Wir trennen uns, aber ich weiß nicht wie es jetzt weiter gehen soll...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Trennung 09.01.11 - 18:53 Uhr

Hallo!

Zwischen meinem Freund und mir krieselt es schon länger. Leider sind in der Zeit meine Gefühle für ihn immer mehr geschrumpft und es knallt immer häufiger zwischen uns. Heute nachmittag kam dann endlich das erlösende Gespräch - wir trennen uns. Ohne Gefühle hat es einfach keinen Sinn mehr, denke ich...

So weit so gut - wir haben zwei kleine Kids zusammen (4 & 1 Jahr). Ich gehe in Teilzeit arbeiten, flexibel auch mal bis 20 Uhr. Bisher waren die Kids tagsüber in Kita und Tagesmutter, mein Freund hat sie nachmittags abgeholt und wenn er abends zur Arbeit musste kam der Babysitter bis ich von der Arbeit kam. Mein Freund sagt aber nun, wenn er hier auszieht, dann ist er ganz weg, also er möchte KEINEN Kontakt mehr zu mir und den Kids. Also kann ich auf seine Unterstützung bzgl. den Kids nicht zählen. Sonst hab ich aber niemanden, der die Kids von Kita und Tagesmutter holen könnte bis der Babysitter kommt. Was mach ich nun in der Zeit? Ich kann doch jetzt nicht meine Arbeit sein lassen deswegen??? Was mach ich denn nun??? Außerdem - wie sieht das ganze jetzt finanziell aus??? Ich habe ja dann nur noch den Lohn meiner Teilzeitarbeit und das Kindergeld. Ob mein Freund uns finanziell unterstützt weiß ich nicht. Zur Zeit muss ich Tagesmutter und Kita selbst zahlen - muß ich das nun dann auch noch? Muß ich mich dort melden und sagen, dass ich nun alleinerziehend bin mit nur nur XEuro Verdienst?? Was kann ich noch an Hilfe beantragen oder erwarten??? Und wo muß ich mich für alles hinwenden??
Ich bin total durcheinander und hoffe ihr könnt mich etwas in die richtige Richtung lenken...

Danke...

Beitrag von liamitis 09.01.11 - 19:24 Uhr

Mensch das tut mir leid .......

Also für eure Kinder wird dein Ex auf jeden Fall Unterhalt zahlen müssen wenn er der Vater ist. Für dich eventuell auch - je nachdem was er verdient eben.

Wenn er kein Geld hat dann kannst du für die Zwerge Unterhaltsvorschuß beantragen.

Ich würd mich auf jeden Fall mal mit dem Jugendamt in Verbindung setzen wegen der Kita- und Tagesmutterkosten. Das bekommst du scher ermäßigt wenn du nicht viel verdienst.

So ich hoffe ich konnte dir jedenfalls etwas helfen.

LG Liamitis

Beitrag von gh1954 09.01.11 - 19:24 Uhr

>>>Ob mein Freund uns finanziell unterstützt weiß ich nicht. <<<

Das wird er müssen, dir steht Unterhalt für die Kinder zu. Unterhalt für dich bis das jüngste Kind mindestens drei Jahre alt ist.