MAM-Schnuller nicht so gut????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lucie286 10.01.11 - 09:05 Uhr

Guten Morgen.

Unsere Maus nimmt seit dem 1. Monat eigentlich die MAM - Schnuller.
Unsere Hebamme hat damals gesagt, manche Babies haben Schwierigkeiten mit den NUK-Schnullern, da die so glatt sind. Unsere Maus hat die auch immer ausgespuckt.

Nun bin ich über einen Artikel getoßen:
(Hab es mal eben kopiert - ist nur ein Ausschnitt)

"Runde Sauger sind nicht geeignet, da sie der Zunge zu wenig Spielraum geben, um sich zu bewegen" . "Ein Training der Zungenmuskulatur ist jedoch erforderlich, um später sprechen zu können und einen richtigen Lippenschluss zu ermöglichen." Der Schnuller sollte deshalb im vorderen Teil nach unten eine flache Basis besitzen und nach oben gewölbt sein....

Aber wenn mein Kind diese Sauger nun mal nicht möchte.

Könnten wir jetzt mit den MAM - Schnullern später Probleme bekommen mit dem Kiefer und dem Sprechen???
Bin gerade etwas verwirrt...

Liebe Grüße#winke
Mama Nancy und Marilena (4. Monate)

Beitrag von vonnimama 10.01.11 - 09:10 Uhr

Hallo Nancy,

meine Tochter (6) hat nur Mam-Schnuller gehabt und spricht tadellos und einwandfrei. Sie hat auch keinerlei Zahnfehlstellungen.

Mein Sohn (3) hat nie einen Schnuller genommen. Er spricht super für sein Alter (vergleichbar mit meiner Tochter im gleichen Alter), super Zähne.

Meine Babymaus (7 Monate) nimmt Mam-Schnuller (und auch nur die) und bekommt ihr Morgenfläschchen seit sie nicht mehr die Brust möchte aus einer Mam-Flasche, wo der Sauer identisch zum Schnulli ist. Ich denke, sie wird ebenso sprechen können wie ihre großen Geschwister.

Ich dachte immer, die abgeflachten Schnuller seien schädlich für die Kieferstellung?

LG Yvonne mit ihrer Rasselbande

Beitrag von ghost_mouse 10.01.11 - 09:30 Uhr

Hallo,

mein Kleiner nimmt auch nur MAM Schnuller. Ich denke, die runden Schnuller, die nicht so gut sein sollen, sind eher diese Kirschformschnuller. Die sind wirklich kugelrund. Die MAM Schnuller sind ja etwas abgeflacht.

Ich mach mir da keine großen Sorgen.

LG
Katja

Beitrag von dominiksmami 10.01.11 - 09:31 Uhr

Huhu,

wie unsere Logopädin immer so schön sagte....entweder hat ein Kind Schwierigkeiten...oder es hat sie eben nicht.

Sie ist eine verdammt gute Logopäding und hat schon sehr, sehr vieles erlebt und sie sagt es macht kaum einen Unterschied ob Kinder einen Schnuller haben oder nicht und auch welchen sie haben oder nicht. Aus allen Gruppen hätte sie ebenmäßig viele Kinder mit Sprachentwicklungsproblemen.

Es gab nur zwei Gruppen die etwas mehr ins Gewicht vielen....Daumenlutscher und die Kinder die extrem lange den Schnuller hatten.


Von daher...mache ich mir da keine großen Sorgen, Laura mochte Nuk und co gar nicht, aber mit dem von Mam kommt sie gut zurecht.

lg

Andrea

Beitrag von babylove05 10.01.11 - 09:51 Uhr

Hallo

Also ich glaub da werden sich immer die Meinungen scheiden ...

Mein grosser hat am anfang nur MAM oder andere "rundschnuller" genommen .... irgendwann kam es des er auch Nuk genommen hat , sprechen kann er viel , nur er mag nicht , kann aber sehr viele wörter wenn er möchte ..

Meine Kleine nimmt nur Kirchformschnuller ( und auch nur die von Gerber ..USA ) ... ja was soll ich machen , sie schreien lassen weil sie nen saug drang hat aber eben die anderne Schnuller nicht im Mund behalten kann?

Aussderm sind die Nuk schnuller in meinen Augen eher gegen die Natur als die Rundschnuller , ich hab zumindest noch die ne Abgeflachte Brustwarze gesehen ...

Lg Martina

Beitrag von seluna 10.01.11 - 10:21 Uhr

Aussderm sind die Nuk schnuller in meinen Augen eher gegen die Natur als die Rundschnuller , ich hab zumindest noch die ne Abgeflachte Brustwarze gesehen ...


ich schon, an meiner eigenen brust habe ich nach dem trinken sehr gut die NUK form wieder erkannt.

Beitrag von dentatus77 10.01.11 - 09:57 Uhr

Hallo!

Man kann da viel hin und her diskutieren, welche Schnullerform jetzt die beste ist und welche gar nicht geeignet ist.

Fakt ist, dass der Schnuller in jedem Fall besser ist als der Dauem und dass die Schädlichkeit von der Lutschintensität abhängt.

Außerdem sind sich die Kieferorthopäden einig, dass Schäden, die vor dem 3. Lebensjahr auftreten, sich in der Regel nach Entwöhnung wieder von alleine korrigieren, d.h. solange dein Kind nicht über das 3. Lebensjahr hinaus am Schnuller lutscht, ist die Gefahr von Fehlstellungen, die später mühsam korrigiert werden müssen, gering.

Wenn man allerdings von vornherein eine möglichst physiologische Kieferentwicklung begünstigen möchte, sollte man Schnuller wählen, die der Zunge möglichst viel Spielraum lassen, und da ist der Nuk-Schnuller natürlich besser als der Mam-Schnuller. Noch besser ist meiner Meinung nach der Dentistar, da hier der Schaft (also der Bereich des Schnullers, der zwischen den Zähnen liegt) noch dünner ist und außerdem Einbissrillen für die Zähne da sind.

Neulich hab ich allerdings darüberhinaus noch einen Artikel gelesen, der sagt, dass es wichtig ist, dass der Schnullerschaft möglichst flexibel ist, und hätte Mam jetzt einen neuen Schnuller auf den Markt gebracht (oder bringt noch, es war von Anfang 2011 die Rede), der besonders flexibel ist. Schau dich mal nach dem "Mam perfect" um.

Ansonsten mach dir keine Gedanken, fang lieber frühzeitig mit der Entwöhnung vom Schnuller an, dann hast du auch keine großen Schäden zu befürchten.
Und die Sprachschäden, die auftreten können, sind ohnehin sekundär, die Entstehen in Folge der Zahnfehlstellung.

Liebe Grüße!

Beitrag von simplejenny 10.01.11 - 11:39 Uhr

gegen Kieferfehlstellungen kommt es auf den Schaft an und hat erstmal nix mit der Zunge zu tun. Dazu gibts extrem viel Infos im Netz.

Der Mam-Perfect, den ja schon eine Teilnehmerin vor mir erwähnt hat, der hat so einen extrem dünnen Schaft und dazu ist er auch noch extrem weich. So dass die Zunge sich freier bewegen kann als mit dem Nuk-Schnuller.

http://www.mambaby.com/mam_perfect,26517.html

Der Schnuller ist übrigens schon auf dem Markt. Ich hab ihn letztens bei Baby Walz im Laden gesehen.

Es wird aber auch verdammt viel Panik gemacht ... ich würde das Thema etwas lockerer sehen und lieber etwas früher den Schnulli abgewöhnen. Mam ist keine schlechte Firma!!!

Fröhliches Schnullern
Jenny