Ab morgen 10 bis 14 Tage Heilfasten! Wer macht mit?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von sabienchen27 09.01.11 - 14:04 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich werde ab morgen 10 bis 14 Tage (je nach Befinden) Heilfasten!
Wer hat Lust mit mir zu fasten? Zusammen geht es ja besser!!!
Bitte PN an mich, wenn Ihr mitmachen möchtet!

Liebe Grüße
sabienchen27

Beitrag von dore1977 09.01.11 - 14:27 Uhr

Ich wünsche Dir viel Erfolg!
Ich muss beim mitmachen leider passen, beim letzten mal habe ich am 1 und 2ten Tag derart schlimme Kopfschmerzen gehabt das ich mich ständig übergeben habe.
Seit dem traue ich mich ans Fasten nicht mehr ran.

LG dore

Beitrag von sabienchen27 09.01.11 - 14:33 Uhr

Ohje, das ist ja nicht so toll. Dann hoffe ich mal, dass ich das ohne Komplikationen durchhalte. Habe das vor über 10 Jahren schonmal gemacht und da ging das problemlos!

LG

Beitrag von dore1977 09.01.11 - 14:37 Uhr

Wen jetzt mein Mann Urlaub hätte so das ich mich notfalls 2 Tage im Bett verstecken könnte würde ich glatt nochmal mitmachen aber bei uns geht Morgen die Schule wieder los und der ganze andre alltägliche Wahnsinn, ok ich gebe zu ich habe Schiss #schein

Aber bei Dir läuft es bestimmt besser! #pro

LG

Beitrag von bluemotion 09.01.11 - 17:56 Uhr

Das Heilfasten sollte immer in Absprache mit einem Arzt stattfinden!

Aber das wißt ihr ja alle!

LG

Beitrag von sumsifast 09.01.11 - 20:39 Uhr

Hallo!

Da drücke ich dir/euch ganz fest die Daumen. Super Entschluss dem Körper auf die Sprünge zu helfen.

Ich habe vor etwa 3Monaten eine Basenkur gemacht. Leider musste ich nach 5Tagen abbrechen, trotzdem hat es mir sehr, sehr gut getan und mein Körper konnte sich wieder gut erholen.

Vielleicht sind 14Tage ein bischen viel, aber ich weiß ja nicht welche Kur du machst. Wünsche dir aber von Herzen alles, alles Gute

Sumsi #herzlich

Beitrag von holidaylover 09.01.11 - 22:20 Uhr

das ist doch ungesund! #gruebel

http://www.pressemitteilungen-online.de/index.php/fasten-macht-nicht-schlank-und-ist-ungesund/

Beitrag von pcp 10.01.11 - 16:19 Uhr

Hallo,

naja, ich denke das hat auch psychologische Aspekte. Ich kenne jemand der macht das einmal jährlich und schwört darauf. Wobei Fasten zur Gewichtsabnahme sicher Unsinn ist.

Ich habe gerade "Fasten light" hinter mir, mit Metabolic Balance. Und das hat mir sehr gut getan. Man entwickelt ein neues Gespür dafür ob einem Nahrungsmittel gut tun und welche Portionsgrößen man wirklich braucht.

lg

Beitrag von asimbonanga 10.01.11 - 18:45 Uhr

Finde ich auch.Im Kampf gegen meine Migräne habe ich das mal unter ärztlicher Anleitung gemacht-furchtbar.Nicht nur die angekündigte "Erstverschlimmerung "-mein Magen hat Monate gebraucht um sich vom Fasten zu erholen-trotz vorschriftsmäßigem Fastenbrechen und Aufbau.Ich werde das nie wieder machen.

Beitrag von holidaylover 10.01.11 - 19:10 Uhr

ich hab das mal im tv gesehen, gesprächsrunde mit ärzten, da ging es um heilfasten, was es bringt, ob es nötig ist usw. das fazit war - es bringt nichts, das was oft noch als "entschlackung" angeboten wird, ist auch totaler käse, weil der körper gar keine schlacken bildet.
wenn man migräne, neurodermitis o.a. hat, sollte man es sicher mit einer ernährungsumstellung unter ärztlicher oder homöopathischer aufsicht versuchen.
auch was pcp schrieb, daß man mal wieder zu normalen (wirklich notwendigen) portionsgrößen zurück findet ist sicher richtig.
das merkt man ja selbst gerade jetzt nach weihnachten. viel zu viel gefuttert und so viel bewegen wir uns ja im allgemeinen gar nicht mehr.
ich will jetzt 6kg mit SiS abnehmen. dort finde ich vieles einleuchtend erklärt und bin gespannt, wie es sich auswirkt.
ich halte sonst nichts von diäten, schon gar nicht von einseitiger ernährung bei der man sich tage- oder wochenlang nur von irgendwelchen pulverdrinks "ernährt".


Beitrag von asimbonanga 10.01.11 - 21:09 Uhr

Ja da wurde ich dann auch hin geleitet-zu einer Ernährungsumstellung mit dem Verzicht von u.a.Milchprodukten und Eiern.Dies hat dann wirklich Wirkung gezeigt und meine Migräne Anfälle gingen erheblich zurück und verlaufen bis heute in sehr abgeschwächter Form.:-)

Viel Glück für deine Gewichtsabnahme.#klee

Beitrag von holidaylover 10.01.11 - 21:21 Uhr

#danke dir!
ich krieg migräne, wenn meine nacken-schulter-verspannungen zunehmen. #aerger