Habe eine Hochzeitseinladung - Erfahrungen / Meinungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von phienchen86 10.01.11 - 08:44 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich bin gerade etwas hin und her gerissen und möchte Eure Erfahrungen und Meinungen.

Gestern hat mich eine meiner besten Freundinnen zu ihrer Hochzeit Anfang Juni eingeladen. #huepf Freue mich riesig und wäre total gern dabei.

Das Problem: Ich habe Geburtstermin am 01. Mai, d.h. unser kleiner Mann wäre da grad mal 4 Wochen - wenn er denn pünktlich kommt. #verliebt

Fahren müssten wir gute 500km - würden dann natürlich paar Tage bleiben. Die Fahrt würde vielleicht sogar gehen, denn soweit ich weiß, schlafen die Kleinen am Anfang ja sehr viel, haben aber natürlich auch noch nicht den richtigen Rhythmus gefunden. #schwitz

Aber nach der Fahrt kommt ja auch noch die Hochzeitsfeier mit Musik, vielen vielen Leuten usw. #gruebel

Letztendlich müssen wir sowieso kurzfristig entscheiden, denn ich weiß weder wie es dem kleinen Mann - noch wie es mir nach der Geburt gehen wird.

Es ist unser erstes Kind und ich habe keinerlei Erfahrungen, was wir in dem Moment unserem Baby zumuten würde.

#danke für Eure Antworten, Meinungen

Sophie mit kleinem Mann 25.SSW #verliebt

Beitrag von nanunana79 10.01.11 - 08:48 Uhr

Hey,

ich würde es mir offen halten und sehen wie es Dir und dem Kleinen geht.

Vielleicht könnt ihr ja schon einen Tag vor der Hochzeit anreisen, dann seid ihr alle etwas entspannter.

LG

Beitrag von sephora 10.01.11 - 08:51 Uhr

hallo,

also um ehrlich zu sein, rückblickend hätte ich das also viel zu großen Stress empfunden.
Am Anfang ist man so beschäftigt mit dem Baby und sich selber...wie klappt es mit dem Stillen? Wie oft will das Baby trinken? Wie schläft es? Hat es vielleicht Blähungen? Und dann es es für so ein Mini ja auch nicht optimal gleich am Anfang so lange im Maxi Cosi zu sitzen..der ganze Stress dort.
Muss ja erstmal auf der Welt ankommen! Wobei man auch sagen muss, die Kleinen können überall pennen, die brauchen nicht unbedingt Ruhe.

Ich hätte es mir nicht vorstellen können. Wollte das Baby in Ruhe kennenlernen und mich an die neue Situation zu Hause gewöhnen. Und dann, was ist wenn du zum Arzt muss weil du dir wegen irgendwas sorgen machst mit dem Pups ( was ich nicht hoffe..aber leider hat man anfangs immer wieder irgendwelche bedenken).

Mein Wochenfluss war zu diesem Zeitpunkt übrigens auchnoch nicht vorbie..Alles in allem, ich würde mal abwarten und spontan entscheiden. Aber ich hätte es nicht gemacht!

lg

Beitrag von bunny2204 10.01.11 - 08:52 Uhr

Wir haben selber geheiratet als unser Kleiner 8 Wochen war...war absolut kein Problem. Ich würde es mir offen halten und kurzfristig zusagen. ich denke mal Deine Freundin wird das verstehen und 2 (3 ;-) ) Personen noch dazuzufügen geht immer.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von taumelkaefer 10.01.11 - 08:53 Uhr

huhu, ich war 2 wochen nach der geburt meiner tochter auf ner hochzeit. allerdings mussten wir nur rund 100 km fahren. mir gings schon 4 tage nach der geburt prima. das ist aber ja bei jedem verschieden. haltet es euch offen. unsere kleine hat super mitgemacht bzw. hatten die einen raum wo sie ja meistens geschlafen hat. wir waren nachmittags da und sind auch abends gegen 9 wieder heim.

lg

Beitrag von jurbs 10.01.11 - 08:56 Uhr

auf unserer Hochzeit war eine Familie mit nem kleinen Schatz, der da grad 5 Tage alt war - hat die gesamte Zeit quasi nur gepennt im Kinderwagen, die Eltern waren eben öfters spazieren, haben mal gestillt ... das kann Dir keiner sagen wie Dein Kind sein wird - ich würde fraglich zusagen, also dass super gern, aber Ihr das mit dem Kind nicht einschätzen könnt und Euch kurzfristig entscheiden wollt/müsst

Beitrag von dschinie82 10.01.11 - 09:09 Uhr

Wir waren mit Tim auf einem 50.Geburtstag als er 2 Wochen alt war. Wir mussten zwar nicht weit fahren, aber die Feier an sich war völlig unproblematisch. Ich bin einfach in einen ruhigen Raum gegangen, wenn der Krümel Hunger hatte oder die Windel gewechselt werden musste. Und wenn er geschlafen hat, was er ja die meiste Zeit tat, lag er in seinem Kinderwagen. Die laute Musik oder die vielen Leute haben ihn überhaupt nicht gestört. Bin dann natürlichnicht ganz so lange da geblieben, aber trotzdem würde ich es auch wieder machen. Und mit der Fahrt: Ich würde auch 1-2 Tage eher anreisen und auch danach noch 1-2 Tage bleiben. So ist es sicher nicht ganz so stressig...

Alles natürlich, wenns dir und dem Kleinen nach der Geburt gut geht.

LG
Dschinie

Beitrag von robbie1987 10.01.11 - 09:38 Uhr

Hi,

wir waren 5 Wochen nach der Geburt meiner kleinen Maus auf einer Hochzeit. Die kleine hat eigentlich alles im Kinderwagen verschlafen. Das Brautpaar hat mir sein Zimmer in dem Hotel wo gefeiert wurde überlassen. Da konnte ich in Ruhe abpumpen und füttern. Im Endeffekt sind wir dann wegen mir heim, weil ich einen KS hatte und doch noch nicht ganz so fit war wie ich dachte ;-). Aber ich hab bis 1.00 Uhr durchgehalten. Fahrt hatten wir aber auch nur 50 Min. Wenn ihr jedoch ein paar Pausen macht, wo sich das Kleine mal strecken kann, wird das auch ok sein.

Lg robbie