten anfange, brauchen wir dann ein zweites Auto. Es sollte klein und günstig sein - es sollte aber va hinten genug Platz für 2 kids im Kindersitz sein.
Naja, und es sollte im Ausnahmefall auch mal mein Mann (1,83m) Platz haben.
Großeinkauf und Urlaub werden mit unserem großen Auto erledigt.

Welches Auto könnt Ihr empfehlen? Ein Nachbar schwärmt vom Platzangebot im neuen Fiat Panda, aber ich kenn niemand, der einen hat.
#kratz

LG und schon mal Danke für jede Antwort!

Bianka#blume

Beitrag von hsi 09.01.11 - 13:15 Uhr

Hallo,

meine Mutter fährt einen Nissan Almera, der ist nicht so klein wie der Fiat Panda und hat wenigstens noch einen Kofferraum. Es passen zwei Kindersitze ohne Probleme hinten rein und die man findet leicht einen Parkplatz. Für mich selber wäre das nix, aber als Zweitwagen vielleicht was. Wir waren beide "grosse" Autos, mein Mann einen VW Passat Limosine und ich einen Opel Astra G Komi.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit #ei 19 SSW

Beitrag von letoline 09.01.11 - 13:29 Uhr

Hallo!

Also eine Bekannte hat den Panda, aber wahrscheinlich nicht das allerneuste MOdell, kenn mich mit Fiat nicht aus will ich auch nicht.
Naja alo ich mit meinen nichtmal 1,80m finds schon sehr eng und wenn deann dein Mann im auto säße wäre auch hinten kein Platz mehr für ein Kindersitz, bzw das Kind im Kindersitz hätte kein Platz für die Beine.
Für mich persönlich käme nichts kleineres als ein Golf in Frage (fahre enn Golf3), hab aber selber auch nicht soo die möglichkeit an ein größeres Auto zu kommen.
Und da meine Familie ja an und für sich eingefleischte VW fahrer sind würd ich ja zum Polo tendieren (naja so richtig Kleinwagen ist der ja auch nicht mehr, wenn man überlegt, das der neue Polo so groß ist, wie der Golf 1). Aber das ist alles geschmackssache, eine Frage des Geldbeutels etc pp.
NUr wie gesagt den Panda würde ich nicht weiter empfehlen, wenn man recht oft Kinder mitnehemn muss.

lg daniela

Beitrag von silsil 09.01.11 - 13:29 Uhr

Hallo,

wir fahren von Haus aus nur ein kleines Auto. Und sollte unser Peugeot 207 nicht mehr durch den TÜV kommen, werden wir uns einen Dacia Sandero Stepway zulegen.

In den können mein Mann und ich beide ohne Probleme sitzen, es ist genügend Platz für einen Kindersitz, der Kofferraum ist ausreichend, der Anschaffungspreis wirklich gut, etwaige Reparaturen nicht umständlich komplizert, allerdings wird auf einige Extras verzichtet.

lg
Silvia

Beitrag von docmartin 09.01.11 - 14:06 Uhr

Toyota Corolla oder Toyota Corolla Verso. BEides echte Raumwunder, günstig in Verbrauch und Steuern und der Anschaffungspreis für einen gebrauchten ist nciht hoch. PAnnenstatistik TOP, Unfallstatistik ebenso...
Gruß Franziska

Beitrag von heimchen82 09.01.11 - 14:18 Uhr

Ich habe im Oktober ein neues Auto bekommen und haben fast überall Probesitzen gemacht!
Ich bin selbst 1,80 m und wollte nicht wie in einer Konservendose sitzen. Auch habe ich drauf geachtet, dass man auf der Rücksitz genug Platz hat. Unser Maxi Cosi Tobi ist nämlich sehr sperrig. Ach ja: ein 5-Türer sollte es sein.
Habe mich dann für einen Opel Corsa (Neuwagen) entschieden und bin super glücklich #verliebt

LG

Beitrag von hutzel_1 09.01.11 - 14:51 Uhr

Ich kann Dir einen Renault Clio empfehlen.

Damit transportiere teilweise drei Kinder (in drei Kindersitzen, Gruppe 2, also die großen, dicken Sitze) und der Einkauf hat auch noch bestens Platz. Sogar der Kiwa (Teutonia-Fun) passte bestens ind en Kofferraum, ohne Umbau.

