SD-Unterfunktion und SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lamirasol 09.01.11 - 14:31 Uhr

Hallo ihr Lieben,

die Frage steht oben.
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Wie hoch war euer TSH-Wert?
Konnten euch die Ärzte beim Kinderwunsch unterstützen, bzw. welche Ratschläge, Behandlung habt ihr bekommen? Ich nehme seit Jahren Thyronajod 50. Damit war der Wert im Normbereich, da es mit dem Kind nicht klappt vermute ich jetzt, dass er bei Kiwu noch niedriger sein muss.
Habe etwas Angst, dass ich noch sehr lange warten muss.

Kann mir bitte jemand weiterhelfen?#blume

liebe grüße,

lamira

Beitrag von funkeline1976 09.01.11 - 14:32 Uhr

Ich hatte schon vorher eine mit Dosis 25. Sie hat dann 4,7 gemessen und ich habe auf 50 erhöht. Seitdem ist der Wert super, weiß ihn aber nicht.

Beitrag von esha 09.01.11 - 14:34 Uhr

Ich nehm l-Thyrox 150 und das wurde bis jetzt auch in der SS nicht erhöht...muss aber auch mal wieder zur Kontrolle:-p
Wenn du gut eingestellt bist steht einer SS nicht im Weg...
LG esha

Beitrag von puzzelinchen 09.01.11 - 14:35 Uhr

Hallo Lamira,

ich habe vor ca. 5 Jahren mit Thyronajod 50 angefangen, danach habe ich 75 bekommen und bin jetzt relativ lange schon auf Thyronajod 100. Damit habe ich bisher so 1-2 mal im Jahr meinen Wert beim Hausarzt kontrollieren lassen. Beim letzten Mal (im Juni) hat die Ärztin gemeint, dass mein Wert perfekt eingestellt sei (leider weiß ich den genauen Wert nicht) und dass es diesbezüglich kein Problem mit dem Schwangerwerden geben sollte. Bin dann im November im 3. ÜZ schwanger geworden.
Lass also einfach deinen Wert nochmal prüfen, ob er für den Kinderwunsch i. O. ist.

LG

Beitrag von lamirasol 09.01.11 - 15:33 Uhr


DANKE!!!

Das ist eine komplizierte Geschichte mit der SD...

Ich geh am Montag nochmal zum Arzt und lass alles durchchecken.

Alles Gute für dich und das Würmchen!

Beitrag von bonsche 09.01.11 - 14:36 Uhr

hallo lamira,

bei mir wurde auch eine schilddrüsenunterfunktion festgestellt. musste dann l-thyroxin 50 nehmen. 1 jahr später war ich dann schwanger #verliebt
mein wert lag zu diesem zeitpunkt bei 1,55.

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von lamirasol 09.01.11 - 15:35 Uhr



Puhhh, dann klappts bei mir früher oder später bestimmt auch :-)

Danke dir!

Beitrag von irish.cream 09.01.11 - 14:38 Uhr

Hi,

ich habe vor der SS 2 Jahre lang L-Thyrox 75 genommen.. naja - mal mehr mal weniger - bin ein extremer Morgenmuffel bzw- schussel und hab die Einnahme daher sehr oft (3-4 mal die Woche) verpeilt #hicks

bin dann trotzdem plötzlich schwanger gewesen *ups*

in der SS lag mein TSH dann mal kurz bei 3, irgendwas und ich wurde auf L-Thyrox 100 eingestellt.. seit dem sind meine Werte super..

Und wegen dem KiWu: mir wurd auch immer gesagt, ich könnt so nicht schwanger werden - erst müsste ich mal regelmäßig meine Tabs nehmen und dann noch zusätzliche Hormone.. jaja.. von wegen..

Grüße
Tanja mit Brian (3) und Amy (28.SSW)

Beitrag von lamirasol 09.01.11 - 15:34 Uhr


Das macht Mut -vielen Dank:-)

Beitrag von haruka80 09.01.11 - 14:40 Uhr

Huhu,

in der 1. SS merkte man erst, als ich nach 15 Monaten schwanger wurde, dass ich ne Unterfunktion habe. Ich wurde mit L-Thyroxin 50 eingestellt, hab das auch nach der SS weiter genommen und wurde jetzt schwanger (ungeplant). Mein Wert ist jetzt in der SS wohl ok, 1,55 sagte der Doc vor der SS sei das TsH

Übrigens ist die Psyche mein KiWu ein genau so großer Faktor, dass es nicht klappt, wie die SD oder starkes Übergewicht es sein können.

