Lösung gesucht für fehlenden Kopfhöreranschluss

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von manavgat 09.01.11 - 13:37 Uhr

Hallo Leuts,

vielleicht ist meine Frage total bescheuert und blond, aber ich versuche es trotzdem mal.

Habe diese Anlage hier geschenkt bekommen:

http://www.amazon.de/gp/product/B0042XJ6AG/ref=oss_product

Entgegen der überall publizierten Spezifikation, verfügt das Gerät über


keinen


Audio/Kopfhörerausgang.

Gibt es irgendeinen (Bastel-)Trick den Kopfhörer doch noch anzuschließen?

Vielleicht so eine Art Weiche zwischen dem Lautsprecherausgang, so dass man wahlweise Lautsprecher oder Kopfhörer schalten kann?????

Ist ansonsten ein Supergerät, wenn nur das nicht wäre.

Wer kann mir weiterhelfen????


Hiiiillllllfeeeeeeeee


Danke im Voraus

Manavgat

Beitrag von devadder 09.01.11 - 14:41 Uhr

Da dieses Gerät, wie auch in den Gerätedaten

http://www.sony.de/product/mfi-ipod-hi-fi/cmt-mx700ni#pageType=TechnicalSpecs

zu finden ist, über keinerlei Audioausgänge außer über die LSP- Ausgänge verfügt, diese auch noch über speziellen Stecker haben, wird es nur gehen, in dem Du die Leitungen zu den LSP auftrennst dann einen die Trennstelle über handelsübliche Stecker und Kupplungen versiehst, diese jedoch so wählst, dass Du Deinen Kopfhörer einstecken kannst. Du müßtest aber die LSP und den Kopfhörer jedes mal umstecken. Man kann es allerdings auch eleganter lösen, dass das Umstecken entfällt. Aber fertig zu kaufen wird es da nichts geben. Weder mit- noch ohne umstecken.

Beitrag von manavgat 09.01.11 - 15:26 Uhr

Wenn Du meinen Link (amazon) verfolgst und auf technische Details klickst, dann steht da Kopfhörerausgang: Ja

wie im übrigen in den meisten Shops....

wie man den anderen Kundenbewertungen entnehmen kann, bin ich nicht die einzige, die das Problem hat. Wer kommt schon auf die Idee, dass man beim Hersteller nachsehen muss, ob das auch stimmt?

Aber Deine Auskunft macht mir insofern Hoffnung, als dass ich glaube, dass jemand der technisch versiert ist, mir da vielleicht was "basteln" kann...

Danke und Gruß

Manavgat

Beitrag von devadder 09.01.11 - 15:39 Uhr

Prinzipiell schaut man am besten immer beim Schmitt nach, nicht beim Schmittchen. Wobei anzumerken ist, dass selbst Herstellerangaben manchmal nicht stimmen, gerade was den Umfang des Zubehörs zum Beispiel angeht.

Beitrag von flitzkacke 09.01.11 - 15:38 Uhr

Könnte es aber vielleicht sein, dass ein handelsüblicher Kopfhörer mit dem Ausgangssignal für einen handelsüblichen Lautsprecher ein wenig überfordert wird?

Beitrag von devadder 09.01.11 - 20:10 Uhr

Normalerweise sind Kopfhörer Dynamische bzw Elektrodynamische Kopfhörer deren Impedanz entsprechend hoch sind und sich dadurch an den LSP- Ausgängen betreiben lassen.