Schon zufüttern???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wunschkind16082010 09.01.11 - 20:45 Uhr

Hallo, zusammen ich habe vorkurzem schonmal was wegen zufüttern geefragt aber die Situation hat sich geändert.
Bis vor einer Woche hat mein schats der fast 5. Monate ist noch pre Nahrung bekommen, was ich jetzt aber auf normale 1 ser Milch umgestellt habe weil er nicht mehr richtig datt geworden ist.
jetzt habe ich das gefühl das es immer noch nicht so das richtige ist er ist am tage alle 3. stunden ca 180ml.
ich habe aber das gefühl das er auch schon bereit für das zufüttern ist.
Meine erste frage ist welche anzeichen sind das, wenn er bereit ist für Brei???
Und ich habe darüber das ich denke das er soweit ist mit meiner Kinderärztin gesprochen, aber sie ist dafür das ich wart bis er 6 Monate alt istr.

Jetzt weiß ich nicht so recht was ich machen soll, ich hoffe Ihr könnt mir weiter Helfen.
Danke schonmal.

Beitrag von dasthes 09.01.11 - 20:53 Uhr

Hallo,

ich stille (meist 3 h Rhythmus), wenn meiner dann doch mal ausnahmsweise Flasche kriegt trinkt er locker 180 ml und kommt wieder nach 3 h. Das ist am Tag, Nachts kommt er meist nur 1 mal.
Er ist jetzt 14 Wochen. Also völlig normal das Verhalten von deinen Kleinen und kein Grund jetzt schon zuzufüttern.

Wenn du es trotzdem nicht abwarten kannst, bis 6 Monate, dann warte wenigstens bis er keinen Zunenstreckreflex mehr hat (schiebt die Zunge nicht mehr vor, wenn du ihm zum Beispiel die D-Tablette auf dem Löffel gibst oder Globuli), klaut dir das Essen, um es selbst in den Mund zu stecken. Kann mit hilfe sitzen.

Wenn dir dein Bauchgefühl sagt, er ist so weit und nicht nur weil alle anderen es erwarten, dann probier es aus. Wenn es nicht klappt, dann wartest noch. Aber es kann auch passieren, das nach Breieinführung die Flaschenabstände sich verkürzen, aber weniger getrunken wird pro Flasche.

LG thes

Beitrag von redrose2282 09.01.11 - 21:24 Uhr

huhu

ich gebe auch die 1er nahrung, und robin kommt rotzdem alle 2 manchmal(aber sehr selten) alle 3 std. er wird am 13.1. vier monate alt. dass die babys sooft hunger haben ist noral. du kannst die 1er ebenso wie die pre nach bedarf füttern.

du kanst versuchen, ob er schon mag, aber der zungenstreckreflex, sollte weitestgehend nicht mehr vorhanden sein. meine tochter war beispielsweise mit 4,5 monaten soweit, dass ich ihr etwas zu essen gab. mein sohnemann hingegen noch lange nicht. er liebt seine milch.

die entscheidung, ob du ihm etwas zuessen anbietest liegt bei dir. wie gesagt, versuchs, wenns nicht klappt, warte noch etwas.

lg red

Beitrag von berry26 10.01.11 - 09:18 Uhr

Hi,

dein Baby hat doch einen Super-Rhytmus!! Mehr kannst du echt nicht erwarten!

Wenn du meinst dein Baby ist beikostreif... das sind die Anzeichen!

Dein Baby kann im Hochstuhl sitzen
Dein Baby kann gezielt greifen und sich Essen in den Mund schieben
Dein Baby macht beim Essen Kaubewegungen
Dein Baby schiebt das Essen nicht mehr aus dem Mund

LG

Judith