Vorderwandplazenta - fühlen sich Wehen dann anders an?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von inis 09.01.11 - 19:23 Uhr

Guten Abend, ihr Lieben,

was man nicht alles so für Fragen hat auf einmal... #schein

Also, bei meiner ersten ss hatte ich eine "ganz normale" Hinterwand-Plazenta und merkte sowohl sechs Tage vor der Geburt die Übungswehen sehr gut, als auch unter der Geburt die echten Wehen...

Nun sitzt die Plazenta so halb an der Vorderwand, halb seitlich (links), und auf dieser Seite spüre ich z.B. auch das Kind viel undeutlicher.

Benimmt sich dann der Bauch unter den Wehen auch anders? Sprich kann sich die Bauchmuskulatur dann weniger gut zusammenziehen, und man merkt die Wehen evtl. eher als Rückenschmerzen? #kratz

Lese hier immer mal wieder, daß einige Frauen ihre Wehen fast nur im Rücken gespürt haben...

#danke und lg,
inis mit Iulian (*01.06.08) und kleinem Brüderchen (33.ssw)

Beitrag von belala 09.01.11 - 20:00 Uhr

Hallo,

ich habe 3 Kinder geboren.
Mein 1.Kind wurde 42+3 Ssw geboren. Ich hatte starke Rückenwehen und eine Hinterwandplazenta.
Mein 3.Kind wurde 40+3 Ssw geboren. Ich hatte diesmal eine VWP und keine Rückenwehen.

Dennoch sehe ich keinen Zusammenhang der Geburtswehen und des Plazentasitzes.

LG, belala

Beitrag von jindabyne 09.01.11 - 20:19 Uhr

Zumindest meine Vorwehen spüre ich eindeutig NUR vorne. Muss ja seit Wochen schon liegen wegen Wehen (ja, die tun schon ganz schön weh #schock). Habe gleich zwei VW-Plazenten (Zwillinge) ;-)

Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass ich die Geburtswehen dfann plötzlich nur hinten im Rücken spüre, wenn die Vorwehen alle vorne zu spüren sind... #kratz

Aber mal sehen. hab ja so wie Du auch noch ein paar Wochen... Hoffentlich...

Lg Steffi

Beitrag von anyca 09.01.11 - 20:27 Uhr

"bei meiner ersten ss hatte ich eine "ganz normale" Hinterwand-Plazenta "

VWP ist auch "ganz normal". Und die Wehen habe ich auch im Bauch gespürt, nicht nur im Rücken.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 09.01.11 - 20:31 Uhr

In meiner ersten SS hatte ich eine HWP und im Unterleib Wehen.

In meiner zweiten SS hatte ich eine VWP (habe den Kleinen mehr als deutlich ÜBERALL gespürt) und heftigste Wehen im Rücken.

Das war aber auch der einzige Unterschied.

Beitrag von diana1101 09.01.11 - 21:16 Uhr

Hi,

in meiner Schwangerschaft war die Plazente zum Schluß vorne links.

Unter der Geburt, ich habe eine Einleitung bekommen, hatte ich NUR Wehen im Rücken!
Ich hätte sie gerne im Bauch gehabt, dann hätte ich selbst ein wenig Gegendruck ausüben können.. so war ich die ganze Zeit auf meinen Mann angewiesen, der mir 4 Stunden am Stück den Rücken (LWS-Bereich) massiert hat.

LG Diana

Beitrag von m_sam 09.01.11 - 22:01 Uhr

Hallo,

meine Wehen waren bei allen 3 Kindern gleich (starke Menstruationsschmerzen / Unterbauchschmerzen).

Bei Nr. 1 hatte ich eine HW-Plazenta, bei Nr. 2 bei VW-Plazenta und bei Nr. 3 eine seitliche Plazenta. War also alles vertreten;-)

LG Samy

Beitrag von lienschi 10.01.11 - 22:37 Uhr

huhu,

ich glaube auch nicht, dass da ein Zusammenhang besteht.

Ich hatte eine VWP, keinerlei Senk- oder Übungswehen und keine Rückenwehen... nur "normale" Wehen, sprich Unterleibsschmerzen.

lg, Caro

Beitrag von inajk 11.01.11 - 15:16 Uhr

Ich hatte beides und habe die Wehen als genau gleich erfahren.

LG
Ina

Beitrag von melina24-09-07 14.01.11 - 11:26 Uhr

1 SS <-VW
2 SS<- HiWa

bei beiden die gleichen wehen, nur kindsbewegungen bei baby nr 2 "deutlicher" ;-)#winke