Lohnt sich eine Manduca Trageberatung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von elzstern 09.01.11 - 18:48 Uhr

Huhu einen schönen Sonntagabend wünsch ich,

habe mir und meinen 5 Monate alten Sohn eine Manduca zugelegt. Bei Babymarkt bestellt. Aber jetzt hab ich zweifel ob er auch richtig drin sitzt.

Jetzt habe ich heute mittag durch zufall gesehen das wir ne Trageberaterin in der Nähe haben und hab mal angefragt wegen einer Beratung für die Manduca. Würde inshesamt so ca. 15 € kosten.
Lohnt sich eine Beratung extra dafür oder soll ich einfach selbst probieren?


Gruß Alexandra mit Noah aufm Arm #verliebt

Beitrag von nica23 09.01.11 - 19:24 Uhr

Hallo,

da kann man doch kaum etwas falsch machen. Bei youtube gibt es auch videos dazu. Probier es doch in Ruhe aus und wenn du nach einigen Versuchen immer noch ein ungutes Gefühl hast, kannst du dort ja anrufen.

Nica

Beitrag von tragemama 09.01.11 - 19:32 Uhr

Da kann man sehr viel falsch machen. Zu mir in die Trageberatung kommen ausschließlich Leute mit grottenfalsch eingestellter Manduca...

Beitrag von elzstern 09.01.11 - 19:40 Uhr

Eben deswegen denk ich mir das auch. Es soll ja auch noch gesund sein und nicht nur bequem.

Beitrag von nica23 09.01.11 - 19:41 Uhr

Was kann man denn da falsch machen?

Beitrag von tragemama 09.01.11 - 21:34 Uhr

Den Neugeboreneneinsatz fälschlicherweise noch oder nicht mehr nutzen, die Druckknöpfe vom Einsatz falsch schließen, Reißverschluss auf oder zu, sämtliche Längenregulationsriemen falsch einstellen, den Hüftgurt auf den Rippen schließen und und und...

Beitrag von nica23 09.01.11 - 21:42 Uhr

Vielen Dank für die Info. Das ist aber eine Menge. Ab wann geht es denn ohne Einsatz und ab wann darf der Reißverschluss zu?

Beitrag von tragemama 09.01.11 - 21:49 Uhr

Genau das ist ja das Problem, das man das eben nicht so pauschal sagen kann, das kommt auf Körperbau von Kind und Träger an. Ohne Einsatz geht aber i.d.R. dann, wenn der Steg so gut passt, dass die Knie außerhalb des Stegs sind und die Beinchen unterhalb des Knies frei baumeln können. Den Reißverschluss würde ich nur schließen, wenn das Kind die Enge an den Schultern nicht mag.

Andrea

Beitrag von nica23 09.01.11 - 22:07 Uhr

Danke nochmal. Habe momentan den Steg abgebunden, da meiner mit 68cm und 7.5 kg die Enge im Einsatz nicht mag. Er ist fast 5 Monate und wird jetzt am liebsten getragen, weil er alles sehen will.

Beitrag von elzstern 09.01.11 - 22:13 Uhr

Ja ein Danke auch von meiner Seite.

Ich werde dann auf jeden Fall das Geld nochmal investieren damit ich auch auf der sicheren Seite bin.

gruß Alexandra

Beitrag von hummel7 09.01.11 - 20:24 Uhr

Hallo,
ich denke auch, dass man sehr viel falsch machen kann.
Ich hatte mir auch eine Manduca bestellt. Dann kam ich mit den Gurteinstellungen nicht klar und habe mir einen Termin bei einer Trageberaterin gemacht.
Und gemeinsam stellten wir fest, irgendwie passt die Manduca für meine Tochter gar nicht!!
Sie war zu dem Zeitpunkt hätte sie die Beine drinnen tragen sollen und das passte halt nicht.
Wir haben uns dann für einen Hoptei von Hoppediz entschieden, nachdem wir uns durch die Modelle der Beraterin durchprobiert hatten.
Also mach dir lieber einen Termin, das Geld lohnt sich, denke ich. Kann ich nur zu raten.
Liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
Hummel7