Zu spät für Hebamme?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von themetaljessy 09.01.11 - 18:23 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich bin ab morgen in der 19.ssw und will mich morgen nach Hebamme und Vorbereitungskurs erkundigen.
Ich habe zwar geahnt, dass ich spät dran bin aber Freunde, die eine 4 Mon. alte Tochter haben, guckten uns gestern an, als ob wir vom anderen Planeten kommen und meinten, das ist viel zu spät und wird wohl schwierig-danke, sehr aufbauend!
Ich habe an beides bis jetzt noch nicht so gedacht aber die Zeit rannte die letzten Wochen auch...
Ist das jetzt wirklich schon ein Drama?! Lachen die mich in der Hebammenpraxis morgen aus, wenn ich für Juni ne Hebamme brauche?!Und werde ich auch keinen Kursplatz mehr bekommen?
Wie ist/war das bei euch?

lg

Beitrag von kathy013 09.01.11 - 18:28 Uhr

also ich finde es überhaupt nicht zu spät :) lass dich nicht verrückt machen.
meine hebamme habe ich mir in der 30.ssw etwa ausgesucht und es war absolut nicht zu spät =))
allerdings war ich leider viel zu spät um dann noch in einen Schwangerschaftsvorbereitungskurs für paare zu gehen =( und alleine wollte ich nicht =) aber das kind wird auch sicher ohne das auf die welt kommen *lach*

#winke

Beitrag von mainecoonie 09.01.11 - 18:30 Uhr

Ich habe in der 13.ssw bei meiner Wunschhebamme angerufen und den 2. letzten Platz bekommen. Ist ein Geburtenstarker Jahrgang 2011! Aber das muß nicht heißen, dass du zu spät an bist. Bisher hatte ich nur diesen einen Kontakt. Sie bat mich, Mitte Januar anzurufen. Dann wird alles weitere Besprochen. Sie bot aber auch an, jederzeit bei Problemen auf sie zu zukommen.


Viel Glück bei Suche!

mainecoonie mit Babyschnipper 18+3

Beitrag von magiccat30 09.01.11 - 18:37 Uhr

Also ich dachte auch ich wäre spät dran bin so weit wie du :) und habe letzte woche montag eine hebamme angerufen. Die sagte dann ich wäre noch gar nicht zu spät und solle mal ganz entspannt bleiben. Sie betreut mich gerne und im Kurs gibt es auch noch plätze.
Ruf einfach an und frage nach.

Beitrag von haifa 09.01.11 - 19:23 Uhr

Hallo,


ich werde in den kommenden Stunden oder Tagen (?) entbinden - und nehm die Hebamme, die im Spital grad Dienst hat...

Ich weiss also nicht, an wen ich gerate...

LG
haifa

Beitrag von gussymaus 09.01.11 - 19:48 Uhr

da wirdsich schon noch was finden... in meinen 6 kursen waren IMMER auch zugezogene, oder spontane, die erst wenige wochen vorher angemeldet wurden... wirst vielleicht etwas suchen müssen, aber da findet sich sicher noch was! im schlimmsten fall mal im KH fragen, die haben da auch immer noch ein paar hebammen auf reserve ;-)

Beitrag von hutzel_1 09.01.11 - 21:07 Uhr

Ich glaube, das lässt sich so pauschal nicht sagen!

Ich habe meine Hebi in der 7.SSW angerufen, kannte sie schon aus der ersten SS und wollte sie unbedingt wieder haben.

Bei ihr habe ich den letzten Platz für Juni bekommen, aber bei anderen hätte ich (nach ihrer Aussage) noch locker später nen "Platz" bekommen.

Hängt wahrscheinlich von vielen Faktoren ab. (Wieviele Hebis gibt es ind er Umgebung, wie beliebt ist die einzelne, wann macht wer Urlaub usw.)

Würde mir da keinen Stress machen, aber trotzdem morgen mal den Telefonhörer schwingen!

Viel Glück!

LG,
Hutzel_1, 17.SSW

Beitrag von specki1009 09.01.11 - 21:29 Uhr

ALSO
beim ersten Kind bin ich erst zum Mutterschutz zu meinem Freund gezogen und habe mir im Urlaub vorher bei SSW 20 ne Hebamme gesucht. Hat locker gereicht.

Auch jetzt habe ich mich erst bei ner Hebamme angemeldet - die startet den Vorbereitungskurs für die April Mamis in 14 Tagen und ich komme sogar erst später dran (ET 12.05.)

Ich denke du wirst schon noch jemanden finden und fürn Kurs ist doch auch noch Zeit- kommt aber eben auf die Auslastung an. Weiß nicht weshalb manchmal so eine Panikmache aufkommt. Guck nur dass du Vertrauen zu der Hebamme hast und dich wohl bei ihr fühlst.

Wird schon werden. ICh finde du liegst gut in der Zeit. #LG

Beitrag von hael 10.01.11 - 00:30 Uhr

also ich habe in München erst um die 23-24. SSW ein GVK gefunden. Es war mühselig, denn ich müsste mich durchtelefonieren, aber ich habe ein paar gefunden. Zugegeben, nicht in super Zentraler Lage. Jetzt versuche ich mich um eine Nachsorgehebame zu kümmern. In der 32. SSW wahrscheinlich wieder zu spät. Ich hoffe, dass ich eine finde! Mit den ganzen Feiertage war ja unmöglich jemanden zu erreichen und davor habe ich es nicht geschafft.