Erfahrungen mit Ohrstöpseln bei Kindern?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von helikopta 10.01.11 - 08:32 Uhr

Hallo,

wir wollem mit unserer Tochter (10) auf ein Konzert gehen.
Nun sind wir beide der Meinung das sie besser mit Ohrstöpseln gehen sollte.
Wer von euch hat bei seinen Kindern schon Erfahrungen gesammelt was Ohrstöpsel bei Kindern angeht?
Welche sind gut? ich hebe fertig geformte gesehen und auch was von einem Wachs gehört das sich anpassen soll.
Wäre für erfahrungen seh dankbar.

LG

helikopta

Beitrag von pupsy 10.01.11 - 08:53 Uhr

Hallo,

mein mittlerer hat zum schwimmen selbst angepasste Ohrstöpsel. Verhindern das nict zu viel Wasser ins Ohr läuft. Hören tut der auch so gut wie nichts. Es sei, ich schrei ihn an#schwitz Die selbst angepassten haben auch ihren Preis.

Ich würde evtl ganz normale Oropax (richtig geschrieben?) nehmen. Aber sehr wahrscheinlich wird Töchterchen diese eh nicht drin lassen

Aso, er ist 6 Jahre alt.

Lg
nicole

Beitrag von floehly 10.01.11 - 09:03 Uhr

Hallo,

nimm Ohropax colour; sehen "gut" aus & sind für Konzertlärm geeignet.

Gruß
Floh

Beitrag von sillysilly 10.01.11 - 16:42 Uhr

Hallo

da hilft dir nur ausprobieren .

Wir hatten sowohl Wachs, als auch andere - nichts hat auf Dauer gehalten.

Aber bei deiner Tochter sind die Ohreingänge ja schon größer - da passen sie bestimmt besser

Grüße Silly