Lernspiele für Nintendo DS

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von jonilein 09.01.11 - 13:50 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist 7 und wünscht sich sehnlichst einen Nintendo DS. Wir sind noch am Überlegen, möchten aber, wenn wir uns für ein "ja" entscheiden, dass er damit auch Lernspiele spielt.
Meine Frage nun: Welche Lernspiele sind für einen Erstklässler geeignet, wo er halt rechnen muss oder Buchstaben erkennen usw.
Vielen Dank schon jetzt für Eure Antworten!

Silke

Beitrag von zaubertroll1972 10.01.11 - 08:50 Uhr

Hallo,

das mit den Lernspielen auf dem Nintendo ist doch eigentlich Unsinn!
Wenn das Kind lernen soll, soll es lernen und wenn es Zeit zum Spielen ist dann soll es spielen.
Man sollte sich da nichts vormachen und das Kind auch spielen lassen. Alles in Maßen!
Von Lernspielen habe ich keine Ahnung! Mein Sohn spielt am Nintendo was ihm Spaß macht und wenn ich denke er sollte was für die Schule tun dann kann er das hier am Tisch in seinen Büchern.

LG Z.

Beitrag von ayshe 10.01.11 - 09:41 Uhr

Hm, kann ich so gesehen verstehen,
aber meine Tochter hat zb sehr gern Lernspiele am Computer gespielt.
Sie hat Spiele von Löwenzahn oder Janosch. Also sie wollte das gern.

Beitrag von zaubertroll1972 10.01.11 - 11:51 Uhr

Wenn die Kinder das mögen ist es sicherlich okay.
Am PC ist es das gleiche. Mein Sohn würde sich immer für Spaßspiele entscheiden. Vielleicht liegt es auch daran daß er ein Junge ist :-) ?!
Also wie gesagt, nichts einzuwänden allerdings finde ich es blöd dem Kind nur unter solchen Umständen einen Nintendo zu schenken.

LG Z.

Beitrag von ayshe 10.01.11 - 12:01 Uhr

##
Also wie gesagt, nichts einzuwänden allerdings finde ich es blöd dem Kind nur unter solchen Umständen einen Nintendo zu schenken.
##
Ja, das würde ich auch nicht tun, egal ob nun PC, also an den PC lassen oder anderes wie Nintendo eben.


Ja, sie mag das total gern, aber sie spielt auch anderes, gern "Friseurspiele", "Anziehen",
Mädchenzeug eben
und Jump and Run oder Suchspiele und Kombiantionssachen.

Beitrag von manavgat 10.01.11 - 09:50 Uhr

Ich finde es viel zu früh für einen eigenen Nintendo DS. Da gibt es sinnvolleres.

Gruß

Manavgat

Beitrag von yve1978mar1965 10.01.11 - 14:44 Uhr

Meine Tochter hat zum Schulanfang einen Nintendo bekommen (hatte sie sich zwei Jahre lang gewünscht).

Lernspiele haben wir ausprobiert - war alles Käse um es ehrlich zu sagen. Ich seh es auch so das der Nintendo Spielzeug ist und nicht zum lernen. Er ist hilfreich was Phantsie, Konzentration, technisches Verständnis etc. anbelangt aber um schreiben und rechnen zu lernen ungeeignet.
Nintendo spielen macht meiner Tochter einfach Spaß (vorsicht es gibt tausende Spiele und die meisten sind echt Mist, langweilig etc.) und das soll es auch gewesen sein. Lernen tun wir ohne Technik.

Übrigens finde ich nicht das ein Kind zu jung sein kann um Nintendo oder so zu spielen, die Art der Spiele und das wie oft und wie lange sind wohl eher der entscheidende Punkt!