Knie bzw. Unterschenkel verdreht, was könnte das sein?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tvsch 09.01.11 - 14:57 Uhr


Hallo,
wir waren gestern das erste mal mit beiden Mädels beim Skifahren, wobei ich unsre Kleine zunächst zwischen die Beine nehmen musste, da mein Mann sein 15 Jahren das erste mal wieder auf den Ski stand und es sich nicht zutraute.

Da ist es dann auch passiert, das Selina mit Ihren Ski in meine rein gefahren ist, und wir gefallen sind.
Selina konnte ich beim Sturz noch gut sichern, #zitter sie hat sich nix getan, außer etwas Schnee ins Gesicht bekommen #freu.
Jedoch habe ich mein Rechtes Bein verdreht, zunächst spürte ich ein Knaxen dann ein Stechen.
Ich konnte auch noch den Berg voll runterfahren, wobei ich merkte das ich beim Bremsen und Kurven ein stechen vom oberen Schienbein Richtung Knie merkte.

Das Knie ist so gut wie nicht angeschwollen, doch ich merke das es irgendwie instabil ist.
Denn bei schnellen Drehbewegungen, bzw wenn ich nicht acht gebe hab ich das Gefühl, als ob das Schienbein wegknickt und es sticht wieder Richtung Knie:-[.

Gestern Abend hatte ich ja noch die Hoffnung, das es ja nur irgendwie geprellt ist, doch ich werde das Gefühl nicht los das es ein Band im Knie erwischt hat.

Kennt jemand solche Beschwerden wo man nur bei bestimmten Bewegungen Schmerzen spürt, und ansonsten es sich etwas wackelig anfühlt?

LG Tanja

Die auf keinen Fall in die eigene Klinik zum untersuchen will!

Beitrag von misses_b 09.01.11 - 15:20 Uhr

Hallo!

Also bei solchen Beschwerden wäre mir das völlig egal, ob ich in "die eigene Klinik" müsste! (Ich denke mal, Du arbeitest da!)

Abmarsch zum Arzt! Abwarten macht es nicht besser!

Gute Besserung!

misses_b

Beitrag von picco_brujita 09.01.11 - 18:18 Uhr

du solltest schnurrstraks zum doc gehen und die "schubladen" testen lassen. kann sogar sein, dass du dir das kreuzbein gerissen hast und es jetzt zwischen den knochen klemmt und diese stechenden schmerzen verursacht. kann aber auch nur ein gedehntes band sein.
aber genau kann das hier keiner sagen - also ab zum doc und nachschauen lassen.

das angeschwollene im knie kann lymph-flüssigkeit sein - bei mir wurde sie damals entfernt und dann ging es erst mal auch mit dem abbiegen ohne schmerzen wieder besser.
um eine op kam ich dann aber nach 5 jahren nicht drum rum, denn leider wurde bei der erstdiagnose mein kreuzbandriss nicht erkannt und dadurch wurde noch der ganze knorpel geschädigt.

gute besserung
brujita

Beitrag von tweety12_de 10.01.11 - 21:46 Uhr

hallo,

das klingt nach einem kreuzbandriß....

ich würde mal einen orthopäten besuchen
gruß alex