Kann das wirklich sein???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von funkeline1976 10.01.11 - 07:22 Uhr

Moin ihr Lieben,

ich habe letzte Woche Montag bei der Arbeit erzählt, dass ich schwanger bin. Mein Chef hat entschieden, dass es für mich keinen Ersatz gibt, sondern meine Arbeit auf die anderen umverteilt wird. Ganz toll. Meinem Gewissen geht es dabei nicht gerade gut. Die Arbeit ist so schon kaum zu schaffen. Aber egal.

Wir haben uns dann zusammen gesetzt, um zu besprechen wie wir das lösen. Muschu beginnt am 31.5. Plus 22 Tage Urlaub plus Überstunden. Da werde ich wohl Ende April weg sein.

Ich bin ab morgen in der 15. SSW. Irgendwann meinte mein Kollege (selbst Vater): bisher war dir ja nicht schlecht. Aber wer weiß, das kann ja sicherlich noch alles kommen. Das müssen wir mit einplanen

Meint ihr es kann wirklich sein, dass die Übelkeit doch noch kommt? Mir war in den 14 Wochen noch nicht ein Mal schlecht #pro#schwitz

Lg und einen guten Start in die Woche

Beitrag von kasw1981 10.01.11 - 07:23 Uhr

Möglich ist alles, aber ich denke eher nicht. Die SS-Übelkeit kommt ja daher, dass der Körper mit dem zunehmenden HCG-Pegel nicht klar kommt und der nimmt jetzt eher wieder langsam ab.

LG

Steffie #winke

Beitrag von funkeline1976 10.01.11 - 07:28 Uhr

Davon ich voll und ganz deiner Meinung....ich glaube auch, dass es so bleibt.

Mal sehen, was andere so für Erfahrungen haben.

Beitrag von meandco 10.01.11 - 07:35 Uhr

nö, denk ich nicht. übelkeit hat man normalerweise in den ersten 12 wochen. angeblich weil der körper einen fremdkörper ortet - und den auf die übliche weiße los werden will wie man die meisten erreger loswird ...

mir war bei der großen auch nie schlecht - abgesehen von der geburt und da ist das kein thema mehr für deinen arbeitsplatz, da war ich schon längst im kh ;-)

diesmal hatte ich zwar übelkeit, musste mich aber nicht übergeben ... übelkeit ist auch schon lange weg #pro

von da aus sollte alles gut gehen. finde das verhalten aber trotzdem sch... von deinem chef. will er deinen job wegrationalisieren??? so, während du karenz warst ging es ja auch??? #kratz

lg
me

Beitrag von mauz87 10.01.11 - 07:48 Uhr

Sicherlich kann es sein.

Und Übelkeit ist nicht nur die ersten 12 Wochen der SS üblich.

Auch zum Ende der SS kann sich die Übelkeit wieder einschleichen, genauso kann es die ganze SS über sein das Dir übel sein wird.



Aber soooo schlimm ist es nun auch nicht.

lG mauz ( 38.SSW)

Beitrag von leeoo 10.01.11 - 09:13 Uhr

Hi,

soweit ich weiß kann immer alles noch passieren, halte es aber für sehr unwahrscheinlich, dass eine Übelkeite bei Dir noch arg kommen kann.

Aber was anderes:

Ein kleine Tipp an alle berufstätigen Schwangeren:
Wenn Ihr den ausstehenden Urlaub nach der Erziehungszeit nehmt, dann bedeutet es für Euch bares Geld!
Nehmt Ihr den Urlaub VOR Eurer Mutterschutzfrist, dann bekommt Ihr natürlich ganz normal GEhalt weiter.
Nehmt Ihr es NACH der Mutterschutzfrist, dann verliert Ihr für den Zeitraum das Elterngeld, weil das nur auf ein Jahr nach Geburt desKindes gezahlt wird, soweit kein anderes EInkommen dabei ist.

Nehmt Ihr aber den Urlaub NACH dem Erziehungsurlaub, so steht Euch für diese Zeit noch das Geld wie von vorher zu.

Nützt natürlich nur denen besonders, die vor der SS ganztags berufstätig waren und hinterher auf halbtags gehen.
So werde ich es jedenfalls machen ...


LG