verhüttungs stick nach ss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von coco271909 09.01.11 - 13:30 Uhr

Hallo mädels

meine frage ist jetzt kann ich den verhüttungs stick auch schon nehemen wenn ich stille hat dar einer erfahrung mit ?? und wenn ja wie leut das alles .


danke für eure antworten

Beitrag von maigloeckchen83 09.01.11 - 14:02 Uhr

Sorry, aber was bitte ist ein "Verhüttungs stick"??? #kratz

Beitrag von daisy-muc 09.01.11 - 14:35 Uhr

LOL das hab ich mich auch gerade gefragt #rofl

Verhüttung? Sind wir hier beim Erzabbau? (http://de.wikipedia.org/wiki/Metallurgie)

Ich würde mir echt wünschen, manche Schreiberin würde wenigstens ein kleines bisschen Wert auf Orthographie und Grammatik sowie Interpunktion legen.
Hab ja nix dagegen, wenn jemand keine Grossbuchstaben verwendet..

Aber mal etwas auf sein eigenes Geschreibsel acht geben und sich vor dem Posting nochmal durchlesen, das wird ja wohl erwartet werden dürfen??

Beitrag von manu0379 09.01.11 - 14:21 Uhr

Meinst du das Implanon?

Laut Gebrauchsinformation: http://www.hormonimplantat.at/pdf/Implanon.pdf kannst du es auch während des Stillens nutzen, solltest aber vorher mit deinem Doc reden. Das wäre was ich dir auch empfehle.

Außerdem würde ich dir empfehlen vorher für ca. 3 Monate mit Cerazette zu verhüten. Das ist der gleiche Wirkstoff wie Implanon und du kannst erkennen ob du es gut verträgst. Viele Frauen bekommen nämlich Dauer- bzw. Schmierblutungen und dann wäre das Geld fürs Implanon zum Fenster herausgeworfen.
Bei mir - nicht in der Stillzeit - blieb die Mens für 2 Jahre komplett aus, dafür haben sich vermehrt Zysten an den Eierstöcken gebildet.

Beitrag von ewwi 09.01.11 - 17:27 Uhr

Hallo Coco,

ich wuerde die Finger lassen vom Implanon. Hatte ich selber vor vielen JAhren fuer insg. 3 Jahre drin. Im ersten Jahr kam meine Periode ueberhaupt nicht, im 2. Jahr bekam ich einen ganz schlimmen Haarausfall, die Haelfte meiner schoenen Haare sind ausgefallen und erst im 3. JAhr kam dann alle 3 monate wieder regelmaessiger die Periode.

Das war 2000 bis 2003. Ab 2005 versuchten mein Mann und ich alles, um endlich schwanger zu werden, erst 6 JAhre spaeter hat's geklappt. Das hat meinen Hormonhaushalt komplett versaut. Hab danach erfahren, dass sie Staebchen nicht kontrolliert Hormone abgeben koennen und dann bekommst Du im ersten Jahr eine richtige Ladung voll.

Tu es Dir nicht an als guten Rat von einer Leidensgenossin.

LG,
Ewi