Ist mein Baby zu dick???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von -baby2010- 09.01.11 - 22:14 Uhr

Hallöchen,

meine Maus ist jetzt 8 Wochen alt und wiegt bei einer Größe von 55cm ca. 5kg, sie hatte ein Geburtsgewicht von 3160g und war 51cm groß.

Sie bekommt nur Muttermilch, ich lege sie alle 2-3 Std an manchmal auch öfter. Sie ist schon ein kleines Muppelchen und ich möchte sie jetzt auch nicht "mästen".
Was meint ihr?

Ist mein erstes Kind deshalb bin ich da etwas verunsichert. #gruebel

#danke

Lg Mally mit #baby 8 Wochen #verliebt

Beitrag von mela05 09.01.11 - 22:19 Uhr

Warum sollte sie zu dick sein #kratz?

Mein Sohn wog bei der U3 mit 4 Wochen 4740 gramm und war 56 cm groß. Geburtsgewicht war 362 gramm und 48 cm.

Jetzt mit 15 Wochen wiegt er 7300 gramm und ist 65 cm groß.

Deine Maus ist alles andere als dick sondern wie ich denke normal.

LG
Amela

Beitrag von -baby2010- 09.01.11 - 22:22 Uhr

#danke für deine Antwort.

Naja, es gibt leider immer die älteren Damen die ja alles besser wissen und einen auch mal leicht verunsichern.

Mir wurde gesagt es ist zuviel, wenn sie 1kg pro Monat zunimmt.

Beitrag von anela- 09.01.11 - 22:21 Uhr

Ein voll gestilltes Baby kann man nicht überfüttern und kann auch nicht zu dick sein.

Unser Sohn wog bei der Geburt schon 4.370 g bei 53 cm und hat danach auch seeeeehr gut zugenommen. #verliebt Mit 6 Monaten wog er schon über 9 kg. Jetzt ist er fast 17 Monate und wiegt 10,5 kg. Wenn das Krabbeln etc. losgeht, verliert es sich wieder.

Beitrag von n-n 09.01.11 - 22:54 Uhr

#pro

Beitrag von hoffnung2011 09.01.11 - 22:26 Uhr

hi das kann ich verstehen, du kannst aber doch das Kind nicht hungern lassen. Jaaa, du könntest es mit Schnuller versuchen aber warum ?

ich war bei meiner Tochter auch sehr verunsichert. Sie war ein Flaschenbaby und auch nie satt. Wir hatten die ersten Wochen eine tägliche Zunahme von 50gramm am Tag. Sie war immer auf der obersten Grenze. Jaaa und ?

Heute ist sie fast drei. Sie ist sehr groß und schlank, wirklich schlank. Sobald das Kind mit Beikost anfängt und dann umso mehr, wenn es anfängt zu krabbeln, dass ist jegliches Babyspeck vorbei und dann entscheidet sich, ob das Kind dann dick bleibt odern icht..
Mein sohn ist jetzt glaube ich nicht nicht ganze 7 wochen alt. Er hat Tage, da nimmt er 100 Gramm zu, am Tag. heute hatten wir 60 Gramm. Und er ißt nicht einmal seine Mahlzeiten manchmal auf und ich füttere nicht nach Bedarf aber tatsächlich regelmäßig nach X Stunden..

Und ? Ich bin sooo froh, er nimmt schööön zu.

Du darfst dich freuen, es ist einfach toll. Glückwunsch!

Beitrag von steffi0413 09.01.11 - 23:04 Uhr

Hallo Mally,

laut WHO Gewichtskurve für gestillte Babys liegt sie genau auf dem 50 percentil. Dh. ganz genau in der Mitte, keinesfalls dick!

http://www.who.int/childgrowth/standards/WFA_girls_0_13_percentiles.pdf

LG
Steffi

Beitrag von anom83 09.01.11 - 23:45 Uhr

Hallo,

mach dir da mal keine Sorgen. Ein gestilltes Kind kann nicht überfüttert werden.

Mein Sohn Niklas hat in 12 Wochen 4.330g zugenommen (von 3070g auf 7370g).

Jetzt ist er 19 Monate alt und auf keinen Fall zu dick.

