Mandelentzündung während der Geburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamamaus90 10.01.11 - 07:11 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben! #winke

Seit ein paar Tagen schlage ich mich mit totalen Halsschmerzen rum! Heute früh ist mir aufgefallen, dass meine Mandeln eitrige Punkte haben - also tippe ich mal auf Mandelentzündung! Außerdem ist meine komplette Zunge voller Bläschen und mein Mund fühlt sich so an, als wenn ich mich total verbrannt hätte! :-(

In genau einer Woche - am 17.01. - wird mein kleiner Sohn per Kaiserschnitt geholt und nun habe ich Angst, dass ich ihn danach nicht so kuscheln und knutschen kann, wie ich gerne möchte. Ich weiß ja, dass eine Mandelentzündung ansteckend ist!

Werde gleich auch zum Arzt gehen und mir noch ein Antibiotikum holen, damit ich wenigstens ein bisschen Hoffnung schöpfen kann!

Was meint ihr, mache ich mir zu viele Sorgen oder sind die berechtigt?

Lg, Meli #herzlich Ian - ET-7

Beitrag von 020408 10.01.11 - 07:16 Uhr

ja sie sind besrechtigt!aber du gehst ja zum doc und ich denke mal in ner woch haste das hinter dir und du kannst gleich mit deinem baby kuscheln!!!!!
alles gute und gute besserung glg lotte mit drei kids an der hand und keks 15+2

Beitrag von mamamaus90 10.01.11 - 07:18 Uhr

Danke dir! #liebdrueck

Ich hoffe echt so sehr, dass in einer Woche alles wieder gut wird! Und ich hoffe, dass mein Mann sich jetzt noch nicht angesteckt hat!

Beitrag von hebigabi 10.01.11 - 07:26 Uhr

Das hört sich nach Angina an - und sobald du deine Medis nimmst ist es nach 2-3 Tagen meist schon wieder gut, du solltest sie aber dann trotzdem weiter nehmen.

Also besteht dann für dein Kind in 1 Woche keinerlei Gefahr mehr.

LG

Gabi

Beitrag von mamamaus90 10.01.11 - 07:28 Uhr

Danke dir Hebi Gabi! #liebdrueck Total lieb von dir, dass du geantwortet hast!

Das macht mir wirklich Mut und Hoffnung!

Lg, Meli