Frage zur Grippe Impfung....

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sunflower3 09.01.11 - 16:20 Uhr

Hallo,


ich hatte leider diese sch.... Schweinegrippe, möchte sie nie nie nie wieder bekommen und fast ne woche flachliegen..
Bin grad auf dem weg der Besserung, es ist heut der erste Tag ohne Fieber.. Zum glück waren meine Lunge und co nicht betroffen..

Jetzt überlege ich mich Impfen zu lassen ( leide unter Asthma).
Wann könnte ich dieses tun? ist es in 1-2 wochen nicht schon zu Spät dafür?

Danke im Vorraus für eure Antworten..

LG Nadine

Beitrag von mizz-montez 09.01.11 - 17:00 Uhr

Jetz hast du doch Antikörper eine Impfung brauchst du erst nächst Jahr wieder oder der Virus mutiert.

Beitrag von sunflower3 09.01.11 - 17:42 Uhr

Das ding ist, wir wurden nicht drauf getestet.. der Doctor hat gesagt, es kann die Sw gewesen sein, oder ein anderer infekt...

LG

Beitrag von sunflower3 09.01.11 - 17:59 Uhr

Und noch dazu kann sich die Grippe/SW im laufe des Jahres ändern...


Da bringen dir dann die Antikörper auch nicht viel....

Beitrag von polarsternchen 09.01.11 - 19:15 Uhr

Was ist das denn für eine Logik? Erstens weisst Du garnicht, welcher Erreger für Deinen Infekt verantwortlich war und dann willst Du Dich impfen lassen, obwohl der Grippe/SW sich im Laufe des Jahres verändert? Dann wirkt der Impfstoff ja logischerweise auch nicht mehr auf veränderten Viren! Aber lass Dich ruhig impfen.....vielleicht liegst Du im Anschluss an die Impfung ja auch flach, dann weisst Du wenigstens, was die Ursache dafür war#augen!

Beitrag von sunflower3 09.01.11 - 19:55 Uhr

Danke für deine nette Antwort ;-)

Hast trotzdem nicht meine Frage beantwortet..
Es geht hier nicht ums Impfen oder nicht Impfen...
Muss ja auch nicht jeder machen.... ich mache es aber !

Ach und noch was.... nach der Impfe liegen die paar wenige % nur Flach, weil Sie bereits vor der Impfe den virus in sich hatten!! Und der Logischerweise dann auch ausbricht, mit oder ohne Impfe...


Beitrag von polarsternchen 10.01.11 - 07:15 Uhr

:-)! Du hast ja recht! Aber um auf Deine Frage zurück zu kommen, ich würde an Deiner Stelle nicht nochmal impfen lassen! Der Impfstoff basiert auf der Entwicklung des Virus vom letzen Jahr! Bezieht sich also eh nicht auf die aktuelle Virusform! Nebenwirkungen können erfahrungsgemäß wirklich teilweise sehr stark sein! Dein Immunsystem ist durch den Infekt, den Du hattest, angeschlagen! Wenn da reigeimpft wird, ist die Gefahr doch größer, zu den "paar wenigen %" zu gehören, wie Du so schön schreibst! Grundsätzlich kannst Du Dich auch jetzt noch impfen lassen, nur solltest Du wirklich gesund sein, damit die Impfreaktion nicht heftig ausfällt! Das heisst für mich, auch keinen Schnupfen oder leichten Husten! Effektiv gg Viren hilft aber auch die Stabilisierung des Immunsystems mit gesunder Ernährung, wenn nötig, Darmaufbau, Sport und seelichen Ausgleich, wenn stressige Zeiten anstehen! Das wirkt mindestens genauso gut und hat garantiert keine Nebenwirkungen ;-)!

LG