ist das Anfangs normal mit den Händen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von melschmie 09.01.11 - 20:55 Uhr

Hilfe

Mein Sohn hat glaube ich die gleiche "Macke" wie ich auch. Also, seit ich ein Baby war machen meine Hände immer das Gleiche. Das heißt - wenn ich die eine zudrücke geht die andere leicht mit und wenn ich mich kratze dann bewegen sich die Finger der Anderen auch. Ich dachte immer so etwas ist einzigartig und eine Laune der Natur.

Aber:

Mein Sohn ist 5 Monate. Wenn er eine Rassel in der Hand hat schließt er die andere auch und bekommt sie nicht auf um an die Rassel oder etwas anderes zu greifen. Er ballt also die freie Hand zur Faust.
Jetzt weiß ich nicht ob er das tatsächlich geerbt hat oder ob das bis zu einem gewissen Alter normal ist.
Bitte helft mir

Beitrag von muffin357 09.01.11 - 20:57 Uhr

Nora ist 4 Monate alt und macht das auch noch synchron.

wie es damals bei julian war, weiss ich nicht mehr, - aber zumindest für dieses alter scheint es noch normal zu sein ...

#winke tanja

Beitrag von melschmie 09.01.11 - 21:03 Uhr

Danke für deinen Beitrag. Ich habe mal gelesen das die Babys mit der einen Hand das Spielzeug halten und es mit der anderen untersuchen. Deshalb bin ich mir nicht sicher.
Freue mich über weitere Antworten

Beitrag von muffin357 09.01.11 - 21:13 Uhr

das mit dem handwechseln kommt später
http://www.hallo-eltern.de/M_Baby/entwicklung_prozent.asp

Beitrag von dominiksmami 09.01.11 - 23:10 Uhr

Huhu,

das die Hände ( auch Füße ) sich anfangs spiegeln ist völlig normal.

Es sollte sich aber mit der Zeit verlieren.

Ich denke die Veranlagung hat er vielleicht von dir geerbt, früher bei uns wurde da ja auch noch nicht wirklich nach geschaut.

Sollte er es über die Kindergartenzeit hinaus beibehalten würde ich mal den KiA darauf ansprechen..:Ergotherapie kann da gut helfen.

lg

Andrea