Nieren

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manja112 09.01.11 - 20:41 Uhr

Hallo,

ich hab so ein zwicken das in kurzen abständen hinten oben rechts zieht. Es fühlt sich an ob sich etwas zusammen zieht. Ich hab angst das es die Niere sein könnte da ich schon einmal eine Nierencholik hatte.

Meine befürchtung ist das es wieder eine Nierencholik sein könnte und ich in der 7 ssw. bin.. das bedeutet totaler körperlicher streß und schmerztabletten werden so schnell nicht helfen.. könnte es dem baby schaden?, sollte ich vorsorglich vorher ins krankenhaus fahren? oder abwarten ob es schlimmer wird?

lg

Beitrag von naralabe 09.01.11 - 20:56 Uhr

Hallihallo,

ich will dich nicht verunsichern oder dir Angst machen aber ich habe die gleichen Symtome. Ich war heute im Kk weil die Schmerzen im rechten Nierenbereich immer doller wurden. Ich habe einen Nierenstau (kommt oft in der SS vor). Die Schmerzen waren sehr stark und unangenehm.

Ich habe die Schmerzen zwar immer noch aber jetzt weiß was los ist und das es dem Baby gut geht.

Ich an deiner Stelle würde ins KK fahren, sicher ist sicher!

LG Nadine

Beitrag von manja112 09.01.11 - 20:58 Uhr

oh okay.. das werd ich dann wohl mal machen..

danke

Beitrag von nadine2112 09.01.11 - 21:07 Uhr

Juhuuuuu :)))

Kann mich da meiner Vorrednerin nur anschliessen ... würde es auch auf jeden Fall abklären lassen ... sicher ist sicher !!!

Hab auch seit 3 Tagen mit dem Laster zu kämpfen -.- und weiss wovon du redest :(((

Bin dann am Freitagabend auch ins KH weil die Schmerzen unerträglich waren und ich nicht wusste obs meiner Maus gut geht !!!

Haben sofort ein Ctg und Ultraschall durchgeführt ... war alles in Ordnung :) aber meine Kleine hat es sich vor meiner rechten Niere bequem gemacht und deshalb der Nierenstau ... da Blut- und Urinwerte in Ordnung waren (keine Entzündungszeichen) konnte ich auch wieder nach Hause :)))
Muss nur weiter beobachtet werden, weil was nicht ist kann noch werden -.-
was ich nicht hoffe -.-

Viel trinken, nicht auf die betroffene Seite legen, auf die andere (um die betroffene zu entlasten) und wenns garnicht geht, wurde mir gesagt kann ich bis zu 2g Paracetamol einnehmen ...

Ich kämpfe mich so durch ... aber wenn es alles nix nutzt werde ich ins KH gehen ... da die Schmerzmittel über die Infusion schneller helfen und wirksamer sind und man ist gleichzeitig unter Beobachtung !!!

Wünsche dir eine gute Besserung !!!

Lg Nadine (ab morgen 29. SSW ) mit Babygirl inside #verliebt

Beitrag von mooriee 09.01.11 - 21:31 Uhr

Also, da du in der siebten Woche bist, kann ich mir kaum vorstellen, dass es sich bei dir um einen Nierenstau handelt. Deine Gebärmutter und das Baby sind noch viel zu klein dafür als dass sie auf deine Harnleiter drücken könnten.
Ich hab seit der 21. SSW beidseitigen Nierenstau, war auch mit Nierenbeckenentzündung und Koliken im KH. Ich kann dir sagen, dass sind Schmerzen, da überlegt man nicht mehr, da fährt man einfach ins Krankenhaus. Bei gelegentlichem Zwicken würde ich persönlich erst einmal abwarten...