Wie oft Kaiserschnitt???

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von menthalotte2 09.01.11 - 15:28 Uhr

#zitterHallo ihr lieben...ich frage hier im Auftrag meiner Freundin...sie hat bereits 2 Kinder mit Kaiserschnitt entbunden und ist nun in der 6. Woche schwanger...hat jemand Erfahrung mit Kaiserschnitt? Wie oft? Ist eine spontangeburt möglich??? Sie möchte ihr 3. Kind gern spontan entbinden, die Ärztin meinte es geht nicht wegen Risiken?! Das erste Kind wurde wegen der Größe+Gewicht 57cm 5100g geholt, das 2. Kind lag falsch herum 53cm 3520g...hat jemand nach 2 KS normal entbunden? Sind 3 KS möglich? Sie hat nun Angst da die Ärztin geraten hat, sich alles zu überlegen und evtl. Abbruch#zitter...Danke

Beitrag von tekelek 09.01.11 - 15:38 Uhr

Hallo !

Eine Bekannte von mir hatte 4 Kaiserschnitte, das geht alles ...
Und ich habe auch schon von ein paar Frauen gehört, die nach 2 Kaiserschnitten spontan entbunden haben - hängt immer vom Arzt und Krankenhaus ab ...

Liebe Grüße,

Katrin mit Kindern und Sohn Nr.2 (ET -5)

Beitrag von fridelin 09.01.11 - 16:44 Uhr

Hallo

ich selbst habe auch schon kaiserschnitte hinter mir und jetzt folgt der dritte weil das risiko zu gross ist spontan zu entbinden so hat das mein FA gesagt.

LG Nadine

Beitrag von bunny2204 09.01.11 - 16:52 Uhr

Hallo,

ich hatte schon 3 KS und bin mit Nr. 4 in der 29. Woche.

Ich habe ein KH das mich - wenn sonst alles okay ist - auch spontan entbinden lässt.

Man muss sich zu dem Thema gut informieren, leider ist es immer noch so, dass man oft die Auskunft bekommt, dass es nach 2 KS keine anderen Möglichkeiten gibt.

Bedenklikc ist eine weitere SS nach einem KS eigentlich nur, wenn schon beim 2 KS klar war, dass die GM das nciht nochmal aushält. Aber darauf hätte man deine Freundin bestimmt hingewiesen.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von lieke 09.01.11 - 17:10 Uhr

ABBRUCH?

Das ist ja der Hammer!
Ich kenne auch jemanden mit 4 KSen. Ob nach 2 KS eine vaginale Geburt möglich ist, darüber mag man sich streiten, aber über einen Abbruch zu reden finde ich ein starkes Stück! Oder hat deine Freundin irgendwie geäußert, dass das Kind nicht geplant ist? Hat sie da möglicherweise was falsch verstanden? Oder andere Risikofaktoren?

"Nur" wegen der Entbindung eine Abtreibung vorzuschlagen finde ich schon echt unseriös.

LG

Beitrag von kroeti75 09.01.11 - 20:57 Uhr

Gott, gibt es wirklich immer noch Ärzte, die nach 2 KS einen Abbruch vorschlagen??? #schock Bin echt entsetzt! Als allererstes sollte sich deine Freundin eine neue FÄ suchen!

Grundsätzlich kann frau auch nach mehr als nur einem KS einen spontanen Entbindungsversuch wagen, sofern ein paar Risikofaktoren ausgeschlossen sind, wie z. B. ein zu großes Kind (sollte nicht deutlich größer als 4 kg sein), ein nicht zu kurzer Abstand zur letzten Geburt, ein guter Zustand der Gebärmutternarbe bei Sectio Nr. 2 (OP-Bericht des KKH anfordern!) etc.
Guck mal hier:
http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/015-021_S1_Schwangerenbetreuung_und_Geburtsleitung_bei_Zustand_nach_Kaiserschnitt_11-2007_09-2012.pdf
Selbst wenn es ungünstige Faktoren gäbe, die einen vaginalen Entbindungsversuch bei deiner Freundin ausschließen, so ist bestimmt kein Abbruch notwendig. Denn wenn die Gebärmutter sich bei KS Nr. 2 in dramatisch schlechtem Zustand gezeigt hätte, so hätte man ihr noch im OP von weiteren Kindern abgeraten bzw. ihr gleich eine Steri ans Herz gelegt.
Lieben Gruß
Andrea (mit 2 KS-Mäusen und dem Wunsch nach noch mindestens einem weiteren Kind - und das sollte im Idealfall zur Geburt dann mal den "richtigen Ausgang" nehmen :-p)

Beitrag von jeanny0409 09.01.11 - 20:58 Uhr

Was für ne unqualifizierte Ärztin#klatsch

Bekomme jetzt meinen 3.KS, hatte aber nach dem ersten KS noch eine Spontangeburt.

Bei meiner Frage wieviel KS gehen,meinte mein FA er hätte grade einer den 9.KS verpasst#schock

Beitrag von tragemama 09.01.11 - 21:11 Uhr

Hey :-) Wir sind keine Gynäkologen und kennen den Gesundheitszustand und die Anamnese Deiner Freundin nicht. Ich selbst hatte bereits 2 KS und mir wurde gesagt, dass weitere SS völlig problemlos möglich wären (trotz schon einmal erfolgter Narbenruptur). Meine Nachbarin hat bereits 6 Kinder per KS entbunden.

Andrea

Beitrag von minnie85 09.01.11 - 21:12 Uhr

Ist die Narbe denn so dünn? Ich habe mal gelesen, dass bei sehr schlechter, dünner KS-Narbe bei einer Folgeschwangerschaft, ungeachtet ob nun 1 oder 2,3 KS vorher waren, zum Abbruch geraten werden kann, aber das ist extremst selten.
3 KS sind meines Wissens nur selten ein Problem.

Beitrag von yale 10.01.11 - 10:04 Uhr

Selbst wenn sie wieder per Kaiserschitt entbinden müsste (wäre auch mal schön zu wissen wie lange der letzte her ist) ist das doch kein grund für einen abbruch.

Ich wollte auch mein 3. Kind spontan entbinden,da hab ich allerdings direkt ein Vogel gezeigt bekommen,gut der letzte war bei mir zum Zeitpunkt der Feststellung auch erst 9 Monate her,aber deshalb ein Abbruch??? ne das geht ja mal gar nicht.

Sie soll sich gut überlegen ob sie überhaupt noch ein Kind möchte,für mich hört sich das nach ausflüchten an.

alles gute