Sohn riecht aus dem Ohr?? Kennt das jemand???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nini8026 09.01.11 - 20:06 Uhr

Hallo,
wir waren heute mir unserem Sohn schwimmen. Danach kam unheimlich viel Ohrenschmalz aus seinem Ohr. Das roch furchtbar.
Auch jetzt riecht sein Ohr noch sehr seltsam. Er hat auf beiden Seiten Paukenröhrchen. Im Moment hat er keine Schmerzen oder so. Fit wie immer! Kann das von dem ganzen Ohrenschmalz sein??`
Danke!
Lg

Beitrag von chaos-queen80 09.01.11 - 20:08 Uhr

Hört er noch gut?
Bei mir war das auch immer, dann hörte ich nicht mehr gut. Ich hatte dann einen Paukenerguss (Wasser hinter dem Trommelfell!).
Das haben wir dann mit Rotlicht behandelt und Luftballons mit zugehaltener Nase aufpusten.
Würde mal zum HNO-Arzt gehen und es kontrollieren lassen.

Schmerzen hatte ich auch nie. Meine Mama merkte es immer daran, dass ich meinen Kassettenrekorder laut stellte und ich viel Ohrenschmalz hatte!


LG
Tina

Beitrag von cori0815 09.01.11 - 20:51 Uhr

hi nini!

Mein Sohn hat auch Paukenröhrchen und seitdem (zumindest seit er Dauerröhrchen hat) hat er unglaublich viel Ohrenschmalz. Habt ihr die Ohren beim Schwimmen vor Wasser geschützt? Wenn nämlich nicht, dann kann es schon sein, dass das Ohrenschmalz vom Wasser ausgespült wurde. Aber keine UNMENGEN...

Dass das mal riechen kann, finde ich nicht so überraschend (auch wenn ich es noch nicht erlebt habe). Aber es ist ja auch Hauttalg und Hautschuppen dabei, also mit dem eigentlichen Ohrenschmalz vermengt, und das kann schon mal etwas "muffig" riechen, kann ich mir vorstellen.

DAS hatten wir neulich: Mein Sohn trägt beim Schwimmen immer passgenau angefertige Ohrenstöpsel (silikon). Trotzdem hatte er neulich nach dem Schwimmen (das zweite Mal in der Woche) ein "Knistern" im Ohr. Als ich zuhause nachschaute, lief dort nicht Ohrenschmalz raus, sondern Eiter. Bei einem Paukenröhrchen schmerzt eine Mittelohrentzündung ja nicht, weil ja kein Druck hinterm Trommelfell entsteht, wenn sich Sekret bildet. Der Eiter läuft einfach durch das Röhrchen ab und gut. Nichts desto trotz musst du dann zum HNO. Und JA, der Eiter riecht übrigens ekelig :-( Also ist es vielleicht eher das??? Wenn er einen Schnupfen oder einen Husten hat, könnte vieles für eine MOE sprechen. Also: ich würde - wenn es nicht aufhört zu laufen - zum HNO gehen, gleich Montag morgen.

LG
cori

Beitrag von tigerbaby1976 09.01.11 - 21:08 Uhr

Hallo,
meinem Sohn lief auch mal übelriechendes aus dem Ohr. Es war so grünlich. Am nächsten Tag war ich beim Kinderarzt und er hatte eine Mittelohrentzündung. Keine Schmerzen, kein Fieber nichts. Ohne Eiter wären wir da nie drauf gekommen. Und 2 Tage später beim HNO war das Trommelfell hin. Das wird wohl mit Paukenröhrchen nicht passieren, denke ich mal. Naja, das ganze war nur der Anfang. Er bekam dann auch ein Röhrchen. Das ist aber raus und nun hat er seit 1 Woche eine MOE im anderen Ohr.
Ich würde mal zum HNO:

Beitrag von tragemama 09.01.11 - 21:19 Uhr

Mir wurde ganz klar davon abgeraten, während der Zeit, in der die Röhrchen drin sind, schwimmen zu gehen, eben weil Wasser (und damit Bakterien) durch die Öffnung gelangen und Schaden anrichten können. Ich würde ihn morgen vorsichtshalber einem HNO vorstellen.