Komisches Verhalten beim Brei essen....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sarah05 10.01.11 - 10:14 Uhr

Hallo.
Also die Überschrift klingt etwas komisch,aber ich wusste gerade nicht wie ich das Formulieren soll #schein
Meine Maus ist fast 6 Monate alt und wir haben vor 3 Tagen mit Beikost begonnen,weil sie auch immer essen wollte etc.
Nun ist es so,dass ich ihr bevor wir mit Brei begonnen haben immer mal was in die Hand gegeben habe und sie hat es sich selbst in den Mund gesteckt und daran gelutscht und war glücklich ;-) .
Dann habe ich wie gesagt vor 3 Tagen mit Brei begonnen und das komische ist,dass sie seit gestern die Zunge immer raus streckt,wenn ich sie füttern möchte,aber sobald de Brei drin ist "kaut" sie,also dann schiebt sie nichts heraus.
Nun bin ich am überlegen,ob ich es nicht einfach wieder lassen soll mit dem Brei und ihr Fingerfood anbieten soll.
Oder ist das ein normales Verhalten,muss sie das erst lernen?
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von berry26 10.01.11 - 13:16 Uhr

Hi,

die gleiche Erfahrung habe ich bei meiner Tochter auch gemacht. Ihr erstes Essen war Brot und etwas Banane. Sie hat das mit Leidenschaft "gegessen" und so wollte ich auch mit Brei anfangen. Vom ersten Breiversuch bekam sie Bauchschmerzen und hat auch alles mit der Zunge rausgeschoben. Also habe ich noch 4 Wochen gewartet (Zwischendurch hat sie allerdings weiter Brot und Fingerfood angeboten bekommen, da es sonst Terror gegeben hätte)!

Als ich jetzt vor 3 Wochen wieder angefangen habe, hat sie den Mund aufgemacht und mir die Zunge rausgestreckt wenn ich mit dem Löffel kam. Ich denke einfach sie wollte mit dem Löffel so umgehen wie mit dem Fingerfood. Also einfach drauf rumnuckeln. Wenn ich es allerdings in ihren Mund geschafft habe, hat sie ihn mit Begeisterung gegessen und nichts rausgeschoben. Es hat 3 Tage gedauert und dann hat sie kapiert wie es funktioniert und das es einen Unterschied zwischen Brei und Fingerfood gibt.

Wenn es bei euch mit Fingerfood gut funktioniert, kannst du es jederzeit dabei belassen. Wenn deine Kleine allerdings trotzdem Spaß am Brei essen hat, würde ich es einfach immer mal wieder probieren.

LG

Judith

Beitrag von sarah05 10.01.11 - 19:54 Uhr

Vielen lieben Dank für deine Antwort.
Heute hat es etwas besser geklappt,ich werde mal schauen wie das die nächsten Tage aussieht.
Trotzdem bevorzugt sie Fingerfood ;-)
Heute beim einkaufen habe ich irh ein Stück Brötchen gegeben und die Verkäuferin fragte ganz entsetzt,was,sie isst schon Brötchen #schock;-) .
Wie man es macht,macht man es eh falsch ;-)
Liebe Grüsse