L.G.

Beitrag von lamirasol 09.01.11 - 15:38 Uhr


Dankeschön :-)

Das mit der Psyche ist natürlich auch so ein thema- hab das Gefühl mit jedem gescheiterten Versuch mehr werde ich angespannter, was sich dann wieder neg. auswirkt. teufelskreis.

Alles gute für dich!

Beitrag von sunnyside24 09.01.11 - 14:46 Uhr

Also bei mir wurde die SD Unterfunktion, erst auf mein Drängen hin von der HÄ untersucht und festgestellt. Damals war mein Wert bei 5,46 also deutlich zu hoch. Das war Ende September und ich bekam 50er L-Thyroxion, dass habe ich bis Mitte Oktober genommen und war dann beim Nuk, da lag mein Wert schon bei 2,06 und ich sollte nochmals erhöhen auf 75er. Nun war ich am 23.12 wieder beim NUk zur Kontrolle und mein Wert ist sogar zu gut geworden mit 0,02. Ich soll jetzt wieder auf 62,5 runtergehen, aber da ich nun endlich schwanger bin;-) werde ich wohl nochmal mit ihm darüber reden müssen. Ich hatte auch riesen Angst, dass es nicht klappt deswegen und ich habe sogar Hashimoto, was nochmal etwas komplizierter ist. Du schaffst es bestimmt bald, bei mir hat es ja auch innerhalb von knapp 3 Monaten geklappt und der Wert sank wirklich schnell. Dein Wert sollte bei im Idealfall übrigens bei 1 liegen für den Kinderwunsch!
Drück dir ganz fest die Daumen!!!

Beitrag von lamirasol 09.01.11 - 15:40 Uhr



Jetzt hab ich wieder hoffnung!

Danke#blume

Beitrag von nanunana79 09.01.11 - 14:54 Uhr

Hey,

nimmst du Thyronajod oder L-Thyroxin?

Ich nehme seit Anfang des Jahres 112µg L-Thyroxin, ist zwar ne ungewöhnliche Dosierung, aber anscheinend für mich genau richtig.

Im Sommer bin ich Schwanger geworden mit einem Wert von 2,5. Leider hatte ich in der 12.SSW ne MA.
Im Oktober habe ich wieder pos. getestet und liege derzeit bei 0,7.

LG

Beitrag von lamirasol 09.01.11 - 15:31 Uhr


Hallo:-)

Ich nehme Thyronajod 50. Muss aber auf jeden Fall nochmal mit dem Arzt sprechen, ob das ausreicht, da ich mich auch oft noch sehr schlapp fühle.

Ich wünsche dir alles gute für die Schwangerschaft und vielen Dank für deine Antwort!

gruß, lamira

Beitrag von tiffy2704 09.01.11 - 15:36 Uhr

Hallo,

also ich wurde auf 2,5 eingestellt und es hat sofort geklappt mit der Schwangerschaft, aber soweit ich weiß ist es wichtig, dass auch die Werte von freien t3 und t4 im Normbereich sind. Die werden bei mir auch immer kontrolliert und waren immer ok. Frag doch mal bei deinem Arzt nach, ob die bei dir in Ordnung sind.

LG tiffy mit Peanut (26+1)

Beitrag von diealina 09.01.11 - 15:46 Uhr

Hallo,

ich habe sehr lange L-Thyroxin 75 und 1/2 Thybon 20 tägl. genommen und hatte den TSH so um die 1 Komma nochwas. Klingt gut, war´s aber nicht, das Thybon drückt den TSH und was sage ich mal vereinfacht, gut aussah, wäre umgerechnet, wenn ich statt Thybon mehr Thyroxin genommen hätte, viel zu hoch gewesen. Habe dann Thyroxin gesteigert, nach 15 Monaten unerfülltem Kinderwunsch. Zack schwanger... Allerdings in der 7ssw FG. Noch weiter gesteigert und darauf geachtet, dass die freien Werte, sprich T3 und T4 im oberen Drittel des Normbereiches waren (lass die unbedingt mitmessen!). Und? Zack wieder schwanger... Bin jetzt in der 16ssw, muss morgen wieder zur BA, soll ich alle 4- spätestens 6 Wochen. Wahrscheinlich muss ich wieder steigern, fühle mich bäh und kriege wieder Symptome. Mein letzter TSH lag übrigens bei 0,02... (wg. des Thybons ist er quasi supprimiert)

LG
diealina
Alina