LG Mona

Beitrag von hebigabi 10.01.11 - 07:34 Uhr

Mein 2. hatte ein Geburtsgewicht von 3440 gr und nach knapp über 4 Wochen schon 5 kg :-p.

NEIN - dein Kind ist nicht zu dick und du kannst stolz darauf sein, dass es so gut zunimmt.

Und selbst wenn es aussehen sollte wie ein Michelinmännchen- es ist ein Stillkind und da ist das absolut latte!

LG

Gabi

Beitrag von tweetiex80 10.01.11 - 08:29 Uhr

HAllo Gabi,

wieso heißt es eigentlich immer, dass es bei den Stillkindern ok ist.

Mein 1. wog bei der Geburt 4,2kg mit 6 Monaten dann schon über 10, mit 9 Monaten dann über 12kg. Er bekam die Flasche. Muss aber dazu sagen, dass er viel geschlafen hat, und durch eine Muskelschwäche hat er sich kaum bewegt. Man mag es mir nicht glauben, er hat die Mengen was auf der PAckung steht nichtmal ansatzweise geschafft, er trank viel weniger.

Heute ist er 8, gertenschlank, wo man die Rippen leider schon zählen kann. Er futtert mittlerweile aber wie ein Scheunendrescher ;)

Die Hebamme meinte, dass die meisten schwergeborenen Babys später die dünnsten Kinder werden. ;-)

Lg Maja, die jetzt auch mal behauptet, dass selbst das Gewicht bei "Flaschen"babys ok wäre ;-)



Beitrag von berry26 10.01.11 - 09:29 Uhr

Hi,

dein Baby darf soviel wiegen wie es will, solange es die richtige Nahrung bekommt. Mit Muttermilch und Muttermilchersatz kannst du ein Baby nicht überfüttern!

LG

Judith

Beitrag von schnucky666 10.01.11 - 10:27 Uhr

In dem alter gibt es keine zu dicken Babys...
Ich bin froh das mein Noah ein propper Kerlchen ist, denn sollte er mal richtig krank werden (Magen-Darm. z.B.) muß ich mir nich gleich sorgen machen, weil er genug hat von dem er zehren kann...
Außerdem gehört doch an so ein Baby bisschen Speck...is doch viiiiieeeel knuddeliger. Und ich glaube mit Muttermilch kannste sowieso nicx falsch machen!

Beitrag von bobberla345 10.01.11 - 10:28 Uhr

Guten Morgen,

das is doch nicht viel????Oder???

Meine jüngste kleinste kann ich nicht sagen;-) wog bei der Geburt 4260g und war 55cm groß bei der U3 vor paar Wochen hatte sie dann schon 5400g und war 57cm. Laut Kiärztin alles ok und normal. Heute ist sie auch knapp 8Wochen und ich denke sie knackt die 6Kilogrenze locker. Sicher sie ist nicht das Minibaby was ich gerne gehabt hätte und sieht auch schon viel älter aus aber wenn Hebigabi dir schreibt das ist alles normal und ok dann ist es das auch:-)
Meine Motte trinkt auch meist alle 2-3std am Tag und in der Nacht ist es unterschiedlich mal 3 mal sogar 4-5 std Ruhe.
Du hast halt einfach super Mumilch. Bei meiner dritten Tochter die ist jetzt 2 Jahre war das alles viel schwieriger und ich musste sie wiegen und hatte echt angst das sie nicht zunimmt. Da war wohl meine Mumich nicht so nahrhaft aber verhungert ist sie mir auch nicht und die kam mit 3610g und 51cm auf die Welt. Was ich damit sagen will ich habe jetzt 4 Kids die ersten wurden nicht gestillt bzw. eines nur kurz und alle haben sich super entwickelt. Der große is nun fast 18Jahre und schlank und lang. war eher ein Bummelchen als Baby und Kleinkind. Die 2 jetzt 13 Jahre war Minibaby 2670g 48cm und is heute auch Normalgewichtig.

Das kann man so alles noch garnicht sagen wie sich die kleinen später entwickeln. meine Kiärztin meinte nur man muss später ausfpassen wenn man Beikost gibt. Jetzt beim Stillen kann die kleine nicht zuviel bekommen.

LG Sonja die sich da schon auch so ihre Gedanken macht wenn sie ihre Mobbelmaus so ansieht;-)

#winke#winke