Urlaub und Co. erledigen wir auch mit dem großen Auto :-p

LG,
Hutzel_1

Beitrag von pinklady666 09.01.11 - 15:00 Uhr

Hallo

Wir fahren Ford Fiesta und Ford Puma. Beide schon 10 Jahre alt aber absolut unverzichtbar.
In beide Autos krigen wir locker zwei Kindersitze.
Ich finds übrigens egal, ob nun Drei- oder Fünftürer. Früher sagte ich immer auf jeden Fall hinten Türen. Kannte das vom Fiesta und konnte mir nicht vorstellen dass es anders auch bequem geht. Meinen Puma gibts nur als Dreitürer und ich muss sagen, wir sind öfter mit meinem unterwegs.
Würde keinen der Beiden mehr hergeben.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Krümelchen (ET 22.06.2011)

Beitrag von trixxy-h 09.01.11 - 16:03 Uhr

Hallo,

wir fahren als 2. Waagen den neuen Ford Fiesta. Platz für 2 Kindersitze und ein großer Kofferraum (für ein Kleinwaagen).


Ich fahre ihn jetzt seit Oktober 2010 und bin immer noch sehr glücklich.

LG

Beitrag von geralundelias 09.01.11 - 16:24 Uhr

Hallo,

vielleicht wäre ein VW Lupo etwas für dich?
Ich find´ihn für so eine kleine Kiste sehr geräumig (ausgenommen der kleine Kofferraum).
Schön find ich, dass die Vordersitze sich sehr weit nach vorne umklappen lassen und man die Kinder total entspannt und ohne Platzmangel anschnallen kann.

Beitrag von kathrincat 09.01.11 - 16:24 Uhr

einen mini van, alles andere fänd ich zu klein und unpraktisch.

Beitrag von coko20 09.01.11 - 17:28 Uhr

soll es denn ein neuwagen sein oder ein guter gebrauchter?
ich hatte mal nen fiat punto. lies dir mal den artikel durch, der triffts echt genau. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,547503,00.html
ich hab in dem auto 3 kindersitze auf der rückbank untergebracht und trotzdem noch ausreichend platz im kofferraum für einkäufe usw. den gibts ja auch immernoch als neuwagen oder auch als grande punto, aber dazu kann ich dann nix sagen.
jetzt habe ich einen dacia logan mcv, als 7-sitzer (benötige mittlerweile 5 kindersitze :-) ) mit dem bin ich auch sehr zufrieden. geht ja auch als 5-sitzer, dafür dann mit riesigem kofferraum. der ist nur blöd beim rückwärtsfahren, sonst bin ich jetzt nach fast 2 jahren auch immernoch sehr zufrieden. die kleinere variante wär der dacia sandero, hab bisher auch nur gutes gehört und ist halt für nen neuwagen preislich echt super.

Beitrag von sandramutti 09.01.11 - 18:28 Uhr

hallo!

ich kenne jemanden, der als 2. wagen einen opel meriva fährt und ist total begeistert davon, anschaffung nicht allzu teuer (bei einem gebrauchten), wenig unterhalt und vor allem vieeel platz und trotzdem klein.

vg!


p.s. von einem skoda fabia kombi rate ich ab, zwar viel platz, kostet wenig in der anschaffung, unterhalt, aber macht nicht wirklich spaß mit dem auto... spreche aus erfahrung!

Beitrag von svafa 09.01.11 - 20:15 Uhr

Hallo,
der neue Fiat Panda soll wirklich toll sein, habe ihn mir aber auch nur mal im Vorbeigehen angeschaut.

Wir haben auch zwei Autos, aber ich wollte bewußt keine kleines Auto für mich haben, denn ich bin schließlich diejenige, die die Kinder morgens und nachmittags abholt.
Und wenn einer von uns das kleinere Auto genommen hätte (falls wir doch ein Kleineres gekauft hätten), dann mein Mann, da der ja alleine fährt.
Wir besitzen einen Skoda Oktavia (Diesel) für meinen Mann und ich fahre einen Renault Meggane Scenic (Benziner).
Beim Renault finde ich so toll, dass ich eine Hintertür aufmache und der Große am sperrigen Kindersitz des Kleinen aufrecht dran vorbeilaufen und sich auf seinen setzen kann. Es ist einfach echt viel Raum da.

LG Anne